Musik-Krimi

Folge 27: Das Gambengeheimnis

Als Hauptkommissar Reuter und Doktor Stradivari vor Professor Erlenbachs Villa aus dem Wagen stiegen, hörten sie von drinnen melodische Töne eines Streichinstruments. Eine Hausangestellte öffnete […]
zum Artikel »


Folge 26: Schumanns Geist

Geistervariationen‘, sagte Hauptkommissar Reuter. „Ein sehr geheimnisvoller Titel. Sie wissen doch sicher, was es damit auf sich hat, Doktor Stradivari?“ Stradivari verzog missmutig den Mund. […]
zum Artikel »


Folge 25: Die Geliebte des „Roten Priesters“

Ich liebe die ‚Vier Jahreszeiten‘ “, bekannte Hauptkommissar Reuter. Dr. Stradivari nickte gnädig. Alle kannten diese vier Konzerte von Antonio Vivaldi. Dabei gab es hunderte anderer, die zu […]
zum Artikel »


Folge 24: Ein Killer auf Bachs Spuren

Dieser Mann soll ein Killer sein?“ Doktor Stradivari sah durch die Glasscheibe ins Vernehmungszimmer. Der Wartende trug einen teuren Anzug mit Krawatte und Einstecktuch in derselben Farbe, […]
zum Artikel »


Folge 22: Caldara und die „Spanischen Trompeten“

Professor Garcia saß an seinem Schreibtisch. Der Oberkörper war auf die Tischplatte gesunken. Eine blutige Stelle an seinem Kopf zeigte, dass er erschlagen worden war. „Wollen Sie denn nichts […]
zum Artikel »


Folge 21: Verdis Quartett

Kriminalkommissar Reuter und Dr. Stradivari standen vor einem Schaufenster, in dem alte Bücher und Noten ausgestellt waren. Über dem Eingang stand in großen Buchstaben „Antiquariat Perlinger“. […]
zum Artikel »


Folge 20: Die Musik des Todes

Musik, die töten kann …“ Dr. Stradivari, der mit dem Neurologen Professor Stettner unterwegs war, schüttelte den Kopf. „Glauben Sie, dass es so etwas gibt?“ „Wenn der Unbekannte, der uns […]
zum Artikel »


Folge 20: Die falsche „Lady Inchiquin“

Es geht um eine Stradivari“, sagte Baron von Hochstetten. „Sind Sie nicht ein Nachkomme des berühmten Geigenbauers?“ „Ich weiß es nicht“, sagte Doktor Stradivari. Bisher hatte er […]
zum Artikel »


Folge 19: Mendelssohns Geheimnis

Ich habe es gefunden, Doktor Stradivari! Ich habe es tatsächlich gefunden! Ich kann alles beweisen. Die Musikwelt steht vor einer Sensation!“ Die Stimme aus dem Telefonhörer klang heiser und […]
zum Artikel »


Folge 18: Der Entführer am Telefon

In dem neonbeleuchteten Büro der Polizei herrschte gespannte Stille. Ein Telefon klingelte. Kommissar Reuter gab Dr. Stradivari ein Zeichen, woraufhin dieser abnahm und sich meldete. Zuerst war nur […]
zum Artikel »


Folge 17: Der Killer im Opernhaus

Doktor Stradivari wollte sich gerade für den bevorstehenden Opernbesuch die Krawatte binden, als Kommissar Reuter bei ihm klingelte. „Es tut mir leid, aber ich brauche Ihre Hilfe“. Dr. […]
zum Artikel »


Folge 16: Ein Liebesbrief von Brahms

Kriminalkommissar Reuter wirkte nervös. „Wir haben zwei Verdächtige. Nur einer kommt in Frage. Die Zeit rennt uns davon …“ „Was ist denn passiert?“, fragte Dr. Stradivari. „Mario Porti […]
zum Artikel »


Folge 15: Blankmanns Ende

Als Doktor Stradivari vor dem Haus des ermordeten Hornisten Alfons Blankmann aus dem Wagen stieg, kam ihm Kriminalkommissar Reuter schon ungeduldig entgegengelaufen. „Gut, dass Sie da sind“, […]
zum Artikel »


Folge 14: Begegnung im Hotel

„Herr Dr. Stradivari?“, fragte eine Frauenstimme, und als er sich umdrehte, stand da eine Blondine um die dreißig – elegant gekleidet und dezent geschminkt. „Entschuldigen Sie“, fuhr sie […]
zum Artikel »


