Künstler

Hörtest

Peter Tschaikowski: Violinkonzert D-Dur op. 35

Dieses Violinkonzert ist ein Platzhirsch des Repertoires. Aber warum nur kann mit den alten Katalog-Klassikern heute kaum noch jemand mithalten?
zum Artikel »

Claudio Monteverdi: Il quinto libro de madrigali

Im öffentlichen Streit, den Claudio Monteverdi und der Mönch Giovanni Maria Artusi zu Beginn des 17. Jahrhunderts über Monteverdis 5. Madrigalbuch ausfochten, ging es um weitaus mehr als nur um […]
zum Artikel »

alle Artikel »



Magazin

Schätze für den Plattenschrank

Responsive image

Dreamteam

Als Georg Solti 1969 zum Music Director des Chicago Symphony Orchestra berufen wurde, hatte er mit […]
zum Artikel »

Bach-Ikone

Bach und die Orgel – ab dem 19. Jahrhundert sollten Organisten aus aller Herren Länder sich […]
zum Artikel »

alle Artikel »

Boulevard

Bunte Klassik

Responsive image

Herbe Klangschönheiten aus Skandinavien

Es ist eine herbstlich-herbe Klangwelt, in die das Danish String Quartet mit seinem neuen Album […]
zum Artikel »

Madrigale, Pop und Schlager

Das kommende Jahr steht im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums der King’s Singers – jener 1968 […]
zum Artikel »

alle Artikel »


Musik-Krimi

„Der Tote hieß Süßmayr?“, fragte Doktor Stradivari ungläubig. „Jetzt sagen Sie nur noch, […]
zum Artikel »

Als Hauptkommissar Reuter und Doktor Stradivari vor Professor Erlenbachs Villa aus dem Wagen […]
zum Artikel »

alle Artikel »


Vokal total

Neues für Stimmfachleute

Responsive image

Im Sommer 1953 ging „Der Ring des Nibelungen“ zweimal über die Bühne des Bayreuther […]
zum Artikel »

Gleich zwei Mitschnitte von Rossinis „La gazza ladra“ sind in den letzten Wochen in kurzem […]
zum Artikel »

alle Artikel »

Klavierklassiker

Kulturanschlag auf die Anschlagskultur

Mit diesen drei klangtechnisch exzellenten Aufnahmen, den Besten der So vergnüglich es auch ist, […]
zum Artikel »

Manche Heroen aus dem goldenen Zeitalter des Klavierspiels kennen wir eigentlich nur als alte […]
zum Artikel »

alle Artikel »


Premieren-Abo

Stimmen in HD-Qualität

Responsive image

Zwei Produktionen der „Zauberflöte“, die unterschiedlicher kaum sein könnten, wurden im […]
zum Artikel »

Früher waren sie nur die Austragungsorte, heute emanzipieren sich die Städte und ihre […]
zum Artikel »

alle Artikel »

Retro-Diskothek

Sternstunden zum Nachhören

Responsive image

Der SWR ehrt seinen Gastdirigenten Carl Schuricht (1880– 1967) mit einer zweiten Box […]
zum Artikel »

»Das Neue ist selten das Gute«, meinte Schopenhauer, »weil das Gute nur kurze Zeit das Neue […]
zum Artikel »

alle Artikel »


Musik der Welt

Responsive image

Auch starke Frauen haben den Blues. Davon zeugen Lieder aus Griechenland, Türkei, Portugal und […]
zum Artikel »

Manchmal veranstalte ich mit den ungehörten Rezensionsexemplaren ein Happening. Ich schiebe […]
zum Artikel »

alle Artikel »

Jazz-DVDs

Jazz auf dem Schirm

Responsive image

Einer der berührendsten Musikerfilme der letzten Jahre erzählt von der ungewöhnlichen […]
zum Artikel »

„The Sound Of Jazz“, diesem CBS-Programm vom 8. Dezember 1957, geht ein Ruf wie Donnerhall […]
zum Artikel »

alle Artikel »


Testgelände

Responsive image

Sind Beauty-Kult und Star-Gewese wirklich so neu wie Anna Netrebko und Jonas Kaufmann? Ach was. – […]
zum Artikel »

Im November begeht der Pianist und Dirigent seinen 75. Geburtstag. Drei Boxen feiern das und […]
zum Artikel »

alle Artikel »

Meine Platte

Johannes Brahms

Die vier Sinfonien

WDR Sinfonie-Orchester, Semyon Bychkov
AVIE
zum Artikel »

Johann Sebastian Bach

Matthäus-Passion

Karl Richter
Deutsche Grammophon
zum Artikel »

alle Artikel »




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Wenn ein zeitgenössischer Komponist kommerziell erfolgreich ist, wird er oft misstrauisch beäugt. Wenn seine Musik auch noch für Laien interpretierbar ist, umso mehr. Eric Whitacre zum Beispiel: 1980 im amerikanische Nevada geboren, charismatisch, Chor-Guru. Er mobilisiert Massen mit seinen selbstkomponierten Liedern und wird in den USA als Komponist und Dirigent begeistert gefeiert, hat die dortigen Klassik-Charts schon früh erobert. Doch seine Chorsätze sind: einfach gut. Und greifen auf […] mehr »


Top