Gefragt

Responsive image
Andreas Ottensamer

„Man kann sehr viel Persönliches zeigen!“

Der Klarinettist hat unterschätzte Werke von Mozart-Zeitgenossen der Mannheimer Schule eingespielt.
zum Artikel »


Sonya Yoncheva

Barocker Vokal-Vulkan

Der bulgarischen Star-Sopranistin Sonya Yoncheva gelingt mit ihrem neuen Album „Händel“ eine kleine Barock-Sensation. […]
zum Artikel »


Boris Giltburg

„Mich reizt vor allem die Dunkelheit!“

Der Pianist hat Schostakowitschs Klavierkonzerte aufgenommen – und um eine eigene Bearbeitung des 8. Streichquartetts ergänzt. […]
zum Artikel »


Aida Garifullina

Koloraturfunkenschlag

Superschlank, superschön, superstimmig schon auf dem ersten Album: Diese Sängerin aus Tatarstan ist keine Sopraneintagsfliege. […]
zum Artikel »


Christian Ludwig Mayer

Ruf des Waldes

„Unstillbare Neugier auf die Musiktraditionen aller Zeiten und Länder“ treibt diesen Tausendsassa um. […]
zum Artikel »


Lavinia Meijer

Die Glass-Harfe

Seit den 1960er Jahren prägt er die Neue Musik mit seiner ganz eigenen Ästhetik. Zum 80. Geburtstag widmet die Harfenistin Philip Glass ein Doppelalbum. […]
zum Artikel »


Daniel Barenboim

Frisch verliebt

Derzeit dirigiert, begleitet und spielt Barenboim, als befände er sich in einem zweiten Frühling. Und das mehrheitlich mit Erfolg. […]
zum Artikel »


Seong-Jin Cho

Eine Frage des Timings

Im vergangenen Jahr gewann der koreanische Pianist den Warschauer Chopin-Wettbewerb. Nun ist seine erste Studio-Aufnahme erschienen. […]
zum Artikel »


Werner Ehrhardt

Arien-Abenteurer

Ehrhardt und L’arte del mondo erweitern unseren Opernhorizont – diesmal mit der anderen „Così“, ausgerechnet von Antonio Salieri. […]
zum Artikel »


Maurice Steger

Mit Pustebacken an Bord

Der Blockflötist hat sich mit Graf von Harrach nach Neapel aufgemacht – und von dort unbekannte „Souvenirs d’Italie“ mitgebracht. […]
zum Artikel »


Tianwa Yang

Caramba!

Die chinesische Top-Geigerin geht gerne ungewöhnliche Repertoire-Wege, wie auch auf ihrer neuen „spanischen“ CD – mit einem Violinkonzert von Joan Manén. […]
zum Artikel »


Matthias Grünert

Typisch Haydn

Der Dresdner Frauenkirchen-Kantor Matthias Grünert hat Haydns „Harmoniemesse“ aufgenommen – und mit dessen 101. Sinfonie gekoppelt. […]
zum Artikel »


E.S.T. Symphony

Letzter Wille

Wiedergeboren als Orchester: Die „E.S.T. Symphony“ belebt Stücke des wichtigsten Jazz-Trios der vergangenen Dekaden neu. […]
zum Artikel »


Natalya Pasichnyk

Heimreise

Welchen Komponist außer Valentyn Sylvestrov kennt man außerhalb der Ukraine? Die Pianistin möchte das ändern. […]
zum Artikel »


Maddalena Del Gobbo

Französischer Gamben-Adel

Die italienische Gambistin hat ihr neues Album Prinzessin Henriette gewidmet – nicht nur Tochter Ludwigs XV., sondern auch eine exquisite Gambistin. […]
zum Artikel »


Wiener KammerOrchester

Musizieren mit Freunden

Mit der Gesamteinspielung aller Beethoven-Orchesterkonzerte stellt sich der Traditionsklangkörper einem neuen Großprojekt. […]
zum Artikel »


NSO Tatarstan

Internationaler Klang

Das Nationale Sinfonieorchester Tatarstan aus der Hauptstadt Kasan geht im Dezember erstmals in Westeuropa auf Tour. […]
zum Artikel »


Nemanja Radulović

Erfrischter Bach

Der aus Serbien stammende Geiger hat ein Album mit Original-Werken der Bach-Familie und tollkühnen bis grenzwertigen Arrangements aufgenommen. […]
zum Artikel »


Capella de la Torre

Feuer und Flamme

Bläsermusik der Renaissance muss nicht laut und rustikal klingen. Katharina Bäuml, Leiterin des Ensembles, reagiert auch bei eleganteren Tönen leicht entflammbar. […]
zum Artikel »


Isabelle Faust

Italienisch angeheizt

Der Violinistin gelingt mit dem Ensemble Il Giardino Armonico eine herrliche Neuaufnahme von Mozarts Violinkonzerten. […]
zum Artikel »


Murray Perahia

Zeit für Bach

Nach einer längeren Auszeit meldet sich der Pianist zurück – wieder mit Bach, aber diesmal bei neuem Label. […]
zum Artikel »


Philippe Jaroussky

Gemischtes Doppel

Der Countertenor-Star hat mit dem Freiburger Barockorchester Geistliches von Bach und Telemann eingespielt – und singt dabei erstmals auf Deutsch. […]
zum Artikel »


Christiane Karg

Antike Klarheit

Gemeinsam mit Romina Basso ist die Sopranistin der Star auf der letzten, der Antike gewidmeten CD des Händel-Experten Alan Curtis. […]
zum Artikel »


Cappella Sistina

Musik aus der anderen Welt

Der älteste Chor der Welt hat Palestrina neu aufgenommen – direkt unter Michelangelos „Jüngstem Gericht“. […]
zum Artikel »


Jan Philipp Gloger

Gefühle machen

Der Regisseur debütiert an der Londoner Covent Garden-Oper mit einer Inszenierung von Wolfgang Amadeus Mozarts „Così fan tutte“. […]
zum Artikel »


Nils Petter Molvaer

Kulturtechnik

Mit einem Crossover aus Jazz, Rock, Ambient, Drum’n’Bass und anderen Stilen der populären Musik mischte er die Jazzszene auf. Im direkten Gespräch wirkt der Trompeter hingegen sehr bodenständig […]
zum Artikel »


Orquesta Sinfónica Nacional de México

Reisefieber

Es ist deutsch-mexikanisches Jahr: schöner Anlass für eine Europatournee des mexikanischen Klangkörpers – der ersten seit 2008. […]
zum Artikel »


Francesco Piemontesi

Angenehme Akkuratesse

Er ist der Langläufer unter den Weltklasse-Pianisten – und jetzt, nicht nur als Kopf der „Settimane musicali“ von Ascona, endlich auch ganz oben angekommen. […]
zum Artikel »


Franco Fagioli

Zu Gast bei Rossini

Der Countertenor tummelte sich bislang überwiegend im Barock-Fach. Nun hat er ein Album mit Rossini-Arien aufgenommen. […]
zum Artikel »


Lang Lang

Ein Chinese in New York

Ein klingendes Gedicht, das Licht und Schatten der Stadt ausdrückt, so will das neue New-York- Album von Lang Lang gehört werden. […]
zum Artikel »


Gaechinger Cantorey

Zurück in die Zukunft

Die berühmte Gächinger Kantorei ist Geschichte. Ab sofort gibt in Stuttgart die Gaechinger Cantorey den Ton an – in bester historischer Aufführungspraxis. […]
zum Artikel »


Jóhann Jóhannsson

Mythischer Barde aus Island

Der hoch dekorierte Filmmusik-Komponist legt mit „Orphée“ das erste sinfonische Album nach sechs Jahren Pause vor. […]
zum Artikel »


Wolfgang Katschner

Der einarmige Bach

Die Lautten Compagney widmet sich Bachs Kantaten – diesmal aber rein instrumental. […]
zum Artikel »


Daniel Müller-Schott & Julia Fischer

Wie ein Instrument mit acht Saiten

Die beiden leidenschaftlichen Kammermusiker tasten sich ganz ohne Klavierbegleitung gemeinsam ins 20. Jahrhundert vor. […]
zum Artikel »


Arne Reimer

Auf Hausbesuch bei Jazz-Legenden

[…]
zum Artikel »


Cameron Carpenter

„Ich bin die Lisa Simpson der Orgel-Welt“

Der glamouröse Organist sprach mit uns über kosmischen Bach, seine Lust auf Technicolor – und warum jeder Bach-Spieler ein bisschen Masochist ist. […]
zum Artikel »


Franz Welser-Möst

„Die fetten Jahre sind vorbei.“

Mit RONDO sprach der Dirigent über seinen schweren Unfall mit 18 Jahren, das jüngste Publikum von Amerika – und über die Frage, warum er so langweilig ist. […]
zum Artikel »


Martha Argerich

Lodernde Verweigerung

Sie ist ein Wunder an Nonkonformismus, Chaos und klavierspielendem Können: Nicht nur deshalb ist die Pianistin einzigartig. […]
zum Artikel »


niusic.de

Das Ende der Samtkordeln

Ein neues Klassikmagazin im Web – und zugleich eine Plattform für jungen Musikjournalismus: Zwei der Autoren, Malte Hemmerich und Christopher Warmuth, stellen das Projekt im Gespräch vor. […]
zum Artikel »


Lubomir Melnyk

Kung fu-Meister des Klaviers

Dieser Pianist ist ein wunderlicher Heiliger, ein Prophet harmonischer Klavierkünste – und bricht alle Rekorde im Schnellspielen. […]
zum Artikel »


Sophie Karthäuser

„Wo die Zitronen blühn“

Bislang gärtnerte die Sopranistin im Barockrepertoire und beim Mozart-Gesang. Nun hat sie Lieder von Hugo Wolf eingesungen. […]
zum Artikel »


Erik Satie

Mit Schirm, Charme & Melone

Vor 150 Jahren wurde einer der sympathischsten Sonderlinge der Musikgeschichte geboren. Tamar Halperin, Olga Scheps und Barbara Hannigan gratulieren ihm mit Neuaufnahmen. […]
zum Artikel »


Branford Marsalis

Die guten Musiker machen Pop

[…]
zum Artikel »


Lucas Debargue

Der Audiodidakt

Er kam aus dem Nichts, hatte kein Klavier, durfte nie mit einem Orchester spielen. Trotzdem gewann Lucas Debargue beim Tschaikowski- Wettbewerb den vierten Platz. […]
zum Artikel »


Andris Nelsons

Kein Sieg

Nelsons probt in der Philharmonie von Luxembourg Mahlers Siebte: Ein Gespräch über seinen Schostakowitsch-Zyklus, Politik und Probentechnik. […]
zum Artikel »


Sabine Devieilhe

Der Weberknecht

Mozart auf der Reise zu den Frauen: Die aufstrebende Koloratursopranistin widmet ihr zweites Album drei Damen. […]
zum Artikel »


Jean-Guihen Queyras

Schumann als Zukunftsmusik

Der französische Cellist spielt Schumann auf Darmsaiten – und prompt klingt dieser viel moderner. […]
zum Artikel »


Elisabeth Leonskaja

Schubert von Welt

Der Pianistin gelingt eine Schubert-Offenbarung. Ihr CD-Set, eine Lebenssumme, ist so reich bebildert wie ein Familienalbum. […]
zum Artikel »


Masaaki Suzuki

Himmelskönig, kangei shimasu!

2013 beendete das Bach Collegium Japan die Gesamteinspielung der geistlichen Kantaten Bachs. Nun erscheint das Projekt als opulente Box. […]
zum Artikel »


Rufus Wainwright

Die Liebe, aufbereitet

Zum 400. Shakespeare-Todestag recycelt der kanadische Allround-Musiker seine mit Robert Wilson für das Berliner Ensemble konzipierte „Sonette“-Partitur. […]
zum Artikel »


Mason Bates

Virtuoser Poly-Stilist

Unbekümmert mischt dieser amerikanische Komponist die Ästhetik der sinfonischen Tradition mit Klängen des digitalen Zeitalters. […]
zum Artikel »


Klaus Doldinger

Rockjazz und Film

Er komponierte die Tatort-Titelmelodie und Hunderte von Filmmusiken. Seine Band „Passport“ ist die dienstälteste deutsche Rockjazzformation, er selbst der erfolgreichste deutsche Jazzmusiker. […]
zum Artikel »


Joo Kraus

Prince Charming des Jazz

Nach einem Echo und einem Golden Jazz Award ist der sympathische Trompeter mit sich im Reinen. […]
zum Artikel »


Heidelberger Frühling

Neuland für die Ohren

20 Jahre alt wird das Festival am Neckar 2016, doch das Programm liest sich taufrisch. Denn Intendant Thorsten Schmidt ist vor allem eines: produktiv unzufrieden. […]
zum Artikel »


Magdalena Kožena

Rollentausch

Vergesst Carmen und Mélisande! Wenn sie Lied singt, vor allem aber Barockes von Monteverdi, ist die Mezzosopranistin am besten. […]
zum Artikel »


Martin Fröst

Wurzelbehandlung

Er könnte auf ewig Mozarts Konzert-Evergreen spielen. Will der Klarinettist aber nicht. Deshalb geht er mit seinem neuen Album zu den Ursprüngen. […]
zum Artikel »


Vilde Frang

Tonaler Wildfang

Die Violinistin zeigt, dass auch im 20. Jahrhundert noch große tonale Musik komponiert wurde. Und spielt besser denn je. […]
zum Artikel »


Yulianna Avdeeva

Gut Ding will Weile haben

Sie hat 2010 den gefürchteten Chopin-Preis in Warschau gewonnen. Dennoch lässt die junge Russin ihre Karriere entspannt angehen. […]
zum Artikel »


Simone Kermes

Hoch geschnürt ist halb getrillert

Die Sopranistin brilliert mit Liebesliedern und Arien von der Renaissance bis zum Barock. […]
zum Artikel »


GoGo Penguin

Pinguine erobern die Welt

Mit Ligeti und Techno in den „Blue Note“-Himmel: Das Pianotrio GoGo Penguin ist die britische Jazzband der Stunde. […]
zum Artikel »


Nils Landgren

Schätze aus dem Bernsteinzimmer

Amerikanischer Klassiker mit schwedischem Einschlag: Der Posaunist Nils Landgren spielt und singt Bernstein. […]
zum Artikel »


Max Emanuel Cencic

Generation Golf

Dem Countertenor gelingt mit „Arie Napoletane“ sein vielleicht bestes Album. Und das will etwas heißen. […]
zum Artikel »


Pēteris Vasks

Sonnengesang

Hartnäckigkeit zahlt sich aus: Glanzpunkt von Sol Gabettas neuer CD ist das beim lettischen Komponisten von ihr bestellte Cellokonzert. […]
zum Artikel »


René Jacobs

Die beste aller Mozart-Welten

Mit der „Entführung aus dem Serail“ komplettiert René Jacobs seinen überragenden Mozart-Zyklus – als „Hör-Theater“. […]
zum Artikel »


Stefan Temmingh

Zum Mitflöten!

Für die CD „Birds“ ist dem atemberaubenden Blockflöten-Virtuosen jemand aus dem Nachtigallen-Lager zugeflogen. […]
zum Artikel »


Alfred Brendel

Ruheloser Geist

Der große Pianist und Essayist wird 85. Mit RONDO sprach er über Buchprojekte – und ein Leben mit Musik ohne drohende Konzerttermine. […]
zum Artikel »


Trio Jean Paul

Ehe zu dritt

Seit bald 25 Jahren musiziert das Klaviertrio gemeinsam. Jetzt aber spielt es sogar Brahms’ Sextette. Ein Gespräch mit dem Geiger Ulf Schneider. […]
zum Artikel »


Sandro Roy

Bach und Bebop

Mit „Where I Come From“ erregt der junge Jazzgeiger Aufsehen. Doch Sandro Roy hat mehr drauf als mitreißenden Gypsy Jazz. […]
zum Artikel »


Jos van Immerseel

„Die Vergangenheit holt mich ein“

Seinen 70. Geburtstag feiert der belgische Dirigent und Pianist am 9. November. Mit seinem Orchester Anima Eterna Brugge revidiert er unsere Hörgewohnheiten – bis hinein ins 20. Jahrhundert. […]
zum Artikel »


Antonello Manacorda

Offene Türen

Mit einem Schubert-Zyklus einen Plattenerfolg landen? Die wendige, transparente Besetzung „seiner“ Kammerakademie Potsdam hat’s möglich gemacht. […]
zum Artikel »


Michael Tilson Thomas

Bewehter Beethoven

Am Pult des San Francisco Symphony dirigiert er den turbulentesten Beethoven und Mahler Amerikas – dank Pazifik-Brise. […]
zum Artikel »


Yuja Wang

Aus der Wohlfühlzone

Die Chinesin trägt nicht nur die steilsten Kleider der Klavierwelt. Sie gehört auch zu den kompromisslosesten Pianistinnen der Welt. […]
zum Artikel »


Simon Rattle

„Wagner ist wie Spaghetti-Sauce“

In Berlin sprach der englische Dirigent mit RONDO über sein spätes Wagner-CD-Debüt – und seinen Berliner Nachfolger Kirill Petrenko. […]
zum Artikel »


Julia Lezhneva

Kardinalstugenden

Das kindlich wirkende Sopran-Talent, das alles konnte, ist reifer, fraulicher geworden – die richtige Mischung für Händels opulenten, römischen Vokalstil. […]
zum Artikel »


Jonas Kaufmann

Volkes Stimme

In Verdis „Aida“ verteidigt der Tenor seine Spitzenklasse. Sein jüngstes Solo-Album hat er Puccini gewidmet – Hit-Potential garantiert. […]
zum Artikel »


Itzhak Perlman

Gipfelsturm im Sitzen

Er gilt als letzter Höhenzug einer „Grand Tradition“ der Violinkunst. Jetzt begeht Perlman seinen 70. Geburtstag. Und wird gefeiert in einer Hommage auf 77 CDs. […]
zum Artikel »


Igor Levit

Aufstand mit Variationen

Muss man monoman sein, um Bachs, Beethovens und Rzewskis Variationszyklen zu spielen? Im Gegenteil, findet der Pianist Igor Levit. […]
zum Artikel »


Karel Mark Chichon

In Dvořáks eigener Sprache

Mit der fünften Sinfonie geht der erfolgreich gestartete Dvořák-Zyklus mit der Deutschen Radio Philharmonie nun in seine zweite Runde. […]
zum Artikel »


Adam Fischer

Homo politicus

Der ungarische Stardirigent Adam Fischer ist neuer Principal Conductor an Düsseldorfs Tonhalle. Wir haben ihn in Budapest erreicht. […]
zum Artikel »


François-Xavier Roth

Monsieur 10.000 Volt

Der Franzose ist neuer Kölner GMD und Kapellmeister des Gürzenich-Orchesters. Und dank seiner Kompetenz in allen Stilen dürfte sich seine Ernennung umgehend als Glücksfall erweisen. […]
zum Artikel »


Daniil Trifonov

Der Junge von der Wolga

Das russische Klavier-Wundertier macht sich rar und bleibt bei seiner Vorliebe für virtuoses Repertoire. […]
zum Artikel »


Nils Mönkemeyer

Lust auf Romantik

Der Bratschist entdeckt mit Musikfreunden gemeinsam alte und neue Bearbeitungen bekannter Brahms-Klassiker. […]
zum Artikel »


Alexander Melnikov

Ménage à trois

Mit Melnikov als Solist des Klavierkonzerts geht das originelle Schumann-Projekt in die zweite Runde. Und wieder mit dabei: Isabelle Faust und Jean-Guihen Queyras. […]
zum Artikel »


Johannes Moser

Mit Verve und Schmelz

Mit neuer CD auf neuem Label schlägt der deutsch-kanadische Meistercellist ein neues Karriere-Kapitel auf. […]
zum Artikel »


Martin Tingvall

Das junge Europa

Das Tingvall Trio zählt zu den erfolgreichsten Trios des aktuellen Jazz. Mit eigener Stilistik, die jung und europäisch wirkt. […]
zum Artikel »


Felix Klieser

Kein Mittel gegen den Tod

Sein zweites Album widmet der junge Hornist ganz den Konzerten der Wiener Klassik. Ein Gespräch über technische Raffinessen, orientierungslose Studenten und Mozarts Wurschtigkeit. […]
zum Artikel »


Olga Peretyatko

„Ich habe vor keiner Partie Angst“

Pesaro als Schicksalsort: Hier wurde die Sopranistin berühmt, hier heiratete sie und hierher kehrt sie geistig mit einem Rossini-Rezital zurück. […]
zum Artikel »


Pablo Heras-Casado

Auf die Liebe!