Folge 13: Der angebliche Konzertbesucher

„Ich bin unschuldig. Glauben Sie mir.“ Timo Katenburg, ein junger Mann von Mitte zwanzig, saß zusammengesunken da und starrte vor sich hin. Er trug einen dunklen Anzug mit weißem Hemd und […]
zum Artikel »


Folge 12: Das Puccini-Alibi

Als Dr. Stradivari ins Präsidium kam, erwartete ihn ein gut gekleideter Herr mit graumeliertem Haar, der sich mit Kommissar Reuter gerade ein heftiges Wortgefecht lieferte. „Das lass ich mir nicht […]
zum Artikel »


Folge 11: Das Geheimnis der Strauss-Harfe

Kommissar Reuter und Doktor Stradivari fuhren durch das nächtliche Köln. „Wie kann ich Ihnen denn diesmal helfen?“, fragte Stradivari, der als Musikexperte gelegentlich in speziellen Fällen […]
zum Artikel »


Folge 10: Das Fauré-Geheimnis

Die Todesumstände von Professor Gebhard sind rätselhaft“, sagte Kommissar Reuter. „Geht es denn wieder um Musik?“, fragte Doktor Stradivari. „Es geht um Fauré“. Stradivari nickte. […]
zum Artikel »


Folge 9: Der Mann mit dem Kontrabass

Doktor Stradivari und Kommissar Reuter waren am frühen Abend im Wagen unterwegs, da kam eine Meldung aus der Innenstadt: Einbruch in einer Wohnung! Der Täter war brutal vorgegangen und […]
zum Artikel »


Folge 8: Das Olmützer Alibi

Ich kann meine Frau nicht ermordet haben“, sagte Bernhard Sichelschneider und blickte Kommissar Reuter verächtlich an. „Ich war an dem Abend gar nicht in Deutschland. Ich befand mich mit meiner […]
zum Artikel »


Folge 7: Die geheimnisvolle DVD

Als Doktor Stradivari an dem Haus eintraf, in dem sich Milan Vorceks Geigenbauwerkstatt befand, kam ihm Kommissar Reuter entgegen. „Vorcek ist in seiner Wohnung über der Werkstatt erstochen […]
zum Artikel »


Folge 6: Brankos „Ave Maria“

Kommissar Reuter gab Gas. Der schwere Wagen raste durch die Nacht. Doktor Stradivari atmete tief durch. „Wollen Sie uns umbringen?“, fragte er. „Es kommt auf jede Sekunde an. Vor einer […]
zum Artikel »


Folge 5: Der rätselhafte Verlobte

I ch habe das Vergnügen, Sie zur Verlobung unserer Tochter einzuladen“, sagte Freiherr Friedrich von Saal. „Wir feiern mit 150 Gästen im Grandhotel.“ Doktor Stradivari nahm die Einladung […]
zum Artikel »


Folge 4: Der letzte Kastrat

Viele halten Kastraten für ein Phänomen der Barockzeit“, sagte Leon von Papenburg, als er Doktor Stradivari und den Versicherungsdetektiv Robert Fleischer durch seinen noblen Antiquitätenladen […]
zum Artikel »


Folge 3: Doktor Stradivari und das Versteck der Newski-Brüder

W ir haben es mit einer außergewöhnlichen Bande von Drogenhändlern zu tun“, erklärte Hauptkommissar Reuter. „Sie werden schon sehen. Oder vielmehr hören.“ Der Kripomann und Doktor […]
zum Artikel »


Folge 2: Doktor Stradivari und die geheimnisvolle Händel-Handschrift.

Guten Abend, Herr Doktor“, sagte der Butler, der die Tür der Villa geöffnet hatte. „Sie werden erwartet.“ Baron von Hochstetten kam Doktor Stradivari auf der geschwungenen Treppe entgegen. Er […]
zum Artikel »


Folge 1: Doktor Stradivari und der Tod bei der „Mondscheinsonate“. Von Oliver Buslau

Als Doktor Stradivari an Thiebold Aurichs Haus ankam, wimmelte es von Polizisten. Hauptkommissar Reuter holte den Doktor an der Absperrung ab. „Gut, dass Sie kommen konnten“, sagte er. „Wir […]
zum Artikel »





Top