Konzert

Bild der Woche

Stars and Styles

Aus Amerika hört man in letzter Zeit ja eher verstörende Töne. Wer aber die USA mal wieder von ihrer sinnlichen, kultivierten und unterhaltsamen Seite erleben möchte, der ist beim „Festival […]
zum Artikel »



Hausbesuch

Responsive image

Nicht Rekonstruktion, sondern Re-Kreation: An der Salzach lässt man zum 50. Jubiläum die […]
zum Artikel »

Neues und Altes, Wort und Pioniertat: Der Dirigent hat die erste CD aus der Elbphilharmonie […]
zum Artikel »

alle Artikel »

Musikstadt

Responsive image

Mit Turm, ohne Elfenbein: Das neu eröffnete Musikforum Ruhr bietet den Symphonikern ein Heim – […]
zum Artikel »

Nicht nur Party, Palmen und Kreuzfahrer- Station: Das stolze, schöne Barcelona will sich stärker […]
zum Artikel »

alle Artikel »


Fanfare

Proben, Pleiten und Premieren aus Oper und Konzert

Responsive image

Die plüschige Oper in Stockholm ist inzwischen Christof Loys zweites Inszenierungswohnzimmer. Hier […]
zum Artikel »

Viel Spaß hatten wir in LONDON. Hier gibt es sogar nach einem musiklosen Zwischenspiel Beifall: Da […]
zum Artikel »

alle Artikel »

Da Capo

Gezischtes Doppel der RONDO-Opernkritik

Captain Benjamin „Blummy“ Francis Pinkerton, der Böse aus „Madama Butterfly“, darf als […]
zum Artikel »

Auf die Regiekünste des Barrie Kosky sind wir in dieser Rubrik einigermaßen abonniert. Kosky hat […]
zum Artikel »

alle Artikel »


RONDO-Leserreise

Responsive image

Leserreise

Opernfestival Malta

In Kooperation mit „drp Kulturtours“ bieten wir eine frühlingshafte Musikund Studienreise auf […]
zum Artikel »

RONDO-Leserreise – La Palma, Kanaren

Reif für die Insel

Das schönste an der Festivalsaison ist, das legere Lebensgefühl des Sommers mit dem Genuss von […]
zum Artikel »

alle Artikel »

Café Imperial

Responsive image

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

Der Wiener Operette, je länger sie dauerte, gelangen immer verwegenere Reime: „Wie die Frau nur […]
zum Artikel »

Café Imperial

Eigentlich hatte er Verdis „Falstaff“ dirigieren wollen. Da ihm das Theater an der Wien eine so […]
zum Artikel »

alle Artikel »




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Kein Grund zur Traurigkeit: Eigentlich läuft für Antonín Dvořák in den 1880er Jahren alles rund. Man verleiht ihm ein staatliches Stipendium, er schließt Bekanntschaft mit Johannes Brahms und seinem Verleger Fritz Simrock, und Konzertreisen in alle Welt bescheren ihm den internationalen Durchbruch als Komponist. Zurückgekehrt nach Prag, am Abend, als ihm die Karlsuniversität die Ehrendoktorwürde verleiht, führt er mit zwei befreundeten Musikern sein Klaviertrio op. 90 auf. Doch was […] mehr »


Top