Der spanische Dirigent kann einfach alles – auch Motetten und Magnificat-Vertonungen vom Praetorius-Dreigestirn Michael, Jacob und Hieronymus. […]
zum Artikel »


Rudolf Buchbinder

„Das kann der Rudi spielen …“

Die Klavier-Legende über nervöse Finger, große Pianisten, sein Idol John Wayne und über Bachs Rubato. […]
zum Artikel »


Raphaël Pichon

Zielstrebiger Tausendsassa

Wer in Versailles Musik zu machen lernt, wird fast zwangsläufig zum Barockspezialisten. Doch diesem Jung-Star genügt das nicht. […]
zum Artikel »


Klassik

Musik ist frei!

In seiner Keynote befragte Journalist Jan Brachmann kritisch die Schwundängste der klassischen Musikkultur. Mit erstaunlichem Ergebnis. […]
zum Artikel »


SWR Vokalensemble Stuttgart

Wo gesungen wird …

Der auch auf Neue Musik glänzend abonnierte SWR Chor auf musikalischer Weltreise: Nach Klangporträts von Amerika und Russland macht man jetzt bei der Gesangsnation Italien Station. […]
zum Artikel »


Gabriela Montero

Brandfackelweitwurf

Mit „ExPatria“ erinnert die Pianistin an politische Opfer in Venezuela – und attackiert das Education-Projekt „El Sistema“. […]
zum Artikel »


Dee Dee Bridgewater

Hochprozentig Mississippi

Mit 65 Jahren zählt sie zu den Grand Old Ladies des Jazz. Das Gespräch mit ihr wurde zum knappen Rückblick auf Leben, Ruhm und Rassismus. […]
zum Artikel »


Vincent Peirani

Lohn der Tränen

Leidenschaft, Freundschaft und Balance der Farben bestimmen die Musik des gefeierten Akkordeonisten. […]
zum Artikel »


Hille Perl

Unter Strom

Alte Musik im Sound von Rockballaden – mit ihrem Album „Born To Be Mild“ schlägt die Star-Gambistin unerwartete Töne an. Und Genregrenzen zu überschreiten ist gerade schwer angesagt. […]
zum Artikel »


Frank Peter Zimmermann

Feilen am perfekten Klang

Die ultimative Geige hat er längst gefunden. Nur er selbst, so glaubt der Violinist, müsse sich unbedingt weiter verbessern – wie für seinen neuen Mozart. […]
zum Artikel »


François Leleux

Der Seelenbohrer

Mit den „Esterházy-Konzerten“ gelingt dem Oboisten ein köstlicher Urknall für sein Instrument – im Verein mit Emmanuel Pahud. […]
zum Artikel »


Alice Sara Ott & Ólafur Arnalds

Vintage-Chopin

Auf ihrem neuesten Duo-Album spüren Alice Sara Ott und der isländische Pop-Musiker Ólafur Arnalds dem Melancholiker Chopin nach. […]
zum Artikel »


Andreas Ottensamer

Die nackte Gulasch-Kanone

Der Solo-Klarinettist der Berliner Philharmoniker serviert auf seinem neuen Brahms-Album ein schmackhaftes Zigeunergulasch – mit prominenter Koch-Crew. […]
zum Artikel »


Tianwa Yang

Forever Yang

Sie gilt Kennern als „beste Geigerin der Welt“ – und könnte die erste sein, die mit Naxos-Vertrag die Welt erobert. Warum auch nicht? […]
zum Artikel »


Cécile McLorin Salvant

Französische Afro-Amerikanerin

Clarté und Frische im schwarzen Jazzgesang bringt diese Sängerin zur Perfektion. […]
zum Artikel »


Nemanja Radulović

Ungezähmt

Vorsicht, dieser Geiger ist nicht Samson. Auch ohne sein volles Haar bliebe Radulović noch – seine interpretatorische Kraft. […]
zum Artikel »


Sonya Yoncheva

Der Volltreffer

Kein Sopran-Girlie, sondern ausgereifte Künstlerin. Die Bulgarin ist dabei, mit ihren weiblichen Tönen die Opernbühnen zu entern. […]
zum Artikel »


Grigory Sokolov

Dabeisein ist alles

Dieser russische Pianist ist ein Monolith in unserer Musikwelt, der jeden Vergleich abweist. Ein Porträt. […]
zum Artikel »


Philippe Jaroussky

Im Garten der Lüste

Nach „Opium“ taucht der Sänger mit seinem Album „Green“ erneut ein in die Welt des französischen Kunstliedes. […]
zum Artikel »


Marius Neset

Der Grenzüberschreiter

Disziplin und Freiheit: Zwischen diesen Polen pendelt der norwegische Saxofonist. […]
zum Artikel »


Valer Sabadus

Auf Hoch-Touren

Dieser junge Mann mit sanftem Bartflaum hat eine der schönsten Countertenorstimmen. Sie schwingt sich sogar bis in Sopranhöhen auf. […]
zum Artikel »


Vasily Petrenko

Meister des Mersey-Sounds

Der Dirigent und sein Royal Liverpool Philharmonic Orchestra haben den vielgerühmten Zyklus sämtlicher Schostakowitsch-Sinfonien beendet. […]
zum Artikel »


Piotr Anderszewski

Der Blüten-Leser

Er war Svjatoslav Richters Umblätterer. Und ist der wohl belesenste Weltklasse-Pianist. Jetzt ist Anderszewski zurück – mit Bach. […]
zum Artikel »


Stéphane Denève

Sinnliche Aquarelle

Eine Märchensammlung verwandelte Ravel in ein klingendes Brevier. Und das RSO Stuttgart erzählt daraus in betörenden Farben. […]
zum Artikel »


Tobias Koch

Der Klangfarbenmaler

Nichts gegen einen guten Steinway – aber das Pianistenleben darf ruhig noch sehr viel bunter sein. […]
zum Artikel »


Arianna Savall

Kosmische Stimme

„Hirundo maris“ stoßen ein Tor zur Musik des Hochmittelalters auf – und zwar ein überraschend romantisches. […]
zum Artikel »


Thomas Quasthoff

Weise Weihnacht

Der bekannte Bariton kehrt für vier amerikanische Weihnachtslieder zum Gesang zurück – und will doch kein Comeback. […]
zum Artikel »


Pablo Held

Brückenkopf

Sein Horizont ist weit: Klassik, Jazz, Musik aus allen Kontinenten. Dieser Pianist vereint, was scheinbar auseinander liegt. […]
zum Artikel »


Laurence Equilbey

Nerven-Kitzel

Wer kann dazu schon nein sagen: Die französische Chorleiterin bekam das Angebot, ein Orchester zu gründen. Gesagt, getan. […]
zum Artikel »


Cecilia Bartoli

Liebesgrüße aus Sankt Petersburg

Auf ihrer jüngsten musikalischen Entdeckungsreise wandelt die Mezzosopranistin auf den Spuren dreier Zarinnen – und singt erstmals auf Russisch. […]
zum Artikel »


Nikolaus Harnoncourt

„Bei ‚historisch informiert‘ wird mir schlecht.“

Der Jahrhundert-Musiker wird 85. Ein Gespräch über sein Lebenswerk, letzte Großprojekte und den Ruf, musikalischer Extremist zu sein. […]
zum Artikel »


Alexandre Tharaud

Holz und Herz

Seine Rameau-Einspielung auf dem modernen Flügel machte Furore. Jetzt sucht der Pianist auch für Mozart den eigenen Ton. […]
zum Artikel »


Maurice Steger

Deftiger Distelfink

Ein Burnout von zu viel Vivaldi-Spielen? Der Schweizer Blockflötist will es erst gar nicht darauf ankommen lassen. […]
zum Artikel »


Ragna Schirmer

Seelen-Drama

[…]
zum Artikel »


Meta4

Ausgereift

Das finnische Quartett lässt seinen CD-Projekten stets viel Zeit bis zum Tonstudio. Das beweist auch die neue Bartók-Aufnahme. […]
zum Artikel »


Patricia Kopatchinskaya

Gegen den Strich

Der extremistischen Patricia Kopatchinskaya ist das bisher schönste Porträt der Schostakowitsch-Schülerin Galina Ustvolskaya gelungen. […]
zum Artikel »


Giovanni Antonini

Frisch verhayratet

Der italienische Alte Musik-Star hat sich festgelegt: Bis zum 300. Geburtstag Joseph Haydns 2032 will er dessen 107 Sinfonien komplett aufnehmen. […]
zum Artikel »


Sol Gabetta

Hebräische Meditation

Auf ihrem Album versammelt die argentinische Cellistin Werke, die von jüdischer Musiktradition inspiriert sind. […]
zum Artikel »


Joshua Bell

Bach wie Butter

Der Spitzengeiger Joshua Bell legt sein erstes Bach- Album vor – mit den Konzerten. Denn an die Sonaten traut er sich nicht heran. […]
zum Artikel »


Bill Frisell

Die Welt hinter den Saiten

Über 60 und ein bisschen weise. Der Gitarrist, vor 30 Jahren als Jazz-Avantgardist gefeiert, spielt Hits seiner Kindheit. […]
zum Artikel »


Andrea Marcon

Die Sterne stehen günstig

Die Planeten finden nicht erst bei Gustav Holst zum Klang. Bereits 1723 brachte Antonio Caldara den Himmel für eine Kaiserin zum Singen. […]
zum Artikel »


Jonas Kaufmann

Balzen, ohne zu ballern

Dem Heldentenor aller Klassen gelingt auf seinem Album das Unmögliche: Er küsst wirklich die Operette wach! […]
zum Artikel »


Pierre-Laurent Aimard

In Zukunft Bach

Der legendär klangperfektionistische Pianist glaubt, dass die besten Bach-Interpretationen noch vor uns liegen. Und wagt einen ersten Schritt. […]
zum Artikel »


Myung-whun Chung

„Das Klavier ist mein Freund“

Der Dirigent Myung-whun Chung überrascht als Pianist mit einer Solo-CD. […]
zum Artikel »


Lisa Batiashvili

Ohne Zopf und doppelten Boden

Auf ihrem ersten Bach-Album wirkt die georgische Geigerin bestrickend – aber ohne verzopfte Strickmuster. […]
zum Artikel »


Daniel Hope

Goldener Käfig Kalifornien

Wie überlebt man als Musiker, wenn man überlebt hat? Daniel Hope hat sich auf Spurensuche in die Exil- und Filmstadt Hollywood begeben. […]
zum Artikel »


Charlie Siem

Mit Schirm, Charme und Violine

Der englische Geiger macht nicht nur auf dem Griffbrett Bella Figura. Nebenbei modelt Siem für Lagerfeld und Dior. […]
zum Artikel »


Xenia Löffler

Vivaldi ohne Perücke

Venedig-Oboe-Barock: ein Klischee. Wie man diese klingende Schneekugel wieder flott und seetüchtig kriegt, zeigt jetzt die Oboistin an Bord der Akademie für Alte Musik Berlin. […]
zum Artikel »


Junge Deutsche Philharmonie

Zukunft fest im Blick

Die in Frankfurt a. M. beheimatete Junge Deutsche Philharmonie sorgt seit jetzt genau 40 Jahren kontinuierlich für Frischzellenkuren im deutschen Orchester- und Ensemble-Betrieb. Ein Geburtstagsgruß […]
zum Artikel »


Wolfgang Muthspiel

Wegrand der möglichen Geschenke

Der österreichische Saitenzauberer veröffentlichte vor kurzem auf dem freigeistigen Münchner Label sein bemerkenswertes Debüt. […]
zum Artikel »


Khatia Buniatishvili

Mutterherzschlag

Mit der neuen CD „Motherland“ legt Pianistin Khatia Buniatishvili ihr bislang wohl persönlichstes Album vor. […]
zum Artikel »


Philharmonie Luxemburg

Auf der Erfolgsspur

Letzte Spielzeit übernahm der Salzburger Stephan Gehmacher die Leitung der Philharmonie Luxemburg. Ein Gespräch über neue Pläne und seine alten Chefs – Mariss Jansons und Simon Rattle. […]
zum Artikel »


Paul van Nevel

Das polyphone Schatzkästchen

Als Katholik hätte Claude Le Jeune der berühmteste Komponist des 16. Jahrhunderts werden können. Jetzt hilft Paul van Nevel nach. […]
zum Artikel »


Valery Gergiev

Schweigen ist Gold

Die Unterstützung des Krim-Referendums hat Gergiev viel böses Blut eingehandelt. Die Forderung nach Auftrittsverbot für München offenbart aber auch keine demokratische Gesinnung, meint unser Gastk […]
zum Artikel »


Die Chorjungen

Goldkehlchen

Die deutsche Antwort auf die platinverwöhnten englischen „Choirboys“ rollt an – und zwar aus Augsburg. […]
zum Artikel »


Galatea Quartett

Epochale Musik

Kammermusik ist tot – es lebe die Kammermusik! Beim Treffen in St. Gallen erklärten Yuka Tsuboi und Julien Kilchenmann, wie Streichquartett im 21. Jahrhundert funktioniert. […]
zum Artikel »


Sonny Rollins

Der alte Mann und das Mehr

Auf der unermüdlichen Suche nach der einen Note: Der 83-jährige Saxofon-Koloss Sonny Rollins hat immer noch Großes vor. […]
zum Artikel »


Christiane Karg

Silberne Lieder

„Heimliche Aufforderung“, die vierte Solo-CD der Sopranistin, lässt Worte und Klang verführerisch verschmelzen. […]
zum Artikel »


Julia Fischer

Ein spanischer Strauß

Pablo de Sarasate widmet die Münchnerin ihr neues Album. Ein Gespräch mit ihr über die zwei Welten der Klassik, schnelle Finger und schwere Holzschuhtänze. […]
zum Artikel »


Fauré Quartett

Kammer-Orchester

Gemeinsam mit Simone Kermes erkunden die vier Musiker an Mahler und Strauss die Extreme des Fin-de-siècle. Von orchestral bis – pianissimo. […]
zum Artikel »


Artemis Quartett & Cuarteto Casals

Streichquartett-Frühling

Das neu formierte Artemis Quartett glänzt mit Mendelssohn, das spanische Cuarteto Casals mit Haydns „Sieben letzten Worten“. […]
zum Artikel »


Klaus Florian Vogt

Das Schweigen der Carmen Nebel

Mit „Favorites“ stößt der Tenor in neues und zugleich altvertrautes Terrain vor. Berührungsangst kennt er nicht. Ein Gespräch über Operetten, Wagner und Volksmusik. […]
zum Artikel »


Pumeza Matshikiza

Klicken, kieksen und kitzeln

Mit der südafrikanischen Sopranistin Pumeza Matshikiza präsentiert sich der erste afrikanische Opernstar auf CD – und gewinnt! […]
zum Artikel »


Max Emanuel Cencic

Der Impresario

Singen können einige, und Countertenöre sind keine Seltenheit mehr. Cencic ist allerdings auch Unternehmer. […]
zum Artikel »


Chad Hoopes

„Ich mochte die Herausforderung“

Debüt mit Mendelssohn und Adams: Der Violinist aus Ohio bekennt sich zu Musik, die dem Interpreten viel Arbeit macht. […]
zum Artikel »


Cameron Carpenter

Und sie bewegt sich doch

Orgeln sind faszinierend – aber unbeweglich. Jetzt will der Orgelvirtuose der tönenden Immobilie endlich Beine machen. […]
zum Artikel »


Nils Petter Molvaer

Schwebendes Glück

Die Zeiten ändern sich. Molvaer blieb sich treu. Auch auf dem neuen Album „Switch“ dominieren Elektronik, Beats und Jazz. […]
zum Artikel »


Duo Eberhard/Gumpert

Blues In The Closet

Ein gender- und generationenübergreifendes Duo erobert als typische Berliner Ost-West-Beziehung charmant sein Publikum. […]
zum Artikel »


Miloš

Unter die Haut

Mit „Mediterraneo“ und „Latino“ wurde Miloš in doppelter Hinsicht zum Shootingstar. Mit „Aranjuez“ ist klar: Die Fotos waren nicht das Wichtigste. […]
zum Artikel »


Teodor Currentzis

Griechisches Feuer

Das hätte selbst Karajan nie zu träumen gewagt: Die Sony nimmt im russischen Perm einen Mozart-Zyklus auf. Dessen Star ist ein griechischer Dirigent. […]
zum Artikel »


Bruno Monsaingeon

Nahaufnahmen

Im Dezember feierte der Geiger, Dirigent, Musikschriftsteller und Filmemacher seinen 70. Geburtstag und wird zugleich mit einer Edition seiner Arbeiten auf DVD geehrt. Am Beginn stehen seine hingebung […]
zum Artikel »


Rolando Villazón

Wolfgang Anonymus Mozart

Der mexikanische Tenor sprach mit uns über sein neues Album, das Licht ins Ariendunkel bringt, eine verlorene Musizierkultur und Glücksgefühle beim Singen. […]
zum Artikel »


Carl Czerny

Schleifer mit Herz

Der Ruf des Beethoven-Schülers ist nicht der allerbeste. Zu Unrecht, wie das Klavierduo Tal & Groethuysen mit einer zweiten Czerny-Aufnahme untermauert. […]
zum Artikel »


Jean-Guihen Queyras

Probenberauschte Konzertreife

Eine Trioprobe in Berlin: Wir treffen den Cellisten und seine hochkarätigen Kammermusikpartner Isabelle Faust und Alexander Melnikov. Ein Gespräch über Initiation, den Unsinn der Jubiläumsjahre un […]
zum Artikel »


Avi Avital

Achtsaitige Farbenspiele

Dem Israeli ist das scheinbar Unmögliche gelungen: Bei Avital setzt die Mandoline zu ungeahnten Höhenflügen an. […]
zum Artikel »


Michael Wollny

Die Nacht singt ihre Lieder

Was verbindet Berg, Hindemith und Varèse mit Nietzsche und Lynch? Ihre Stücke dienen dem neuen Trio des deutschen Ausnahmepianisten Michael Wollny als erstaunliches Spielmaterial. […]
zum Artikel »


Philippe Jordan

Der Hoffnungsträger

Mit dem Schweizer Dirigenten übernimmt nun erstmals seit Karajan ein Mann unter 40 die Wiener Symphoniker. […]
zum Artikel »


Jubiläumsjahr 2014

Strauss entspannt

Christian Thielemann über „Elektra“ und das Richard-Strauss-Jahr an der Semperoper Dresden. […]
zum Artikel »


Dorothee Oberlinger

Gemischtes Doppel

Die Wahl-Kölnerin Dorothee Oberlinger ist die Paganina der Blockflöte. Und auch auf ihrer neuen CD verleiht sie Georg Philipp Telemann wieder ungeahnte Flügel. […]
zum Artikel »


Janine Jansen

Das Mädchen mit dem Perlenohrring

Mit Bach-Konzerten kehrt Jansen zum Barock zurück. Und verabschiedet sich vom Image als holländisches Geigen-„Meisje“. […]
zum Artikel »


Albrecht Mayer

„Bin ich Farbe, bin ich Geräusch?“

Ein Fan der King’s Singers ist Albrecht Mayer schon seit langem – doch jetzt hat sich der Star-Oboist sogar bei ihnen eingereiht. […]
zum Artikel »


Diana Damrau

Knallbunte Tüte

Mit „Forever“ kehrt die Damrau zu ihren Musical-Wurzeln zurück. Eine solch gewagte Mischung hätte sich nicht mal die Rothenberger getraut. […]
zum Artikel »


Ragna Schirmer

Georg Friedrich Hammond

Im Klang gleich dreier Epochen spiegelt die Pianistin Händels Orgelkonzerte. Und der Großmeister des melodischen Einfalls zeigt sich unverwüstlich. […]
zum Artikel »


Senta Berger

Musik, der Liebe Nahrung

Kein Dichter hat die Musiker mehr beflügelt als William Shakespeare. Nicht zuletzt, weil Musik die Sprache seiner Dramen durchzieht wie ein Goldfaden. […]
zum Artikel »


Antje Weithaas

Mit Adrenalin auf zwei Wiener Gipfel

Die deutsche Violinistin hat nach viel Kammermusik nun ihre erste Orchester-CD aufgenommen – und dafür die Violinkonzerte von Beethoven und Berg gekoppelt. […]
zum Artikel »


Dusko Goykovich

Mit Herz und Seele

Mit seiner neuen CD erfüllt sich für den Spitzentrompeter und -flügelhornisten zum 82. Geburtstag ein Lebenstraum. […]
zum Artikel »


Anne­-Sophie Mutter

Leidenschaftliches Kräftemessen

30 Jahre nach ihrer letzten gemeinsamen CD interpretieren Anne-­Sophie Mutter und die Berliner Philharmoniker nun Dvořák. […]
zum Artikel »


Vittorio Grigòlo

Sonntagssänger

Auf seinem neuen Album erkundet Vittorio Grigòlo die Welt des Sakro-­Kitsch. […]
zum Artikel »


Hélène Grimaud

Kampf mit dem Riesen

Mit dem zweiten Klavierkonzert von Brahms hat die Pianistin lange gerungen – und jetzt ihren Frieden geschlossen. […]
zum Artikel »


René Jacobs

RaumSchiff Thomaskirche

Erstmals hat René Jacobs die Matthäus­-Passion aufgenommen. Und die Dimensionen der Thomaskirche haben auf seine Lesart direkten Einfluss gehabt. […]
zum Artikel »


Yannick Nézet­-Séguin

Die Kampfschildkröte

Yannick Nézet­-Séguin gilt als eine der stärksten Dirigentenhoffnungen der Gegenwart – zu Recht. […]
zum Artikel »


Ekaterina Derzhavina

Haydn, langzeitgereift

Haydn gilt als angenehm, aber meistens langweilig. Sagt die Pianistin Ekaterina Derzhavina und widerlegt es sogleich aufs Eindrucksvollste. […]
zum Artikel »


Nikolai Lugansky

Grieg im Griff

[…]
zum Artikel »


Sharon Kam

Jodeldidudödeldu

[…]
zum Artikel »


Carolyn Breuer

Lebenskr(e)ise

Mit „Four Seasons Of Life“ meldet sich die Ausnahmesaxofonistin nach acht Jahren zurück, mit einem Werk um Leben und Tod. […]
zum Artikel »


Anna Netrebko

Wahnsinnig in Form

10 Jahre Deutsche Grammophon, doch erst das vierte Studioarienalbum. Das macht neugierig auf Anna Netrebkos „Verdi“. Zudem ist die Sängerin zur Frau gereift. […]
zum Artikel »


Gassenhauer-Trio

Klassischer Ohrwurm

Mit dem Trio Mönkemeyer, Hornung und Rimmer widmen sich drei passionierte Kammermusiker der Kunst der Bearbeitung. […]
zum Artikel »


Rundfunkchor Berlin

Luther statt Lena

Simon Halsey und der Rundfunkchor Berlin wollen deutschen Choralgesang wettbewerbsfähig machen. […]
zum Artikel »


Igor Levit

„Jahrhundertpianist“ mit 26

Sein Beethoven ist schlank und drahtig. Igor Levit selbst ist die Antwort darauf, warum es kaum übergewichtige Pianisten gibt. […]
zum Artikel »


Pablo Heras-Casado

Allrounder zwischen den Welten

Der 36-jährige Andalusier Pablo Heras-Casado ist längst ein heißer Kandidat für die Pult- Nachfolge von Simon Rattle in Berlin. Und auch mit seiner Schubert-CD mit dem Freiburger Barockorchester k […]
zum Artikel »


Felix Klieser

Russisches Halbdämmer, bayerisches Licht

[…]
zum Artikel »


Gregory Porter

Seelsorger

Vom Football-Spieler zum Verteidiger der schwarzen Musiktradition: Der neue Star des Jazz-Gesangs liebt Vögel und will wie Wasser sein. […]
zum Artikel »


Belcanto-Bekehrung

Norma von vorn

Eine „Norma“ in historischem Klanggewand beweist: Belcanto-Opern des frühen 19. Jahrhunderts sind viel besser als ihr Ruf […]
zum Artikel »


Max Reger

Wertvoller „Mist“

2016 jährt sich der 100. Todestag von Max Reger. Bis dahin hat Bernhard Buttmann Regers Orgelwerk eingespielt und mit manchen Klischees aufgeräumt. […]
zum Artikel »


David Bates

Niemand ist eine Insel

In Großbritannien ist die Alte-Musik-Szene bekanntlich so alt ist wie die Alte Musik selbst – schließlich führte man hier schon im Barock Werke vergangener Epochen auf. […]
zum Artikel »


Dobrinka Tabakova

Vergangenheit mit Folgen

[…]
zum Artikel »


Bobby McFerrin

Glaubensbekenntnis

Das neue Album der Ikone des Jazz-Gesangs ist eine Rückkehr zu den Wurzeln: ein Werkgespräch. […]
zum Artikel »


Tomasz Stanko

Graues Licht, strahlende Sonne

Die Lyrikern Wisława Szymborska war keine Freundin großer Worte. Tomasz Stanko hat nun ein Doppelalbum nach ihr benannt. […]
zum Artikel »


Ian Bostridge

„Ich mag keine Tenöre“

Anna Netrebko ist ein Fan von ihm – und von Britten. Tenor Ian Bostridge (48) über den Erfolg seines Landsmannes Benjamin Britten. […]
zum Artikel »


John Medeski

Nackt am Klavier

Der Orgel-Derwisch John Medeski zeigt sich auf seiner ersten Solo-Einspielung von einer ganz neuen Seite. […]
zum Artikel »


Arcadi Volodos

Einfach in Vollendung

Paris, adieu! Arcadi Volodos genießt lieber die Ausblicke an der Costa Blanca. Mit Kompositionen Mompous huldigt er nun auch musikalisch der Stille. […]
zum Artikel »


Anna Prohaska

Lolita, nicht Lulu

Anna Prohaska begeistert mit ihrem neuen Album „Enchanted Forest“. Und ist jüngster Spross einer illustren Musikerdynastie. […]
zum Artikel »


Jan Vogler

Regelrechter Luxus

Für seine Bach-Cellosuiten hat sich Vogler strenge Regeln auferlegt. Denn nur so kann er die Musik im richtigen Moment mit Casals-Grandeur aufleuchten lassen. […]
zum Artikel »


Julia Lezhneva

Vokales Feuerwerk

Mit der Debüt-CD bei ihrem neuem Label schlägt Sopranistin Julia Lezhneva eine Brücke von Vivaldi zu Mozart. Inklusive einer Porpora-Ersteinspielung. […]
zum Artikel »


Digital Concert Hall

APPetizer

Die Berliner Philharmoniker kann man in die Tasche stecken. Apps für Handy und Tablet machen’s möglich. […]
zum Artikel »


Jan Lisiecki

In der Zeit gefrorene Musik

Mit 17 Jahren ist Lisiecki ein weltweit konzertierender Pianist. Nun hat sich der Kanadier mit polnischen Wurzeln Chopin vorgenommen. […]
zum Artikel »


Julia Fischer

Musik als Muttersprache

Für Julia Fischer und David Zinman ist Musizieren das Natürlichste auf der Welt, was sie nun gemeinsam bei Bruch und Dvořák demonstrieren. […]
zum Artikel »


Pergolesi

Kreuzglücklich

Neun von zehn Werken mit Pergolesis Namen gelten als Fälschungen. Doch jetzt hat ein Musikwissenschaftler das große Los gezogen. […]
zum Artikel »


Stephen Wright

Der Schallplattenjäger

Klar: Die Zahl historischer Aufnahmen wächst jeden Tag. Stephen Wright sucht Tondokumente und entreißt sie dem Vergessen. […]
zum Artikel »


Testklang

Klein, aber Premium

Diese Premiere zählt doppelt. Das Berliner Label Testklang feiert sein Debüt mit der ersten CD-Veröffentlichung einer US-amerikanischen Komponistin, die den meisten nur bekannt war als Schülerin v […]
zum Artikel »


Jonas Kaufmann

Wagner heißt nicht immer: laut

Eines hat der Tenor Jonas Kaufmann früh begriffen: „Man ist weder unverletzlich noch unersetzlich.“ So lässt es sich entspannter singen, auch auf der neuen Wagner-CD. […]
zum Artikel »


Alexander Krichel

Kalte Finger, heißes Herz

Alexander Krichel will kein hanseatischer Klavier-Schönling, sondern ein Philosoph unter den Pianisten werden. Er setzt auf Romantik. […]
zum Artikel »


Tal & Groethuysen

Wagner neu entdecken!

Die neue CD des gefeierten Klavierduos präsentiert Musik des Bayreuther Meisters in bislang unbekannten Bearbeitungen. […]
zum Artikel »


Carlo Gesualdo

Wahnsinn mit Methode

Mörder, Eigenbrötler, Nekromant – Gesualdo, ein als rätselhaft Verrufener der Musikgeschichte, starb vor 400 Jahren. Zwei aktuelle Aufnahmen beleuchten sein Werk neu. […]
zum Artikel »


Antoine Tamestit

Ein Kindheitstraum

[…]
zum Artikel »


David Fray

Zurück zu Bach

[…]
zum Artikel »


Antonio Pappano

Nur echt mit der Knautschfalte

[…]
zum Artikel »


Quartett

Zweite Reifeprüfung mit 75

Hollywood-Star Dustin Hoffman hat erstmals auf dem Regiestuhl Platz genommen – für eine tragikomische Hymne auf gealterte Opernsänger und -musiker. […]
zum Artikel »


Dieter Ilg

Jazz und Wagner

Raum wird Zeit: nach Verdis „Otello“ nun Wagners „Parsifal“. Für Kontrabassist Dieter Ilg ist sein Treue zur Spätromantik konsequent. […]
zum Artikel »


Jubiläumsjahr

Wagner weiterdenken, von Martin Geck

Kein Komponist hat das 19. Jahrhundert so geprägt, ist schon zu Lebzeiten so gehasst und vergöttert worden wie Richard Wagner. Und heute? […]
zum Artikel »


Wagner Ahnherr der Filmmusik

[…]
zum Artikel »


Christian Gerhaher

„Im Konzert bin ich Zuhörer“

Er ist der führende Lied-Bariton unserer Tage und einer, der angenehm distanziert auf die Opernbühne und den Klassikbetrieb blickt. Gerhaher spricht einfach Klartext. Von Stefan Schickhaus […]
zum Artikel »


Alisa Weilerstein

Das Wundertier

Sie ist die einzige Cellistin, die für Daniel Barenboim das Elgar-Cellokonzert spielen darf. Mit dem ersten Cello-Solovertrag der Decca seit 30 Jahren. […]
zum Artikel »


Gerlinde Sämann

Sängerin mit Vision

[…]
zum Artikel »


Rudolf Buchbinder

Debüt mit Mozart

[…]
zum Artikel »


Wiener Symphoniker

Mit Mahler in die Zukunft

[…]
zum Artikel »


Tony Bennett & Co.

Der Charme der alten Herren

Irgendwann entdecken die meisten Sänger den Swing für sich. Manche früher, andere erst mit 65. Von Ralf Dombrowski […]
zum Artikel »


Hille Perl

Krisensicheres Silber

Mit gleich drei Alben meldet sich Gambistin Hille Perl diesen Herbst zurück. Ein Gespräch über musikalische Erbauung in Zeiten der Eurokrise. […]
zum Artikel »


Hélène Grimaud & Sol Gabetta

„Das ist wie in der Liebe“

[…]
zum Artikel »


Leif Ove Andsnes

Beethoven-Reise

[…]
zum Artikel »


Joyce DiDonato

Sympathische Drama Queen

[…]
zum Artikel »


Pieter Wispelwey

Klangwerkstatt

[…]
zum Artikel »


Rolando Villazón

Señor 100.000 Volt

[…]
zum Artikel »


Cecilia Bartoli:

Der unsichtbare Dritte

Er war Bischof, Musiker und Spion: Cecilia Bartoli öffnet das Diplomatengepäck von Agostino Steffani und heraus kullern die herrlichsten Arien-Juwelen. […]
zum Artikel »


Alex Penda

Rundum zahme Rampenkatze

Der erste Eindruck: Die Sprechstimme ist lyrisch und weich. Die Frau ist viel schmiegsamer als auf der Bühne. In ihren Rollen ist sie vor allem als Kratzbürste bekannt. […]
zum Artikel »


Steve Lehman

Aberwitzige Wucht

Der 34-jährige New Yorker Altsaxofonist gilt als der gegenwärtig angesagteste Act der Szene. Ein Gespräch mit dem Musiker nach einem Konzert in Esslingen. […]
zum Artikel »


Elīna Garanča

Blondes Gift

Elīna Garanča ist heute die verlässlichste Mezzo-Sopranistin unter der Sonne des Nordens. Und die am höchsten gehandelte. Ihre Carmen sorgte für Aufsehen – passt denn das, die blonde Lettin und […]
zum Artikel »


Khatia Buniatishvili

Der schwarze Engel

Knallroter Erdbeermund. Tiefes Dekolleté. Kurzes Röckchen und High Heels. So inszeniert sich Khatia Buniatishvili heute. Wer sie dagegen vor vier Jahren in Wien gesehen hätte, wo sie bei Oleg Maise […]
zum Artikel »


Arcanto Quartett

Grenzgang mit Verstärkung

Für die zweite Cellostimme in Schuberts Streichquintett lud das Arcanto Quartett nicht etwa einen Star ein, die Wahl fiel auf einen Ex-Schüler von Cellist Jean-Guihen Queyras. Und wie Queyras Guid […]
zum Artikel »


Simone Kermes

Das Einfache ist das Schwierige

Ein Sänger habe sich bei guter Leibesfülle zu halten, um einen ästhetischen Anblick zu bieten und gut zu singen, meinte der Kastrat und Gesangslehrer Pier Francesco Tosi zu Beginn des 18. Jahrhund […]
zum Artikel »


Francesco Tristano

Vom Kanon zum Loop

Der luxemburgische Pianist Francesco Tristano denkt und spielt gerne in großen Bögen. Für ihn ist die Musikgeschichte bis hin zu Techno-Beats ein einziges Kontinuum. Nun ist Tristano auf seiner CD […]
zum Artikel »


Der öffentlich-rechtliche Rundfunk auf CD

Vom Regler auf die Scheibe

Öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten werden subventioniert, weil sie einen gesellschaftlichen Auftrag zu erfüllen haben: die Vermittlung und Wahrung von Kultur. Rechtfertigt das im Fall von Radio […]
zum Artikel »


Joseph Calleja

Tenor im Sonnenschein

Mit seinem neuen Album »Be My Love« folgt der maltesische Tenor Joseph Calleja den Spuren des großen Mario Lanza, und das mit Verve und Rampendrang, Spaß und Agilität. Die alten Arrangements wurd […]
zum Artikel »


Diana Krall

Mit dem Smartphone in die 20er Jahre

Spaßprojekt: Auf ihrem neuen Album präsentiert sich Diana Krall mit Interpretationen obskurer Songs aus den wilden Zwanzigern ungewohnt humorvoll und kauzig. Ihr Mann Elvis Costello und Paul McCartn […]
zum Artikel »


Pat Metheny

Irgendwann landet alles im Schwarzen Loch

Pat Methenys »Unity Band« hat deutlichere Bezüge zur Jazztradition als frühere Bands des Gitarristen. RONDO-Autor Werner Stiefele hat sich mit ihm unterhalten. […]
zum Artikel »


Daniel Barenboim und das West-Eastern Divan Orchestra

Für die Beatles war ich zu hochnäsig

Mit seinem West-Eastern Divan Orchestra haben Daniel Barenboim und Edward Said 1999 ein Vorzeigeprojekt ins Leben gerufen. Abseits der blutigen Grabenkämpfe führt es die arabisch-palästinensische u […]
zum Artikel »


François Leleux

Oboen-Belcanto

Mindestens einmal im Leben muss jeder Oboist das Standard-Repertoire von Vivaldi bis Bellini gespielt haben. Nun hat der französische Star-Oboist François Leleux nicht nur ausgewählte Konzerte der […]
zum Artikel »


Dina Ugorskaja

Kampf der Bequemlichkeit

Ihre persönliche Geschichte mit der berühmten »Hammerklavier-Sonate« von Beethoven beginnt schon im Kinderzimmer: Von dort aus hörte Dina Ugorskaja ihrem Vater Anatol Ugorski beim Üben zu. Dann […]
zum Artikel »


Aufstand der Thielemann-Jünger

Das Ende der Alten Musik

Quo vadis, historische Aufführungspraxis? Die Barock-Stars wie Minkowski und Savall haben die Abonnements der Konzerthäuser erobert, städtische Sinfonieorchester spielen Mozart mit Natur-Blechbläs […]
zum Artikel »


Elisabeth Kulman

Absteigerin im Aufwind

Mit 19 Jahren Königin der Nacht – allerdings nur privat –, mit 39 Jahren Erda. Der Sängerinnenweg der Elisabeth Kulman ist ein stetig fallender, aber nur was die Tonhöhen betrifft. Die Karriere […]
zum Artikel »


Christophe Ghristi

Der Schubert-Connaisseur

Im Hauptberuf ist Christophe Ghristi Chefdramaturg der Pariser Opéra. Seit 2006 ist er aber auch als Schubert-Dramaturg tätig. Für den Meister-Bariton Matthias Goerne stellt er das Lied-Repertoire […]
zum Artikel »


Adam Bałdych

Wonne mit dem Bogen

Das Geigen-Kapitel der Jazz-Lexika ist übersichtlich. Jetzt erfährt es eine substanzielle Erweiterung: In New York macht der Franzose Scott Tixier von sich reden, und der aus Polen stammende Adam Ba […]
zum Artikel »


Khatia Buniatishvili

Die Bühne als Droge

Sie ist unangepasst und unberechenbar, gilt als stachelig und eigensinnig: Die 23-jährige Georgierin Khatia Buniatishvili begeistert mit ihrem ebenso magischen wie sinnlichen Spiel sowohl ihr Publiku […]
zum Artikel »


Rafał Blechacz

Luxuriöse Selbstbeschränkung

Vor fünf Jahren sprach RONDO-Autor Matthias Kornemann das erste Mal mit dem Pianisten Rafał Blechacz. Still, blass, in sich gekehrt, war er ein seltsam fremder Gast in der Welt der schnellen Erfolge […]
zum Artikel »


Louis Lortie

Der stille Pianist

Vor einigen Jahren hörte RONDO-Autor Matthias Kornemann den Pianisten Louis Lortie mit einem Programm, bei dem anwesende Pianisten erblasst sein sollten – sämtliche Etüden und Préludes von Chopi […]
zum Artikel »


Emmanuelle Haïm

Haïm-Spiel

Wenn Opernhäuser feiern, dann für gewöhnlich mit großer Sängergala. Legendär und dank CD und DVD bestens in Erinnerung sind die Feste der Metropolitan-Opera. 24 Edelstimmbänder gaben im Dezembe […]
zum Artikel »


Nikolaus Harnoncourt

Alles Walzer!

Das war eine Zeit, als der Walzer auf den Tanzböden der Habsburgermonarchie Furore machte. Der körperenge bürgerliche Tanz galt als frivol und löste das züchtig am Händchen geführte Menuett der […]
zum Artikel »


Roberto Alagna

Von der Strandbar an die Scala und zurück

Dem deutschen Klassikkritiker, dem die E- und U-Musik-Differenz ins Stammbuch geschrieben ist, fällt es nicht leicht, sich der leichten Muse hinzugeben. Erst recht nicht der süd- und mittelamerikani […]
zum Artikel »


I Salonisti

Musik des Untergangs

Auf den Anruf aus Hollywood hatte Lorenz Hasler wirklich nicht gewartet. Umso verblüffter war der zweite Geiger des Berner Quintetts »I Salonisti«, als er erfuhr, dass der Ausflug zum Film seine Ko […]
zum Artikel »


Wagner-Tenor 2.0

Klaus Florian Vogt ist der neue Held von Bayreuth. Nur echt mit der Matte.

Wo kommt eigentlich die »Wagner-Matte« her?! Gemeint ist die klassische Rocker-Mähne, das reichhaltig getragene Haupthaar, welches sich unter Wagner-Tenören in den letzten Jahren besorgniserregend […]
zum Artikel »


Christian Tetzlaff

Jede Aufführung hat riesigen Spielraum

Köln, eine gute Stunde noch bis zum Konzert. Das Zweite von Bartók steht auf dem Programm, eines der schwierigsten Stücke im Repertoire eines Geigers. Schwierig vor allem »im Zusammensetzen von So […]
zum Artikel »


Christina Pluhar

Ein musikalisches Prachtgefieder

Bekannt geworden ist Christina Pluhar als Barockexpertin. Auf ihrer neuen CD zeichnet die Harfenistin und Lautenistin ein papageienbuntes Porträt Südamerikas. Dabei stehen Kompositionen aus dem 20. […]
zum Artikel »


Kirill Gerstein

Attacke!

Fressen die Kleinen die Großen auf? Seit ein Superstar wie Anne-Sofie von Otter ihren Major verließ, um künftig beim kleinen Label »Naïve« aufzunehmen, hat in der Klassikbranche eine Schubumkehr […]
zum Artikel »


Andreas Scholl

Bach, eiskalt und kompromisslos

Als Chorbube hat Andreas Scholl erstmals Bach gesungen, als Countertenor ist er ihm treu geblieben. Doch um seine neue Aufnahme mit Bach-Kantaten – der ersten seit 1998 – bibberte nicht nur er. […]
zum Artikel »


Arthur Rubinstein

Alles an ihm war ›bigger than life‹ …

… seine Kunst, seine Karriere, sein Ego. Er war mit Königen und Präsidenten befreundet, wurde mit Ehrungen und Auszeichnungen überhäuft, verdiente mit seinen Konzerten und Schallplattenaufnahmen […]
zum Artikel »


Mariusz Kwiecień

Bad Boy mit zartem Weltschmerz

Als Pubertierender wollte er Rockstar werden. Auch jetzt, 25 Jahre später, markiert er nicht gerade den Braven, jedenfalls nicht auf der Bühne, wo er mit Don Giovanni, Eugen Onegin, König Roger und […]
zum Artikel »


Wolfgang Rihm

Antworten aus der Stille

„Aus Obsession muss Kunst entstehen, nicht aus den scheinhaften Klarheiten vorgespielter Unangegriffenheit“, bekannte Wolfgang Rihm 1985. Zum 60. Geburtstag beantwortete der obsessive Komponist un […]
zum Artikel »


Nikolai Tokarev

Der schwarze Schwan ist flügge

»Black Swan Fantasy« – oh Graus, ein Klavieralbum im Windschatten von Natalie Portman? Was haben Thriller und Tschaikowsky gemeinsam, außer der Welt des Balletts? Doch der unbestechliche RONDO Au […]
zum Artikel »


Mariss Jansons

»Ich glaube, ich war im Paradies«

Sein Wiener Neujahrskonzert, das das neue Jahr für 50 Millionen Menschen musikalisch eröffnete, war dramaturgische Feinarbeit. Kurz darauf sprach Dirigent Mariss Jansons in St. Petersburg mit Kai Lu […]
zum Artikel »


Wynton Marsalis

Gralshüter ohne Komplexe

Im Oktober wurde er fünfzig, und nun ist er seit 25 Jahren künstlerischer Leiter von New Yorks »Jazz At Lincoln Center«. Ein Rückblick von Thomas Fitterling. […]
zum Artikel »


Malia

Blumen für Nina Simone

Mit »Black Orchid« verbeugt sich die malawisch-britische Sängerin Malia vor ihrem großen Idol. Und zwar so, wie sich Nina Simone das gewünscht hätte – eigenwillig und aussagestark. […]
zum Artikel »


New Yorker Philharmoniker

Welcome, New York!

1930 gastierten die New Yorker Philharmoniker erstmals in Europa. Damals unter Leitung von Arturo Toscanini. 2012 kommt man erneut über den großen Teich, diesmal mit Chefdirigent Alan Gilbert. Anlä […]
zum Artikel »


Rudresh Mahanthappa

Sag mir, wo die Ahnen sind

Ornamentik und Rhythmen der indischen Musik verschmelzen mit Jazz, Laptop-Sounds, Rock und Funk im cross-kulturellen Jazz von Rudresh Mahanthappa. Damit bereichert er die Spielarten des Jazz. Werner S […]
zum Artikel »


Martin Stadtfeld

Bei Bach zum Kaffee

Nach einem Konzert in Halle traf sich der Pianist Martin Stadtfeld in Leipzig mit RONDO-Autor Carsten Niemann, um über seine neue Einspielung der Klavierkonzerte zu sprechen. Und wie sich das am Orig […]
zum Artikel »


Christine Schäfer

Sprech-Stunde bei Harnoncourt

Kaum sind Sänger im Geschäft, läuft die Vermarktungsmaschinerie. Nach den eingängigen Arien des Rollenfachs wird nachgelegt mit den russischen Tangos vom Kinderbettchen. Die Sopranistin Christine […]
zum Artikel »


Handwerk statt Karriere!

Kolja Blacher hat den Sprung vom Konzertmeister zum Solo-Virtuosen geschafft. Robert Fraunholzer hat sich mit ihm getroffen und über die bewegten Jahre von der Ausbildung in New York bis zur Trennung […]
zum Artikel »


Marie-Nicole Lemieux

Pavarotti öffnete die Himmelstür

Sie war schon immer schnell und ist nicht nur deshalb eine famose Mrs. Quickly. In Wien hat die kanadische Altistin Marie-Nicole Lemieux Verdis »Falstaff«-Heldin agil und stimmstark verkörpert und […]
zum Artikel »


Lucy Crowe

Italienische Muse

Die Zeiten, da man sich englische Händel- Sängerinnen als blasse ätherische Wesen in wallenden Batikkleidern vorstellen musste, sind vorbei. Lucy Crowe strahlt – und das sogar am frühen Morgen d […]
zum Artikel »


Günter Pichler

Institut für Streitkultur

Am ersten Pult des Alban Berg Quartetts wurde Günter Pichler in den Konzertsälen der Welt gefeiert. Seit der Auflösung des ABQ vor drei Jahren unterrichtet er an der renommierten spanischen »Escue […]
zum Artikel »


Martin Haselböck

Liszt unter der Lupe

Schon mit der ersten Aufnahme-Folge hat Dirigent Martin Haselböck bewiesen: In kleiner, historisch korrekter Besetzung lassen sich Liszts »Sinfonische Dichtungen« fulminant durchputzen. Anlässlich […]
zum Artikel »


Mikhail Simonyan

Zwei Seelen

Der in den USA ausgebildete russische Violinist Mikhail Simonyan hat nicht nur die Karriere im Kopf, sondern engagiert sich auch in Afghanistan. Auch darüber hat Reinhard Lemelle mit ihm gesprochen. […]
zum Artikel »


Marc Minkowski

Gebirgstour mit Meeresrauschen

Zu einem Besuch in Marc Minkowskis Ferienanwesen an der französischen Atlantikküste von La Rochelle: Bei leisem Wellenrauschen folgte Matthias Siehler dem Dirigenten im Gespräch ins Gebirge Lord By […]
zum Artikel »


amarcord

Finnland im Zuckerbäcker-Remix

Weihnachten gilt nicht gerade als Zeit für Experimente. Das Leipziger a-cappella-Ensemble amarcord, das sich vor 20 Jahren aus ehemaligen Mitgliedern des Thomanerchors bildete, stört das nicht. Ausg […]
zum Artikel »


Lisbeth-Quartett

Stetig Reisende

Vor zwei Jahren war das CD-Debüt der jungen Saxofonistin Charlotte Greve eine leise Sensation. Es klang, als mache ihr Lisbeth-Quartett ein großes Versprechen auf die eigene Zukunft als Band. Jetzt […]
zum Artikel »


Maurizio Pollini

Ernst muss man sein

Mit Karl Böhm und Claudio Abbado hat er’s schon gehabt – jetzt legt Maurizio Pollini seine dritte Einspielung des Ersten Klavierkonzerts von Johannes Brahms vor, live aufgenommen in der Semperope […]
zum Artikel »


Daniel-Ben Pienaar

»Menschen, die Mozart nicht mögen, haben ein Problem«

Begeisterungsstürme flauen ja gewöhnlich etwas ab, und über eine exaltierte Lobeshymne mag man sich, hat man etwas Abstand gewonnen, gar schämen, weil an der so überschwänglich gelobten Kunst et […]
zum Artikel »


Lang Lang

Superstar der Selbstvermarktung

Da treffen zwei aufeinander: Lang Lang spielt Liszt. Technisch stellen die einst sagenumwobenen Fingerbrecher des Ungarn für den Chinesen keine Herausforderung dar. Und was die Selbstvermarktung ange […]
zum Artikel »


Ingolf Wunder

Der Saitenwechsler

Als Ingolf Wunder von der Violine auf das Klavier wechselte, war er vierzehn. Und aus der bürgerlichen Musikausbildung wurde eine Profikarriere im Schnelldurchlauf. Vorläufiger Höhepunkt: der zweit […]
zum Artikel »


Klassik im Radio oder Klassik Radio?

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk zerreißt sich zwischen dem hehren Anspruch auf Kulturvermittlung und den Hörgewohnheiten seiner Nutzer. Kommerzielle Kuschelklassikwellen pflegen für ihre Werbek […]
zum Artikel »


Aleksandra Kurzak

Auf die Töpfe, fertig, los …

Die Polin Aleksandra Kurzak will hoch hinaus. Robert Fraunholzer traf die lyrische Sopranistin während der Proben für »Così fan tutte« in Los Angeles und blickte ihr erst mal ungeniert in die Fle […]
zum Artikel »


Jazz: Nils Petter Molvaer

Unter dem Pavianmond

Neue Band, neue Plattenfirma, neue Ideen: Der norwegische Trompeter Nils Petter Molvaer, der zur Jahrtausendwende als Elektrojazz-Pionier firmierte, hat bei seiner CD »Baboon Moon« die Computer ausg […]
zum Artikel »


Ein Koffer als Schatztruhe

110 Jahre wäre »Satchmo« dieses Jahr alt geworden, und noch immer gehört er zu den bekanntesten Musikbotschaftern Amerikas. Dass Louis Armstrong diese Rolle in seinem späteren Leben ganz offiziel […]
zum Artikel »


Jonathan Nott

Die Mahler-Therapie

Seit Jonathan Nott die Chefposition bei den Bamberger Symphonikern übernahm, hat das Orchester viel von sich hören lassen – im besten Sinne. Der tourneefreudige Klangkörper ist inzwischen in Beij […]
zum Artikel »


Die »Nachtigall« ist eine Ziege

Seit 1963 zeichnet der »Preis der deutschen Schallplattenkritik« fachlich und unabhängig die Spitzenaufnahmen der Phonoindustrie aus. Mit dem Glamour der Echo-Verleihungen konnte das als Verein org […]
zum Artikel »


Oslo Philharmonic Orchestra

Paradiesische Zustände

Immer weniger Orchester können sich Auslandsgastspiele noch leisten. Das Oslo Philharmonic Orchestra befindet sich in dieser glücklichen Lage. Warum es sich beim OPO in mehrfacher Hinsicht um einen […]
zum Artikel »


Christian Thielemann

» Ich bin ein Beute-Preuße«

Christian Thielemann, unser Dirigent für’s Große, enthält sich in diesem Jahr mild und leise des Grünen Hügels. Dass er mitsamt seiner Sächsischen Staatskapelle Dresden als Chef der Salzburger […]
zum Artikel »


Olga Peretyatko

Nie mehr Blondchen!

In den höchsten Wipfeln des Soprangesangs, auf Du und Du mit Wagners Waldvöglein, Lucia, Zerbinetta ist das Reich von Olga Peretyatko. Der Neuzugang im höchsten Stimmfach punktet überdies mit Nat […]
zum Artikel »


Riccardo Chailly

Titanendämmerung

Als erster deutscher Klangkörper entdeckte das Leipziger Gewandhausorchester unter Felix Mendelssohn Bartholdy die historische Dimension im Repertoire. Der inzwischen 19. Musikdirektor, Riccardo Chai […]
zum Artikel »


Nigel Kennedy

Gegen alle Regeln

Ob Klassik, Jazz, Rock oder Pop – der britische Geiger Nigel Kennedy traut sich alles zu. Deswegen ist seine Komposition »Four Elements« keinem festen Genre zuzuschreiben. Wenn sich andere an sein […]
zum Artikel »


Fazıl Say

Der Klavier-Junkie

Fazıl Say brennt an beiden Enden – und wird so auch als Komponist inzwischen ernst genommen. Der türkische Allrounder behagt mit seinen eigenwilligen Interpretationen nicht jedem Kritiker, aber da […]
zum Artikel »


Um Noblesse geht es auch nicht

Fazıl Say – Pianist, Komponist, Weltbürger

RONDO-Autor Jürgen Otten hat Say, der für den traumwandlerischen Brückenschlag zwischen Ost und West bis heute im Heimatland herbe Kritik bezieht, eine Biografie gewidmet, der wir mit freundlicher […]
zum Artikel »


Cuarteto Casals

Vier Barockbögen für Boccherini

Am Anfang stand ein Traum: einmal Schuberts Streichquartett »Der Tod und das Mädchen« aufzuführen. Für Vera Martinez, Jonathan Brown sowie die Brüder Abel und Arnau Tomàs wurde daraus eine Beru […]
zum Artikel »


Alice Sara Ott

Reifeprüfung in C-Dur

Bekannt geworden ist Alice Sara Ott vor allem mit den großen Romantikern. Doch jetzt zeigt die 23-Jährige sich von einer anderen Seite: Ihr neues Album ist Beethoven gewidmet. Mit RONDO-Autor Jörg […]
zum Artikel »


Kristian Bezuidenhout

Mendelssohn 2.0

Aktuell pustet der südafrikanische Hammerklavier- Spezialist Kristian Bezuidenhout gerne den Staub von Mozart-Sonaten. Jetzt hat er zwischendurch, gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester, den » […]
zum Artikel »


David Orlowsky

»Man muss nicht alles verstehen, was man erleben kann.«

Mit seiner aktuellen CD »Chronos« vollzieht der Berliner Klarinettist David Orlowsky einen weiteren Schritt vom Klezmer zur »Kammerweltmusik«. Im Interview mit RONDO-Autor Marcus A. Woelfle ließ […]
zum Artikel »


Nils Landgren

Mondsüchtig

Alle paar Jahre verwandelt sich der fröhliche Partyposaunist Nils Landgren in einen sensiblen Sangesinterpreten melancholischer Leid- und Liebeslieder. Seine neue Balladen-Sammlung erklärt endlich d […]
zum Artikel »


Nino Machaidze

»Ich wollte immer schon singen«

Früh übt sich: Nino Machaidze stand in ihrer Heimatstadt Tiflis schon mit 16 auf der Opernbühne. Groß heraus kam die Sopranistin mit gerade einmal 25 Jahren, als sie 2008 für Anna Netrebko bei de […]
zum Artikel »


Julia Fischer

Unter Ausschluss der Privatsphäre

Schon mit 23 Jahren wurde sie Professorin, die jüngste in Deutschland überhaupt. Mittlerweile ist Julia Fischer auch glückliche Mutter eines Sohnes. Doch über private Dinge spricht sie grundsätzl […]
zum Artikel »


Musikeranekdoten

Von Künstlern und anderen Irren

Auch Künstler sind nur Menschen, wie ihre Reaktionen und Äußerungen in manchen Situationen verraten. Ob Komponisten, Dirigenten oder Sänger – auf, vor und hinter der Bühne fallen nicht nur Tön […]
zum Artikel »


Amsterdam Sinfonietta

Der Geist der Kammermusik

Mit einem Orchester Kammermusik zu spielen, klingt nach einem Ding der Unmöglichkeit. Die Amsterdam Sinfonietta zeigt, dass sie mehr ist als ein Orchester mit reduzierter Besetzung, wie Detmar Huchti […]
zum Artikel »


Anna Prohaska

»Ich lasse mich nicht ausbeuten«

An der Berliner Staatsoper singt sie längst große Rollen, doch auch außerhalb der Hauptstadt ist sie schon mehr als ein Geheimtipp. Mit Manuel Brug sprach die gebürtige Österreicherin über locke […]
zum Artikel »


Rudolf Buchbinder

Spätes Glück

Rudolf Buchbinder ist endlich da angekommen, wo er schon lange hingehört: ganz oben. Im Dezember feiert er seinen 65. Geburtstag, doch schon jetzt erscheinen als vorgezogenes Geschenk alle Beethoven- […]
zum Artikel »


Branford Marsalis & Joey Calderazzo

»Im Grunde ist alles dasselbe«

Crossover – pfui! Starsaxofonist Branford Marsalis und Pianist Joey Calderazzo haben keineswegs eine stark mit der Klassik liebäugelnde Duo-Platte aufgenommen. Behaupten sie jedenfalls im Gespräch […]
zum Artikel »


Bruno Weil

»Ich verdanke meine Aufnahmen Michael Jackson«

Nach 18 erfolgreichen Jahren muss ›sein‹ Festival Klang & Raum in Kloster Irsee eingestellt werden, Bruno Weil hat den idyllischen Ort im Allgäu zu einem allseits beachteten Forum für historisch […]
zum Artikel »


Daniel Hope

Man muss überwältigen

Nicht nur als Geiger begeistert der in Südafrika geborene Brite Daniel Hope, auch als Buchautor, Musikaktivist und Festivalleiter ist er tätig. Robert Fraunholzer hat sich mit dem sympathischen Mitt […]
zum Artikel »


Erwin Schrott

Aus der Hüfte singen

Sein Lebensmittelpunkt ist derzeit Wien, wo er sich auch mit RONDO-Autor Robert Fraunholzer zum Gespräch traf. Doch für seine neue CD zog es Erwin Schrott musikalisch in seine Heimat Uruguay, das be […]
zum Artikel »


L’arte del mondo & Pera Ensemble

»Die Türken sind eigentlich sehr barock«

Wenn sich eine Alte-Musik-Formation aus Deutschland und ein türkisches Ensemble zusammenfinden, um eine Händel-Oper auch aus orientalischer Sicht neu zu beleuchten, darf man Ungewöhnliches erwarten […]
zum Artikel »


Andreas Staier

Darauf einen doppelten Wodka!

Ein halbes Dutzend Konzerte vom zweitältesten Bach-Filius Carl Philipp Emanuel hat Andreas Staier mit dem Freiburger Barockorchester eingespielt. Und wie er in seinem Kölner Domizil gegenüber RONDO […]
zum Artikel »


René Pape

»Ich muss nicht alles machen«

Der Wotan ist wohl für jeden Bassbariton eine Traumpartie, und so wagt sich René Pape nach dem »Rheingold«-Göttervater jetzt in Berlin auch an »Die Walküre«. Mit Manuel Brug hat er sich über […]
zum Artikel »


Meister aller Klassen

Die Zeiten, in denen man das Wort Meisterklasse mit elitären stuckbeladenen Konservatorien in Verbindung brachte, wo verwitterte Autoritäten hinter verschlossenen Eichentüren eherne Kunstwahrheiten […]
zum Artikel »


Dejan Lazić

Komponist dank »Amadeus«

Im vergangenen Jahr überraschte Dejan Lazić mit seinem Arrangement des Violinkonzerts von Brahms für Klavier und Orchester, jetzt meldet er sich mit einem Beethoven-Programm zurück. In Amsterdam, […]
zum Artikel »


Edda Moser

Ersungenes Glück

Halbe Sachen hat es bei ihr nicht gegeben. Immer war sie mit ganzem Herzen und voller Leidenschaft dabei. Und so ist auch ihre (Auto-)Biografie: keine nette Aneinanderreihung von Anekdötchen und Hist […]
zum Artikel »


Magnus Öström

Abschied und Aufbruch

Mit seinem ersten Solo-Album spielte sich E.S.T.-Drummer Magnus Öström die Trauer über den Tod seines Freundes Esbjörn Svensson von der Seele, wie er Josef Engels im Gespräch verriet. Doch bietet […]
zum Artikel »


Hochleistungssport Operngesang

»Man singt mit dem ganzen Körper«

Thomas Voigt hat ein Faible für Sänger. Seine Interview-Bücher mit Martha Mödl und Inge Borkh, seine Filme über Lisa della Casa und Jonas Kaufmann sind einfühlsame Annäherungen an den Menschen […]
zum Artikel »


New York Philharmonic / Alan Gilbert

Jede Tournee ein Familienausflug

2009 ging ein Ruck durch New Yorks Klassikszene: Mit Alan Gilbert wurde zum ersten Mal ein New Yorker Chef des 1842 gegründeten Traditionsorchesters, an dessen Spitze Dirigenten wie Gustav Mahler, Ar […]
zum Artikel »


Plácido Domingo

Placidissimo 70

Er schafft es, an einem Abend in zwei Opernhäusern aufzutreten. Über 3.500 Vorstellungen hat er mittlerweile absolviert. Seine Diskographie ist fast nicht zu überblicken. Und kaum jemand hat die Op […]
zum Artikel »


Nils Mönkemeyer

Die Harnoncourts sind schuld

Bereits seine vierte Platte innerhalb von zwei Jahren legt Nils Mönkemeyer mit »Folia« vor und beweist damit einmal mehr, dass die Bratsche immer weiter aus ihrem Schattendasein tritt. Trotzdem lä […]
zum Artikel »


RIAS Kammerchor

Keine Konkurrenz in Deutschland

Bei einer Kritikerumfrage des englischen Klassikmagazins Gramophone zu den besten Chören weltweit landeten die Damen und Herren aus Berlin auf einem mehr als beachtlichen 9. Platz. Somit ist es jetzt […]
zum Artikel »


Martin Sauer

»Ich muss verstehen, was Künstler wollen«

Was passiert eigentlich im Aufnahmestudio? Welchen Anteil am Gelingen einer Einspielung hat der Tonmeister? RONDO-Autor Jörg Königsdorf hat einen der meistbeschäftigten Aufnahme- leiter der Klassik […]
zum Artikel »


Hagen Quartett

So sollte es eigentlich sein

Nach 45 CD-Einspielungen hat sich das Hagen Quartett rechtzeitig zu seinem 30. Geburtstag ein neues Label gesucht, bei dem es die Aufnahmen verwirklichen kann, die ihm vorschweben. Denn auch nach drei […]
zum Artikel »


Eric Whitacre

Der dirigierende Party-Meister

Erst kam die blonde Föhnwelle. Dann der Erfolg. Eric Whitacre, Glamour-Offensive im Chor-Business, macht entschieden Schluss mit dem Image vom kümmerlichen Schattenmann der Klassik, genannt: Chorlei […]
zum Artikel »


Thomas Hampson

»Wir müssen Fachidioten sein«

Mit seiner neuen Einspielung von »Des Knaben Wunderhorn« liegen alle Mahler-Liederzyklen mit Thomas Hampson auf CD vor. Wie sehr ihm das deutsche Lied am Herzen liegt, ist längst kein Geheimnis meh […]
zum Artikel »


Matthias Pintscher & Thomas Adès

Die Glamour Boys der Neuen Musik

Der Ruhrgebietsjunge Matthias Pintscher (*29. Januar) und der Engländer Thomas Adès (*1. März) feiern zwar erst ihren 40. Geburtstag. Doch ihre Kompositionsauftragsbücher sind schon seit einer hal […]
zum Artikel »


Ray Chen

Just for fun

An jungen Geigern herrscht wahrlich kein Mangel, doch wer Ray Chen einmal gehört hat, weiß, dass hier ein echtes Ausnahmetalent heranreift. Sein Debütalbum zeigt nicht nur die virtuose Seite des Ta […]
zum Artikel »


Hilary Hahn

»Ich brauche die Abwechslung«

Hilary Hahn begann ihre Karriere als Wunderkind. Inzwischen ist die Geigerin zu einer erwachsenen Künstlerin gereift, die zu den besten Interpretinnen ihrer Generation zählt. Lyrische Eleganz und no […]
zum Artikel »


Colin Vallon Trio

Paneuropäisches Fernweh

Und schon wieder frischer Wind aus der Schweiz: Nach Nik Bärtsch und Stefan Rusconi schickt sich mit Colin Vallon der nächste eidgenössische Pianist an, den europäischen Jazz mit unorthodoxen Mitt […]
zum Artikel »


Berliner Philharmoniker

Trip to Australia

Premiere nach 128 Jahren: Auf ihrer ersten Australien- Tournee erobern Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker den Kontinent im Sturm. RONDO-Autor Jörg Königsdorf war dabei, als das berühmtest […]
zum Artikel »


Nikolai Tokarev

Auf der Suche nach dem Unbekannten

Wenn schon ein Studiotermin in der alten Heimat ansteht, dann muss es nicht nur russisches Repertoire sein. In Moskau nahm Nikolai Tokarev die zwei Schlachtrösser der russischen Klavierliteratur zusa […]
zum Artikel »


Simone Kermes

Barockende Diva in Netzstrümpfen

Nur eine der vierzehn Arien ihres neuen Programmes »Colori d’amore« gibt es bereits auf CD, alle anderen sind Ersteinspielungen – Simone Kermes erweitert erneut unsere Repertoirekenntnisse. Übe […]
zum Artikel »


Juan Diego Flórez

Weihnachten am Strand

Dieses Jahr werden wohl viele Herzen unterm Christbaum schmelzen: Mit einem Weihnachtsalbum meldet sich der peruanische Lockenkopf und Tenorliebling zum Ausklang des Jahres zurück. Miquel Cabruja hat […]
zum Artikel »


Joan Sutherland

Keine fiel wie sie

Ihren großen Durchbruch hatte sie erst mit Anfang 30, dann aber war sie drei Jahrzehnte lang eine der dominierenden Figuren der internationalen Opern- szene: Mit La Stupenda verlor die Musikwelt eine […]
zum Artikel »


Maximilian Hornung

Gereifter Jungspund

So jung und schon weltweit gefragt: Maximilian Hornung, Solo-Cellist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, stellt seine erste Einspielung vor und überzeugt auf Anhieb mit seinem unvergle […]
zum Artikel »


Elke Heidenreich

Ich lege mich gerne mit jedem an

Sie hat aus ihrem Herzen nie eine Mördergrube gemacht, und auch im Gespräch mit Robert Fraunholzer nimmt sie kein Blatt vor den Mund, wenn es um zeitgenössische Musik, Talkshows, den Intrigenstadl […]
zum Artikel »


Bejun Mehta

Der Counter mit dem gewissen Peng

Wenn René Jacobs es sich nicht nehmen lässt, einen Sänger bei seinem Debütrecital zu begleiten, will das schon etwas heißen. Bejun Mehta wurde diese Ehre für sein Händel-Programm zuteil. Über […]
zum Artikel »


Quatuor Ébène

Fremdgehende Boygroup

Bei den Zugaben ihrer Konzerte verlassen sie regelmäßig das rein klassische Terrain. Jetzt dürfen die vier jungen Franzosen ihre Liebe zu Jazz und Filmmusik erstmals auch auf CD ausleben. […]
zum Artikel »


Der Freischütz

Nachts auf dem Dach des Jagdschlosses

Es geschieht nicht allzu häufig, dass eine Oper für die große Leinwand verfilmt wird. Unmittelbar vor Weihnachten kommt »Der Freischütz« in die Kinos. Klaus Kalchschmid hat sich den Film vorab a […]
zum Artikel »


Wolfgang Joop

Ungeschminkte Wahrheiten

Für die diesjährige Fotokampagne der Deutschen Oper Berlin wechselte Wolfgang Joop die Seiten. Als Model schlüpfte der Modedesigner in die Helden der anstehenden Opernpremieren. Seine zum Teil erst […]
zum Artikel »


Vittorio Grigolo

Grigolo, The Gigolo

Vittorio Grigolo gilt als aktuellster Tenorschwarm in der Nachfolge von Rolando Villazón. Geschickt weiß der Italiener, sein Draufgängertum hinter Geschmeidigkeit und vokalem Feinsinn zu verbergen. […]
zum Artikel »


Janina Fialkowska

Das Schicksal geschultert

Die »Grande Dame« der kanadischen Pianisten, Janina Fialkowska, hat in diesem Jahr sehr viel Erfolg mit Frédéric Chopin – kein Wunder, denn sie wurde einst von Arthur Rubinstein persönlich unte […]
zum Artikel »


Magdalena Kožená

Tief gefühlte Liebesbriefe

Auf ihrer neuen, hinreißenden CD »Lettere amorose« mit italienischen Barockarien begibt sich die Mezzosopranistin Magdalena Kožená zurück zu ihren musikalischen Ursprüngen. Mit Robert Fraunholz […]
zum Artikel »


Harald Schmidt

Mozart gibt mir wenig

Er gilt als der »Intellektuelle« unter Deutschlands TV-Entertainern. Alles nur »gesunde Halbbildung«, sagt er. Tatsächlich studierte er Kirchenmusik, reüssierte als Operetten-Regisseur und gibt […]
zum Artikel »


Alondra de la Parra

Hand aufs Herz

In den USA gilt die 29-jährige mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra bereits als eine der vielversprechendsten neuen Dirigentinnen. […]
zum Artikel »


Concerto Melante

Telemanie

Das neueste Baby des Geigers Raimar Orlovsky ist das Ensemble Concerto Melante, für das er sich auch ausgewiesene Spezialisten mit ins Boot geholt hat. […]
zum Artikel »


Andreas Scholl

Der Orpheus aus dem Rheingau

Der englische Barockkönig Henry Purcell gehört für Andreas Scholl seit einer halben Ewigkeit zum Kernrepertoire. Nun ist der Countertenor gleich doppelt zu seinen Wurzeln zurückgekehrt: Scholl hat […]
zum Artikel »


Lise de la Salle

Leicht ist schwer

Lise de la Salle ist nicht die wundersam entrückte Künstlerfee mit den rehscheuen Augen, als die sie auf den ersten Blick erscheint. Sie ist eine verflixt begabte und aussagekräftige Pianistin, der […]
zum Artikel »


Thomas Quasthoff

Singen befreit

Thomas Quasthoff hat sein zweites Jazz-Studioalbum aufgenommen. Das Programm der CD präsentierte er in diesem Sommer live in Salzburg – und man staunte nicht schlecht über Bearbeitungen von Stevie […]
zum Artikel »


Martin Hoffmann

Die Marke Philharmoniker

Martin Hoffmann, neuer Intendant der Berliner Philharmoniker, war früher Geschäftsführer des Privatsenders SAT1. Mit Formaten wie »Bauer sucht Frau« und »Bravo Supershow« hat er für seine priv […]
zum Artikel »


Roland Wilson

Mit Pauken und Trompeten

Mit ihrer „Reformationsmesse“ bringen Musica Fiata und La Capella Ducale auch neu Entdecktes von Heinrich Schütz – als Weltersteinspielung. […]
zum Artikel »


Albrecht Mayer

Franke frankophil

Regelmäßig kehrt der gebürtige Franke Albrecht Mayer nach Paris zurück, wo er einst vom Oboen- Papst Maurice Bourgue in die Kunst seines Instruments eingewiesen worden war. Jetzt ist Mayer wieder […]
zum Artikel »


Deutsche Volkslieder

Fundgrube schönster Melodien

»Höre fleißig auf alle Volkslieder …«, schrieb Robert Schumann in seinen »Musikalischen Haus- und Lebensregeln«, »… sie sind eine Fundgrube der schönsten Melodien«. Politisch missbrauc […]
zum Artikel »


Elīna Garanča

Stolz und Vorurteil

So ist das normalerweise: Der Journalist stellt die Fragen und der Künstler hat brav zu antworten. Im RONDO-Interview aber hat sich Elīna Garanča ein wenig Luft gemacht über »Lügen und Vorurt […]
zum Artikel »


Lang Lang

»Ich bin ein Massenmedium«

Von der stupenden Virtuosität des chinesischen Pianisten Lang Lang zeigte sich sogar Dietrich Fischer-Dieskau beeindruckt. Robert Fraunholzer sprach mit dem Mister Thousand-Fingers über seinen spekt […]
zum Artikel »


Fritz Wunderlich zum 80. Geburtstag

Den lieben Gott am Fuß kraulen

Am 26. September 2010 wäre der große Tenor Fritz Wunderlich 80 Jahre alt geworden. Die ehemaligen Sängerkollegen Ingeborg Hallstein, Brigitte Fassbaender und Franz Crass waren gerne bereit, mit […]
zum Artikel »


Julia Fischer

»Ich bin, wie ich bin«

Selten gab’s so viele Neuaufnahmen von Paganinis meist als reines Virtuosenfutter verschrienen Capricen. Die Geigerin Julia Fischer findet in ihnen vor allem emotionale, genießerische Momente. […]
zum Artikel »


René Jacobs

Gerechtigkeit für Schikaneder

Schon bei seinen Aufführungen der »Zauberflöte« in Aix-en-Provence und Berlin wurde klar, dass der Dirigent René Jacobs die üblichen Hörerwartungen mächtig auf den Kopf stellt. Auch in seine […]
zum Artikel »


Benyamin Nuss

Fantasy in den Fingern

Das Repertoire des jungen Pianisten Benyamin Nuss ist nicht gerade alltäglich: Er spielt Stücke, die für Videospiele komponiert wurden. Und Nuss hat jetzt schon eine riesige Fan-Base. […]
zum Artikel »


Vijay Iyer

Endlich entdeckt

In seinem Geburtsland USA hat man ihn schon seit Längerem als Jazz-Erneuerer auf der Rechnung. Jetzt lernt ihn auch Europa kennen: Der Jazzpianist Vijay Iyer legt sein erstes Solo-Album vor. […]
zum Artikel »


Das Henze-Projekt RUHR.2010

Opernschlager Gisela

So viel Henze wie derzeit an der Ruhr war nie. Höhepunkt ist die Uraufführung des Singspiels »gisela! oder: die merk- und denkwürdigen wege des glücks«. Matthias Siehler besuchte den 84-jähr […]
zum Artikel »


Jukka-Pekka Saraste

In der Ruhe liegt die Kraft

Mit Jukka-Pekka Saraste wird ein legendäres Dirigenten-Phantom Chef des WDR-Orchesters. Der scheue Finne steht für unmaestrohafte Sensitivität. Seine musikalische Eigenart bezieht er ganz aus in […]
zum Artikel »


Isabelle Faust

»Lieber oben ohne«

Name ist Schall und Rauch – dies gilt auch und vor allem für die famose Geigerin Isabelle Faust, deren Violinspiel gar nicht grüblerisch wie ihr literarischer Namensvetter, sondern leidenschaftlic […]
zum Artikel »


Dietrich Fischer-Dieskau

Der große Bogen

Dietrich Fischer-Dieskau wird 85 Jahre alt. Robert Fraunholzer besuchte den »bedeutendsten Sänger des Jahrhunderts« (Bernstein) in Berlin und sprach mit ihm über seine besten Aufnahmen, heutiges […]
zum Artikel »


25 Jahre Lautten Compagney

Lauter Diven

Gern verlässt die Berliner Lautten Compagney die Pfade der »reinen Lehre«. Und wie kaum einer anderen Alte-Musik-Truppe gelingt ihnen das Paradox, die Werke der Vergangenheit aus ihrer Entstehungsz […]
zum Artikel »


Patricia Petibon

Funny femme fatale

Patricia Petibon beherrscht das zierliche vokale Tänzeln, das virtuose Antichambieren und den hell blitzenden Glöckchenton. Mit ihrem Hang zur expressiven Bizarrerie ist sie auf ihrem neuesten Album […]
zum Artikel »


Alexander Melnikov

Über den Wolken

Der russische Pianist Alexander Melnikov ist bekannt für seine zurückhaltend-inwendige Art der Interpretation. Auch Schostakowitschs Präludien und Fugen spielt er glaskar, ohne übertriebenes Patho […]
zum Artikel »


Yutaka Sado

Lennys Erbe

Am Anfang einer Karierre steht oft ein großer Traum. Und manchmal erfüllt er sich auch. So wie beim Dirigenten Yutaka Sado, Schüler Leonard Bernsteins. In Japan, wo er der Fernsehnation klassische […]
zum Artikel »


Otto Schenk

Puristen können mich gerne haben!

Otto Schenk, Urgestein opulenter Opernregie, feiert im Juni seinen 80. Geburtstag. Robert Fraunholzer besuchte ihn in seiner Wohnung am Wiener Rudolfsplatz – und bekam am frühen Morgen ein Stück S […]
zum Artikel »


Pedro Halffter

Hochkultur am Touri-Strand

Für seine Verdienste um die Verbreitung deutscher Opern hätte Pedro Halffter eigentlich längst das Bundesverdienstkreuz bekommen müssen. Als Chef der Oper von Sevilla und des Orchesters von Gran C […]
zum Artikel »


Maria Markesini

Scheues Mädchen - selbstbewusste Frau

Ihr Album »Kosmo« war unsere viel beachtete »CD des Monats« im letzten Heft. Für unseren Kritiker gilt sie als »die größte Entdeckung seit Roberta Gambarini«. Dabei hat Maria Markesini nicht […]
zum Artikel »


Bryn Terfel

Gute Jungen kommen in den Himmel ...

Und die bösen? Na ja, Sie wissen schon … Bryn Terfel ist ein guter Junge, der böse Jungen singt. Er kniet sich mit Lust in die Verderbtheit, auch wenn er keiner Fliege was zuleide tun könnte. Sei […]
zum Artikel »


Jörg-Dietrich Hoppe

Halbgötter am Pult

Sie füllen die Sinfoniekonzerte und Quartettabende, spielen in Orchestern und machen Kammermusik. Kaum ein Berufsstand fühlt sich so zu Beethoven und Brahms hingezogen wie Mediziner. Warum eigentlic […]
zum Artikel »


Kristian Bezuidenhout

Liebe geht durch die Finger

Als 10-Jähriger wollte Kristian Bezuidenhout alle Werke Mozarts auf CD besitzen. Dass der 31-Jährige heute selbst daran ist, mit seinen Einspielungen des Salzburger Genies Plattengeschichte zu schre […]
zum Artikel »


Nicholas Rimmer

Miteinander, nicht übereinander

Als Pianist im Bunde mit Bratscher Nils Mönkemeyer rückte unversehens ein junger deutsch-englischer Pianist und Klavierbegleiter ins Rampenlicht: Nicholas Rimmer. Nun steht die zweite CD des Erfolgs […]
zum Artikel »


Anne-Sophie Mutter

Lieben Sie Brahms?

Mozart, Mendelssohn und jetzt Brahms: Anne- Sophie Mutter macht sich daran, die vor vielen Jahren aufgenommenen Werke noch einmal einzuspielen. Hat sie etwas Neues zu sagen? Was treibt sie an? Christo […]
zum Artikel »


Eros und Musik

Im Himmelskleid

Ist Musik erotisch? Kann oder muss Musik erotisch sein? Fragen von Herbert Rosendorfer … […]
zum Artikel »


Fauré Quartett

Fauré und Felix: Eine Freundschaft

Dass es von großen Komponisten noch etwas zu entdecken gibt, ist eher selten – es sei denn, man stöbert staubige Manuskripte auf Dachböden auf. Das Wunderkind Felix Mendelssohn Bartholdy aber hat […]
zum Artikel »


Antoine Tamestit

Wellness-Wellen

Mit Interpreten wie Nils Mönkemeyer und Aaron Carpenter tritt eine ganz neue und selbstbewusste Bratschergeneration auf den Plan. Der dritte im Bunde ist der Franzose Antoine Tamestit. Er versteht si […]
zum Artikel »


Christina Pluhar

Die harte Tour

Klassik und Masochismus: Christina Pluhar peitscht die Musik des Frühbarock durch die »Via Crucis«. […]
zum Artikel »


Dee Dee Bridgewater

Die Lady bezwingt den Blues

Man kann sich vor Billie Holiday verbeugen und dabei trotzdem putzmunter sein. Dee Dee Bridgewater, eine der letzten großen Jazz- Diven, macht es vor. Was der Hörer allerdings nicht ahnt: Die Tribut […]
zum Artikel »


Peter Eötvös

Der Klang-Baumeister

»Komponieren«, sagt der Ungar Peter Eötvös, »besteht für mich aus Verzauberung der Zuhörer durch Klang«. Gerade wurde in München seine neueste Oper uraufgeführt, bei der Kölner MusikTrienna […]
zum Artikel »


Teodor Currentzis

Die Stimme in der Wüste

Seit sechs Jahren amtiert Teodor Currentzis als Chefdirigent im fernen Sibirien – seiner »Wüste«, wie er unumwunden zugibt. Mit »Beten und Fasten« hat er sich reif gemacht für die Glitzerwelt […]
zum Artikel »


Alice Sara Ott

Melancholie und Gesellschaft

Ihre Eltern stammen aus Gütersloh und Tokio. Sie selbst empfindet ihre »west-östliche« Herkunft als Bereicherung, weil sie ihr in verschiedenen Momenten größere Reaktionsmöglichkeiten offeriert […]
zum Artikel »


Martha Argerich

Mythos Argerich

Eine Reihe von bisher noch nie auf Platte erschienen Chopin- Einspielungen der Argerich korrigieren das Bild einer launenhaften Instinktspielerin. Die Rundfunkaufnahmen aus den Fünfzigerund Sechziger […]
zum Artikel »


Arcadi Volodos

Ich lasse viele Töne aus

Arcadi Volodos gilt als einer der großen Virtuosen der Gegenwart. Immer wieder hat er versucht, sich vom Image des schwefelsprühenden Teufelskerls zu distanzieren. Robert Fraunholzer sprach mit ihm […]
zum Artikel »


Measha Brueggergosman

Mozart zartbitter

Measha Brueggergosman ist auf dem besten Wege, die Nachfolgerin von Jessye Norman zu werden. Sie teilt mit ihr nicht nur das Temperament, die Stimmgewalt und die eiserne Disziplin – sie hat auch ein […]
zum Artikel »


Stile Antico

Die Klangdemokraten

»Ein junges Profi-Ensemble, ohne Dirigenten arbeitend, mit einer zutiefst ernsthaften, unbestechlich qualitätsbewussten und von profunder Werkkenntnis befeuerten Arbeitsauffassung«, schrieb unser K […]
zum Artikel »


Yannick Nézet-Séguin

Der Überflieger

Yannick Nézet-Séguin, als Dirigenten-Newcomer im Fahndungsraster zahlreicher Orchester weltweit, zeigt auf seiner neuesten CD, warum dies so ist: Der kanadische Wunderknabe präsentiert mit seinem R […]
zum Artikel »


Max Raabe

Fahrt ins Blaue

Ganz ohne Palastorchester: Max Raabe gibt mit »Übers Meer« sein Solo-Debüt. […]
zum Artikel »


Nils Landgren

Abtanzen und Gutes tun

Gemeinsam mit der Organisation »Ärzte ohne Grenzen« will der schwedische Jazzposaunist Nils Landgren den Kindern in den Slums von Nairobi helfen. Dass man sich dabei auch glänzend amüsieren kann, […]
zum Artikel »


Aribert Reimann

»Fernsehen macht alles kaputt«

Mit Opern wie »Lear« oder »Gespenstersonate« zählt Aribert Reimann zu den bedeutendsten und meistgespielten Komponisten in Deutschland. Am 28. Februar wird seine Oper »Medea« an der Wiener Staa […]
zum Artikel »


Donald Runnicles

Die Zeit drängt

Seit August 2009 firmiert Donald Runnicles, geboren 1954 in Edinburgh, als Generalmusikdirektor der Oper an der Berliner Bismarkstraße. Mit Robert Fraunholzer sprach er über diktatorische Vorgänger […]
zum Artikel »


Magali Mosnier

Von Tröten und Flöten

Mit einer jener quietschigen und vor allem lauten Kindertröten fing alles an. Später stieg die Französin Magali Mosnier um auf Oboe. Aber das war’s immer noch nicht. Erst mit der Querflöte gewan […]
zum Artikel »


Philippe Jaroussky

Kastraten aller Arten

Die Kunst des barocken Ziergesangs hat Hochkonjunktur: Während sich eine Reihe hochmögender Damen auf die sängerischen Eruptionen Neapels stürzte, entdeckt Philippe Jaroussky die empfindsamen Arie […]
zum Artikel »


Herbert Feuerstein

Ernsthaftigkeit kommt immer an

Herbert Feuerstein wurde als TV-Partner von Harald Schmidt (»Pssst…«, »Schmidteinander«) bekannt. Der ausgebildete Musiker arbeitete zuvor als Zeitungsredakteur in New York, als Mitarbeiter der […]
zum Artikel »


Olga Scheps

Die Geschichten-Erzählerin

Russisch wirkt an ihr außer ihrem Vornamen herzlich wenig. Olga Scheps, die aus Russland stammende und in Deutschland aufgewachsene Pianistin, sprach mit Michael Horst am Rande ihrer ersten CD-Aufnah […]
zum Artikel »


Die »Deutsche Schubert-Lied-Edition«

Das Ende vom Lied

Vollendet ist das große Werk: Die »Deutsche Schubert-Lied-Edition« ist im Kasten. Bis März 2010 wird auch die letzte der dann insgesamt 35 Folgen auf dem Markt sein. Michael Wersin sprach mit dem […]
zum Artikel »


Rafał Blechacz

Des Polen Reiz ist unerreicht

2005 gewann Rafał Blechacz den prestigeträchtigen Chopin-Wettbewerb in Warschau. Seine Einspielung der 24 Préludes machte die Entscheidung der Jury leicht nachvollziehbar. Nun ist Blechacz seinem L […]
zum Artikel »


Rachel Podger & Gary Cooper

Barockitis

Auch für die Geigerin Rachel Podger fing die Originalklang-Karriere mit Müsli und Birkenstock-Sandalen an. Raoul Mörchen besuchte sie in der englischen Hauptstadt und sprach mit ihr über ihre Kind […]
zum Artikel »


Yo-Yo Ma & Friends

Hausparty beim Global Player

Mit langjährigen, prominenten Musikerfreunden wie Dave Brubeck, Renée Fleming und Joshua Redman hat Cellist Yo-Yo Ma ein musikalisch Völker verbindendes Festtagsalbum aufgenommen. […]
zum Artikel »


Cecilia Bartoli

Musikalisches Opfer

Wer die Bartoli kennt, kann sich denken, dass es auf ihrer neuesten CD mit Namen »Sacrificium« durchaus nicht um einen geistlichen Thriller à la »Sakrileg« oder »Illuminati« geht, sondern um […]
zum Artikel »


Martin Stadtfeld und Jan Vogler

Im digitalen Chatroom

Zum Zwiegespräch brauchen zwei Kammermusiker – eine Binsenweisheit – nichts als ihre Instrumentenstimme. Zum RONDO-Gespräch traf man sich aber nicht in irgendeiner Musikkammer, sondern im digita […]
zum Artikel »


David Fray

Der will nur bellen

David Fray ist der Shootingstar der Kenner, ein Poet unter den Newcomern. Eine Liebeserklärung von Robert Fraunholzer. […]
zum Artikel »


Nuria Rial

Ein Wesen leichter Art

Nuria Rial stammt aus einer mit schönen Stimmen reich gesegneten Gegend. Doch im Vergleich mit ihren katalanischen Kolleginnen Victoria de los Ángeles oder Montserrat Caballe ist sie »ein Wesen lei […]
zum Artikel »


Helmut Deutsch

Der Diener als Herr

»Bin ich zu laut?«, fragte einst der Liedbegleiter Gerald Moore und brachte damit das Schicksal seines Berufsstandes auf den Punkt. Der Pianist Helmut Deutsch kann selbst ein Lied davon singen. Im S […]
zum Artikel »


John Eliot Gardiner

Feuer und Kristall

Als wir Sir John das letzte Mal zum Interview trafen, hatte er sich gerade mit seinem Label »Soli Deo Gloria« selbstständig gemacht. Seine Einspielungen der Brahmssinfonien auf historischen Instrum […]
zum Artikel »


Vadim Repin, Lang Lang und Mischa Maisky

Trio Élégiaque

Drei Weltklassemusiker haben sich zu einer Art von Trio élégiaque zusammengetan, um hoch in den Alpen Klaviertrios von Sergej Rachmaninow und Peter Tschaikowsky aufzunehmen. Nicht immer ganz einfach […]
zum Artikel »


David Aaron Carpenter

Singende Saiten

David Aaron Carpenter ist nicht nur er ein kluges Köpfchen, er spielt auch unverschämt gut Bratsche. […]
zum Artikel »


Mädchenkantorei des Rottenburger Domes

Mädchenpower

Die dominierenden Knabenchöre haben eine ernsthafte Konkurrenz bekommen: Auf ihrer neuen CD erweisen sich die jungen Damen der Rottenburger Mädchenkantorei als echte Himmelsstürmerinnen. […]
zum Artikel »


Lisa Otto

Zum Ännchen geboren

Lisa Otto, geboren 1919 in Dresden, war eine der erfolgreichsten Koloratur- Soubretten der Schallplattengeschichte. Sie debütierte 1942 im schlesischen Beuthen und band sich bis 1979 fest an die Deut […]
zum Artikel »


Nils Mönkemeyer

An der Schamgrenze

Nils Mönkemeyer gilt als erster deutscher Bratschenstar. Er hat es selbst bewirkt: Mit seiner Debüt-CD Anfang des Jahres »katapultierte« er sich »mitten in die erste Liga« – wie es in unserer […]
zum Artikel »


Vladimir Horowitz

Der Zerrissene

Berlin, der 18. Mai 1986. In der Philharmonie der noch geteilten Stadt gibt Vladimir Horowitz eines seiner letzten Konzerte. Auf einem der obersten Balkone sitzt ein Herr mit Kopfhörer und Mikrofon m […]
zum Artikel »


Daniel Hope

Wie modern ist Barock?

Daniel Hope ist nicht nur der Autor eines neuen Buchs für Klassikeinsteiger »Wann darf ich klatschen? «, das im Herbst erscheint. Die darin aufgeworfene Frage »Wie modern ist Barock?« beantwortet […]
zum Artikel »


Mark Padmore

Dandy ungelockt

Mark Padmore, einer der edelsten, charaktervollsten Tenöre Großbritanniens, verkörperte lange den Typus des süßstimmigen, reinen, dem Knabenchor knapp entwachsenen Klassikdandys. Auf seinen neues […]
zum Artikel »


Valéry Gergiev

Held der Musik

[…]
zum Artikel »


Klassik im Netz

Ein Hoch auf das Buh!

In kurzer Zeit hat das Internet unser modernes Leben revolutioniert. Tomasz Kurianowicz ist der spannenden Frage nachgegangen, inwieweit das World Wide Web nicht schon längst dabei ist, auch die Welt […]
zum Artikel »


Sol Gabetta

Hand aufs Herz, Frau Gabetta!

Ein großer schöner Ton, Leidenschaft, Disziplin und Genauigkeit des Spiels – so viel weibliche Celloseligkeit haben wir seit den Tagen der großen Jacqueline du Pré nicht mehr erlebt. Die kaum 28 […]
zum Artikel »


Albrecht Mayer

Bach-Recycling

Dass Albrecht Mayer neben der Oboe auch Gesang studiert hat, will man bei seinem famosen Spiel gerne glauben, auch wenn er selbst die Ähnlichkeiten bescheiden herunterspielt. Auf seiner neuesten CD m […]
zum Artikel »


moderntimes_1800

Wir können auch anders

Moderne Zeiten anno 1800? Das junge und aufregend andere Kammerorchester lebt nicht in einem Elfenbeinturm. Modernität ist ihre Haltung – und die lässt sich nicht am Alter einer Komposition festma […]
zum Artikel »


Philippe Jordan

Hinter den Kulissen von Paris

Seinen Aufstieg ist man geneigt, unaufhaltsam zu nennen: Mit kaum 34 Jahren tritt Philippe Jordan diesen Herbst den Posten des Musikdirektors der Pariser Oper an. Von seinen Anfangsjahren als Kapellme […]
zum Artikel »


Andromeda Mega Express Orchestra

Bad Boys im Weltall

Das 20-köpfige Andromeda Mega Express Orchestra des Saxofonisten Daniel Glatzel reißt spielerisch die Grenzen zwischen Jazz und moderner Klassik nieder. Mit der ersten CD »Take Off!« entführt das […]
zum Artikel »


René Jacobs

»Ich werde ernster«

René Jacobs dirigiert nicht nur oft und gerne Alte Musik, er verkörpert wie kaum ein anderer den Maestrotypus früherer Tage. Der Erfolg gibt ihm recht: Mit Telemanns Brockes-Passion und Mozarts »I […]
zum Artikel »


Haydn At Work

Olga Neuwirth über Joseph Haydn

Die Komponistin Olga Neuwirth über ihren Kollegen Joseph Haydn – und wie er als »freischaffender« Künstler die Konventionen seiner Zeit beherrschte und sich seinen freien Geist dabei bewahrte. […]
zum Artikel »


Nikolaus Harnoncourt

»Der Haydn war wirklich eine Granate«

Im RONDO-Interview mit Robert Fraunholzer erklärt Nikolaus Harnoncourt, was an Haydn der Witz ist, an Karajan das Besondere und seine Angst vor dem eigenen Zorn. Und da er im Dezember 80 Jahre alt wi […]
zum Artikel »


Sämtliche Haydnsinfonien

104 x Haydn

Es war eine der spektakulärsten und aufwendigsten Produktionen der Schallplattengeschichte: der Gesamtzyklus aller 104 Haydnsinfonien. Thomas Rübenacker sprach mit dem Produzenten James Mallinson, d […]
zum Artikel »


Kate Royal

Plötzlich Prinzessin

Sie ist eine gute Sängerin. Sie ist eine schöne Frau. Vereinnahmen lässt sie sich dennoch nicht und macht ihrem Namen damit alle Ehre: Kate Royal nahm sich das Privileg heraus, das Programm ihrer n […]
zum Artikel »


Jean-Christophe Spinosi

Der wahre Vivaldi

Der Franzose Jean-Christophe Spinosi gilt als Vivaldi-Fex unter den Operndirigenten. Robert Fraunholzer sprach mit ihm über »La fida ninfa« und Vivaldis wirkliche Meisterwerke. […]
zum Artikel »


Anne Sofie von Otter

»Ich bin eine feige Sopranistin«

Anne Sofie von Otter teilt das Schicksal vieler Mezzosopranistinnen, deren Los Christa Ludwig auf die schöne Formel gebracht hat: »Ich wäre so gerne Primadonna gewesen.« Auf diese Weise ist die sc […]
zum Artikel »


Xavier de Maistre

Scharfe Harfe

Bislang galt die Harfe eher als Frauensache. Und als ein Instrument, auf dem man nichts als arabeske Register ziehen kann. Mit beiden Klischees räumt Xavier de Maistre nun auf. Er ist Soloharfenist b […]
zum Artikel »


RONDO-Fragebogen

Hand aufs Herz, Herr Vinocour!

»Ein Coup. Musikhistorisch. Und interpretatorisch!« Solchermaßen entzückt beschrieb RONDO-Kritiker Tom Persich vor einiger Zeit Lev Vinocours Einspielung sämtlicher Schumannetüden. Und obwohl er […]
zum Artikel »


Anja Silja

»Bayreuth ist mir zu emotional«

Acht Monate nach ihrer Ernennung zu Bayreuths Festspielchefinnen haben Eva und Katharina Wagner nun ihre Verträge unterschrieben. Im Sommer starten beide in ihre erste Saison. Robert Fraunholzer spra […]
zum Artikel »


Wolfgang Schäuble

Die Macht der Musik

Wer immer die wichtigen Berliner Opernabende und Konzerte besucht, wird einen Mann sehr häufig treffen: Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble. Dass er auch ein »gefürchteter« Geiger war, wissen n […]
zum Artikel »


Sigiswald Kuijken

Den Bogen raus

Als »Originalist« war er ein Mann der ersten Stunde. Heute gibt sich der einstige Purist und Guru der historischen Aufführungspraxis milder. Michael Wersin hat ihn gesprochen. […]
zum Artikel »


Dennis Chmelensky

Höhenflüge

»Wunderkind« lässt sich der 13-jährige Dennis Chmelensky nicht gerne nennen – lieber testet er bei »Das Supertalent « aus, ob Dieter Bohlen ein Ohr für Engelsstimmen hat. Carsten Niemann spra […]
zum Artikel »


Branford Marsalis

Sympathie für den Rassisten

Weltberühmt wurde Branford Marsalis als Saxofonist von Sting. Mit der Gründung seines eigenen Labels ist er wieder zum echten Jazz zurückgekehrt, wovon auch seine neue CD kraftvoll kündet. Josef E […]
zum Artikel »


Rolando Villazón

Nachdenklichere Töne

Die französische Dirigentin Emmanuelle Haïm brachte den mexikanischen Tenor auf die Spur der Barockmusik. Und er bewältigte seinen Part mit erstaunlichem Stilbewusstsein und dramatischem Talent. Na […]
zum Artikel »


The Knights

Ohne Furcht und Tadel

Sie nennen sich »Ritter«, doch wenn es sein muss, kämpfen sie auch mit modernen Waffen: Das New Yorker Kammerorchester The Knights ist ausgezogen, um die Klassikwelt zu erobern – mit Jimi Hendrix […]
zum Artikel »


Andreas Staier

Das kastrierte Klavier

Cembalist und »Hammerpianist« Andreas Staier ist ein Mann klarer Worte. Im RONDO-Interview mit Robert Fraunholzer gibt er zu, warum er eine Nervensäge ist, wirbt für Misstrauen gegenüber CD-Gesam […]
zum Artikel »


Thomas Dausgaard

Nordlicht

Glücklich, wer sich ohne Erfolgsdruck in der Provinz ausprobieren und entfalten kann. So wie der Dirigent Thomas Dausgaard, der mit seinem Schwedischen Kammerorchester stumpf gewordene Klassiker wied […]
zum Artikel »


Elīna Garanča

Die Wandelbare

Die lettische Mezzosopranistin kennt beide Seiten der Medaille des Daseins – die glanzvolle und die dunkle. Zu Sowjetzeiten musste sie sogar putzen gehen, damit die Familie genug zu essen hatte. Ihr […]
zum Artikel »


Walter Levin

Märchen des Lebens

Er ist ein Mann wie ein Jahrhundert. Als Primarius des LaSalle Quartetts und als Lehrer berühmter Streichquartette ist der 85-jährige Walter Levin – Sohn einer begüterten jüdischen Familie aus B […]
zum Artikel »


Marc-André Hamelin

Da staunt der Fachmann

Bei seinen famosen Klaviereinspielungen hat man nicht selten den Eindruck, da werde nicht zwei-, sondern mindestens vierhändig gespielt. Die Rede ist von Marc-André Hamelin, der, unauffällig im Äu […]
zum Artikel »


Konrad Junghänel und Cantus Cölln

Man höre und staune

Cantus Cölln feierte 20. Geburtstag – und da dieses Vokalensemble für Alte Musik keinen Alltag kennt, ist das nächste, außergewöhnliche Projekt schon im Kasten. Es hat seinen Ursprung in Rom. […]
zum Artikel »


Renée Fleming

Schönheits-Offensive

Die amerikanische Sopranistin gilt als »The beautiful voice«. Ihre Stimme klingt reichlich, luxuriös und üppig strömend. Mit Christian Thielemann hat sie eben ein neues Straussalbum aufgenommen. […]
zum Artikel »


David Theodor Schmidt

Ein Verlangen

Er erweist sich als auffallend tiefsinniger Vertreter seiner Gattung. Der Pianist David Theodor Schmidt ist gerade mal 26 und glücklich, dass er seine Karriere ohne Druck beginnen konnte. Er hat etwa […]
zum Artikel »


Patricia Kopatchinskaja

Unangepasst, unkonventionell, unheimlich gut

Sie stammt aus Moldawien. Sie ging in die Schweiz und studierte Komposition. Irgendwann aber wurde man auf ihr großes Talent als Geigerin aufmerksam. Schritt für Schritt eroberte sie sich die Musikw […]
zum Artikel »


Bo Skovhus

Wein, Weib und Gesang

Der 1962 im dänischen Ikast geborene Bariton galt in den Neunzigerjahren als das wohl seriöseste Sexsymbol der klassischen Gesangswelt. Inzwischen sind die wilden Jahre vorbei – Bo Skovhus singt O […]
zum Artikel »


Gautier Capuçon

Mein Cello und ich

Ein Weltklasse-Musiker, ein schöner Mann, ein Franzose mit Savoir-vivre. In Nizza traf Matthias Siehler den Cello-Beau und unterhielt sich mit ihm übers umständliche Reisen mit dem Cellokasten, Haa […]
zum Artikel »


Echoes Of Swing

Worauf es ankommt

Chris Hopkins und Bernd Lhotzky zählen zur Weltelite unter den Stride-Pianisten. Außerdem unterhalten sie mit den Echoes of Swing ein Quartett, das sich vor allem den traditionellen Jazz auf die Fah […]
zum Artikel »


Matthias Georg Kendlinger und seine K&K Philharmoniker

Seele gratis

Nach einigen unguten Erfahrungen nahm der junge Musikveranstaltungsmanager Matthias Georg Kendlinger die Dinge selbst in die Hand. Kurzerhand erlernte er bei Leopold Hager das Dirigentenhandwerk und g […]
zum Artikel »


Anna Netrebko

Ach wir armen Primadonnen ...

»Madame sein ist ein ellendes Handwerck«, klagte einst die Herzogin Liselotte von der Pfalz. Doch auch weltweit umjubelter, viel geliebter und viel beneideter Opernstar zu sein, ist nicht immer einf […]
zum Artikel »


Soile Isokoski

Silbertöne

Am Anfang glaubte sie, aus ihr würde nie eine Opernsängerin werden. Inzwischen ist aus der Skeptikerin eine leidenschaftliche Sängerdar-stellerin geworden – sie stürbe nun mal gern auf der Bühn […]
zum Artikel »


Konstantin Wolff

Lockeres Becken = guter Ton

Die Tieftöner des männlichen Schöngesangs standen lange Jahre im Schatten ihrer schmetternden Tenorkollegen. Doch mit Konstantin Wolff, einem ehemaligen Sechskampfsportler, vollführt ein weiterer […]
zum Artikel »


Joyce DiDonato

Der pure Wahnsinn

In der amerikanischen Mezzosopranistin mit ita-lienischem Namen ist endlich wieder eine Sängerin zu bestaunen, deren Repertoire die gewohnten Grenzen locker überschreitet. Sie beherrscht den Stile B […]
zum Artikel »


Ilja Richter

Oper von unten

In »Paukerfilmen« und natürlich als »Disco«-Moderator verkörperte Ilja Richter einen Teil der Jugendkultur der Siebzigerjahre. In der Kinderserie »Der Holzwurm der Oper erzählt« leiht der heu […]
zum Artikel »


Klaus Doldinger

Echte Handarbeit

Klaus Doldinger feiert. 55 Jahre liegt sein erstes Konzert zurück. Der Wahlmünchner ist Livemusiker mit Leib und Seele und einer der Topkomponisten von Filmmusik. Mit Werner Stiefele unterhielt er s […]
zum Artikel »


Jan Vogler

Sachsens Gloria

Jan Vogler hat sich viel vorgenommen: Ab 2009 ist der Berliner Cellist Intendant der Dresdner Musikfestspiele und will das traditionsreiche Festival wieder zurück in die erste Liga bringen. Über sei […]
zum Artikel »


Das Mahler Chamber Orchestra

Das fliegende Klassenzimmer

Als Auffanglager für eines von Claudio Abbados Jugendorchestern gegründet, hat sich das Mahler Chamber Orchestra zum Gegentypus deutscher Dienstensembles entwickelt. Mit 48 Mitgliedern aus 19 versc […]
zum Artikel »


Rondo-Gespräche zum Musiksponsoring: Deutsche Bank Stiftung

Banker zum Olymp

In den beiden berühmtesten Geldtürmen der Republik residiert nicht nur Deutschlands größte Bank, die passenderweise den Vor-Namen »Deutsche« trägt, die Türme enthalten auch eine der wertvollst […]
zum Artikel »


Annette Dasch

Hoppla, jetzt komm´ ich!

Als wir Annette Dasch vor etwas über einem Jahr porträtierten, stand die junge Sängerin noch in den Startlöchern. Mittlerweile ist sie durchgestartet. Die prominente Abgängerin der Kammeroper Rhe […]
zum Artikel »


Ronald Brautigam

Dr. Jekyll & Mr. Hyde

Der Pianist Ronald Brautigam ist gewissermaßen der Dr. Jekyll & Mr. Hyde der Klassikszene: Erfolgreich hat er sich an historischen Instrumenten wie auch am modernen Konzertflügel bewährt. Brautigam […]
zum Artikel »


Thomas Quasthoff Meets Max Raabe

Das Ende vom Lied

Gewichtig stand die Frage im Raum: Warum hat es der Liedgesang heutzutage so schwer? Die Antworten aber kamen leicht. Zumal sich der Bassbariton Thomas Quasthoff nicht den Fragen eines neugierigen Jou […]
zum Artikel »


Musikermedizin

»Spielen, bis der Arzt kommt«

Jeder Beruf birgt seine eigenen gesundheitlichen Risiken. Auch der Beruf des Musikers. Wie krank sind unsere Musiker wirklich? Dies fragt sich so mancher Musikliebhaber, der von Rolando Villazóns ode […]
zum Artikel »


Emmanuel Pahud

Der Mann mit der goldenen Flöte

Emmanuel Pahud ist der sowohl renommierteste wie bestaussehende Flötist seiner Generation – und der erste seit James Galway, der einen Exklusiv-Plattenvertrag mit einem großen Label hat. […]
zum Artikel »


Martin Stadtfeld

Versuchsballon

Als das Konzerthaus Dortmund mit der Reihe »Junge Wilde« Solisten einlud, sich am Schulunterricht zu beteiligen, war dies auch für den Pianisten Martin Stadtfeld neu. Doch die Arbeit mit den Schül […]
zum Artikel »


Christoph Prégardien

Leise flehen seine Lieder

Im Interview gibt er sich bemerkenswert locker und unprätentiös, der mittlerweile 52-jährige Tenor, der schon lange zu den führenden Vertretern seines Faches gehört. Was bewegte Christoph Prégar […]
zum Artikel »


Albert Mangelsdorff

Zug um Zug

Am 25. September wäre Albert Mangelsdorff 80 Jahre alt geworden. Vor 60 Jahren lernte er Posaune. 24 Jahre später verblüffte er während der Münchner Olympiade das Publikum mit mehrstimmigem Solos […]
zum Artikel »


Andris Nelsons

Ein Balte aus Birmingham

Der Dirigent Andris Nelsons ist der netteste – und vielleicht talentierteste – Jungspund seiner Zunft. Wer ihn erlebt, weiß: Nelsons strotzt vor Achtung und Respekt gegenüber der Tradition. 2010 […]
zum Artikel »


Anne-Sophie Mutter

Was treibt Sie an, Frau Mutter?

Im Februar wurde in London das eigens für Anne-Sophie Mutter komponierte Violinkonzert »In tempus praesens« der russischen Komponistin Sofi a Gubaidulina eingespielt. Robert Fraunholzer war bei de […]
zum Artikel »


Vesselina Kasarova

Kontrolle ist besser

Christoph Braun traf in München eine ebenso selbstbewusste wie selbstreflektierte Sängerin. Freimütig bekennt die Bulgarin, dass sie manche Erfahrungen im internationalen Jetset-Dasein teilweis […]
zum Artikel »


Das Quatuor Ébène

Freiheit, die ich meine

Sie sind »Interpreten, die alles können«, sagt Schauspieler Gerd Wameling beim Interview in diesem Heft. Das Quatuor Ébène spielt Jazz für die Freiheit und Bach für die Klarheit. Mit diesem […]
zum Artikel »


Erwin Schrott

Ich bin die Diva

Nach Anna Netrebko kommt jetzt ihr Freund Erwin Schrott auf CD heraus. Nun hat der Sänger aus Montevideo zu beweisen, dass er sich auch ohne ihre Hilfe als ein großer Künstler bewährt. […]
zum Artikel »


Gerd Wameling

Callas ist meine Königin

Der Schauspieler Gerd Wameling – bekannt unter anderem als Dr. Fried in der TV-Serie »Wolffs Revier« – ist ein eingefl eischter Klassikliebhaber. RONDO präsentierte er stolz seine riesige Plat […]
zum Artikel »


Carolin Widmann

Bis auf die Knochen

Zu unverständlich, kurios und überspannt erschien den Zeitgenossen Schumanns letzte Violinsonate. Mehr als 100 Jahre blieb sie in der Schublade. »Was für ein Fehler«, meint Carolin Widmann. D […]
zum Artikel »


René Pape

Beherrscher der Tiefen

Auf den großen Bühnen ist der Bass René Pape insgeheim zum Weltstar gereift. Und während man andere Künstler oft übereilt mit CD-Produktionen in die internationale Arena entlässt, war das e […]
zum Artikel »


Yorck Kronenberg

Ungeheuer

Der Pianist Yorck Kronenberg ist einer, dessen Spiel die Welt weniger verändert als erklärt. Bei ihm darf »gedacht« werden. Er, der auch als Komponist und Schriftsteller reüssierte, ist selbst […]
zum Artikel »


Joel Frederiksen

Orpheus in Turnschuhen

»Orpheus, I am!« Wer sich mit solch einem Lied präsentiert, hat nicht gerade bescheidene Ansprüche. Der amerikanische Lautensänger Joel Frederiksen aber darf wohl ein Ahnenrecht auf den mytho […]
zum Artikel »


Esbjörn Svensson

»Ich brauche keinen Leibwächter«

Werner Stiefele war einer der letzten Journalisten, der ein Interview mit Esbjörn Svensson führte – an Ostern. Zwei Monate später, am 14. Juni 2008, ertrank der schwedische Pianist bei einem Tau […]
zum Artikel »


Sonny Rollins

»Ich muss raus«

Seit mehr als 50 Jahren hat Sonny Rollins denselben Spitznamen: Er ist der »Saxophone Colossus«. Was 1956 als Titel einer seiner ersten LPs noch anmaßend wirkte, erwies sich bald als begründet. […]
zum Artikel »


RONDO-Gespräche zum Musiksponsoring (4): Credit Suisse

Global Players

In der Leitung der New Yorker Philharmoniker wird es demnächst einen Wechsel geben, der Sponsor aber bleibt dem Orchester erhalten: Credit-Suisse-Mann Karl-Heinz Muhr erläuterte RONDO am Rande des […]
zum Artikel »


Lorin Maazel

Der Ausbrecher

Bevor Lorin Maazel im September mit seinem New York Philharmonic Orchestra auf Deutschlandtournee geht, traf ihn Robert Fraunholzer beim Vail Valley Music Festival in den Rocky Mountains und sprac […]
zum Artikel »


Jeffrey Tate

Die Dinge singen hör´ich so gern

Die Hamburger Symphoniker im Glück: Ab 2011 zieht Hamburgs kleinstes Sinfonieorchester in die historische Musikhalle ein. Und mit dem 65-jährigen Jeffrey Tate, der von Neapel in die Hansestadt wec […]
zum Artikel »


Die Zugabe

Viele freut’s – und mancher klatscht besonders eifrig, um nach einem schönen Konzert dem Künstler noch eine Zugabe zu entlocken. »Herrschaftszeiten!«, meint der Schriftsteller Herbert Rose […]
zum Artikel »


Das Cuarteto Casals

Brahms ohne Bart

Spanien ist nicht als das Stammland des Streichquartetts bekannt: Als sich vor elf Jahren vier junge Spa nier zusammentaten, mussten sie sich noch Rat aus Deutschland holen. In der Zwischenzeit haben […]
zum Artikel »


Andreas Scholl

Gott sitzt nicht im Publikum

Im sintflutartig verregneten Lausanne probierte der Countertenor Andreas Scholl Händels »Giulio Cesare«, er selbst in der Titelrolle. Thomas Rübenacker stürzte sich in die Fluten und befragte d […]
zum Artikel »


Lothar de Maizière

Versteht Angela Merkel etwas von Musik?

Er war der erste und der letzte frei gewählte Ministerpräsident der DDR und später auch noch kurz Minister in Bonn. Doch was nur wenige wissen: Lothar de Maizière begann seinen Berufsweg als Bra […]
zum Artikel »


Giovanni Antonini

Klassisch-barocker Doppelagent

»Seine ›Eroica‹ ist ein Husarenritt: aggressiv, kraftvoll, schlank und anmutig«, so rühmte RONDO-Autor Christoph Braun im letzten Heft die neue Beethovenaufnahme von Barockflötist und Orches […]
zum Artikel »


Claudio Abbado und Gustavo Dudamel

Claudio Abbado und Gustavo Dudamel

Im Musikerlexikon steht sein Name meist an erster Stelle – auf der Skala der bedeutendsten Dirigenten seiner Zeit ohnehin: Claudio Abbado, der im Juni seinen 75. Geburtstag feiert, ist vor allem au […]
zum Artikel »


Christoph Hartmann

Wie geschmiert

Christoph Hartmann spielt Oboe bei den Berliner Philharmonikern. Im Nebenberuf produziert er Fahrräder – und die heißen wie einer seiner Lieblingskomponisten: »Pasculli«. Auf seiner neuesten […]
zum Artikel »


Esperanza Spalding

Bass erstaunlich

Bassist Slam Stewart hat es eine Oktave höher getan. Sein Kollege Major Holley sang in der tiefen Lage unisono zum eigenen Kontrabass. Eine Kunst, die Esperanza Spalding schon in jungen Jahren üb […]
zum Artikel »


Nikolaus Lehnhoff

Stars in der Manege

Erst Verdi in Dresden, dann Wagner in Baden-Baden: Mit 69 Jahren ist Nikolaus Lehnhoff noch immer einer der vielbeschäftigtsten deutschen Opernregisseure – und einer, der sich im Metier so gut a […]
zum Artikel »


Marc Minkowski

Kein Freund von gemischtem Salat

Marc Minkowski gilt als Feuerwerker unter den Orchesterchefs. Egal, ob er Barockraritäten, Operette oder Grand Opéra dirigiert: es sprühen die Funken. Robert Fraunholzer traf den Maestro in Mü […]
zum Artikel »


Murray Perahia

Die Erde hat ihn wieder

Lange Zeit war er abgetaucht. Sein rechter Daumen machte dem amerikanischen Pianisten Murray Perahia in einer Art und Weise zu schaffen, dass er bald drei Jahre nicht auf den Podien der Welt erscheine […]
zum Artikel »


Max Emanuel Cencic

Mocca Faux

Unser Kritiker, der alte Opernfuchs und superbe Stimmenkenner Karl Dietrich Gräwe, hielt in einem Blindtest der neuen Rossini-CD des Countertenors Max Emanuel Cencic den Sänger für eine Frau. Rober […]
zum Artikel »


Matthias Goerne

Schubertreise

Alles beginnt mit »Sehnsucht«: So nämlich heißt die erste CD eines gewaltigen Schubertprojekts, an das sich der Bariton Matthias Goerne nun heranwagt. […]
zum Artikel »


Im Doppelporträt: The King’s Singers und das Ensemble amarcord

A Cappella pur

Vor 40 Jahren sorgten die King’s Singers mit ihrer A-cappella-Kultur für eine Revolution des Ensemblegesangs. Manches hat das Leipziger Vokalquintett amarcord bei den 68ern aus England gelernt. Und […]
zum Artikel »


Maurizio Pollini

Die Kunst der Untertreibung

Er gilt als skrupulös. Als er 1960 den Warschauer Chopin-Wettbewerb gewinnt, zieht er sich erstmal zum »Meditieren« zurück. Er engagiert sich gegen Krieg und Diktatur. In Fabriken spielt er für i […]
zum Artikel »


Danielle de Niese

Zum Sterben schön

In Glyndebourne erlebte Danielle de Niese ihren großen Durchbruch. Und auch in Brüssel zieht die Sopranistin in Händels »Giulio Cesare« alle Blicke auf sich. Kein Wunder: Im Glitzerbikini gibt di […]
zum Artikel »


Jessica Gall

Lebe lieber ungewöhnlich

Schon wieder eine begabte Sängerin, die Pop »angenehm« mit einem gewissen Jazz-Appeal zu verbinden weiß? Von wegen. Die Berliner Entdeckung Jessica Gall liebt das Risiko. […]
zum Artikel »


Stephan Braunfels

Klare Verhältnisse

65 Jahre nach ihrer Entstehung erlebt die Oper »Jeanne d’Arc« von Walter Braunfels im April an der Deutschen Oper Berlin ihre szenische Uraufführung. Mit dem Enkel des Komponisten – dem Archi t […]
zum Artikel »


Zeitgenössische Opernregie: ein Gespräch

Neue Wege

[…]
zum Artikel »


Paavo Järvi

Beste aller Orchesterwelten

Als fliegender Klang-Gourmet ist er ständig zwischen den Pulten des Cincinnati Symphony Orchestra, der Kammerphilharmonie Bremen und des Frankfurter hr-Sinfonieorchesters unterwegs. Paavo Järvi ist […]
zum Artikel »


Jonas Kaufmann

»Sexsymbol ist Nebensache«

Die internationale Tenorszene hat – wenn man so will – in letzter Zeit ein wenig Latinoschlagseite. Doch mit Jonas Kaufmann könnte dies bald anders werden. Er beherrscht mit den großen italienis […]
zum Artikel »


Peter Raue

Eine abartige Ästhetik

Man nennt ihn auch den »Anwalt der Kunst«. Den in München geborenen Rechtsanwalt, Notar und Kunstliebhaber Peter Raue hat in den letzten Jahren kaum etwas mehr erregt als die signifi - kante Verfl […]
zum Artikel »


Werner Güra

Lebendige Spannung

Wer etwas mit Leidenschaft tut, muss den Mut haben, an die Grenzen zu gehen. Wie der Tenor Werner Güra. Der gefeierte Opern- und Liedsänger ist auch begeisterter Motorradfahrer, den so schnell nicht […]
zum Artikel »


Semyon Bychkov

Russische Seele auf Eis

Auch schwierige Charaktere können Liebesehen eingehen. Semyon Bychkov ist seit zehn Jahren Chef des WDR-Sinfonieorchesters. […]
zum Artikel »


Christa Ludwig

»Ich mag keine Opern«

Im März feiert die Mezzosopranistin Christa Ludwig ihren 80. Geburtstag. Im Gespräch mit Robert Fraunholzer nimmt sie kein Blatt vor den Mund: Christa Ludwig über geldgierige Sänger, exaltierte Di […]
zum Artikel »


David Garrett

Star dank Stern

Er hat sein Handwerk bei Ida Haendel, Itzhak Perlman und Yehudi Menuhin gelernt. Doch der 27-jährige Geiger David Garrett lockt mit seinem Auftreten ein Publikum in den Konzertsaal, das nicht dem Bil […]
zum Artikel »


Rondo-Gespräche zum Musiksponsoring

Mit Energie dabei

Schwere Zeiten für Energieversorger. Auch E.ON hat es nicht leicht, einer sensiblen Öffentlichkeit das Preisgefüge auf den Strom- und Gasmärkten zu vermitteln. Da tut es gut, wenn man sich im Gesp […]
zum Artikel »


Calixto Bieito

Bieito-Material

Er gilt als Berserker der Opernbühne, bei dem im geheiligten Schrein ständig Körpersäfte fließen – Blut, Schweiß, Sperma, Adrenalin: der Katalane Calixto Bieito. Dabei will er nur etwas, was d […]
zum Artikel »


Sol Gabetta

Ein Stern, der Sonne heißt

Sol Gabetta ist in mancherlei Hinsicht die »heißeste« junge Cellistin zurzeit: attraktiv, voller Leidenschaft in ihrem Spiel – und dann bedeutet ihr Vorname auf Deutsch auch noch »Sonne«. Ungew […]
zum Artikel »


Maurice Steger

Gesichter der Großstadt

Vom Bild des reinen Virtuosen ist der Blockflötist Maurice Steger ganz schön genervt. Denn seine Musik ist so unverwechselbar wie ein Gesicht. Dass er als Schweizer ein besonderes Gespür für natio […]
zum Artikel »


Katia und Marielle Labèque

Auf eigenen vier Beinen

Katia und Marielle Labèque haben sich selbstständig gemacht – und damit aus der Not der großen Firmen eine Tugend. Wie andere Künstler auch gründete das Klavierduo vor einem Jahr sein eigenes L […]
zum Artikel »


Vadim Repin

Alles braucht seine Zeit

Im ziemlich dicht besetzten Feld hervorragender Geiger hat sich Vadim Repin in die vorderste Reihe gespielt. Beim RONDO-Gespräch mit Raoul Mörchen nach einem Konzert in der London Royal Festival Hal […]
zum Artikel »


Diana Damrau

Hoch, höher, Diana!

Diana Damrau hat es geschafft: Eine Karriere an der New Yorker Met ist für viele Sänger ein Ritter-schlag. Jetzt hat sich ein weiterer Traum erfüllt: Mit sensationell schwierigen Arien von Salieri, […]
zum Artikel »


Martin Grubinger

Schlagende Argumente

Mit wieselflinken Händen und einem scharfen Auge für alle rhythmischen Klippen ist der 24-jährige Perkussionist Martin Grubinger in die Phalanx der klassischen Instrumentalsolisten vorgestoßen. […]
zum Artikel »


Devich Trio

Romantische Diskussionen

Leidenschaft, Anmut und inhaltliches Gewicht – das sind die Eigenschaften, die Hanna, Sarah und Jasper bei ihren musikalischen Diskussionen in die Waagschale werfen. Als Devich Trio sind sie gerade […]
zum Artikel »


Harry Connick jr.

Der Spirit von New Orleans

Frank Sinatra schwor auf ihn – und dennoch wollte Harry Connick jr. nicht in seine Fußstapfen treten. Der smarte Sänger, Pianist und Arrangeur drehte lieber Filme, nahm Instrumentalalben auf und g […]
zum Artikel »


RONDO-Gespräche zum Musiksponsoring: UBS

In lichten Höhen

Der schon fast vergessene einstige britische Premierminister Harold Wilson verpasste den Schweizer Bankherren vor über 50 Jahren den wenig schmeichelhaften Beinamen »die Gnome von Zürich«. Der jun […]
zum Artikel »


Rafał Blechacz

»Ich gehe ganz naiv heran«

Wie unverbildet darf man als Klassikjungstar sein? Oder ist das gerade das Geheimnis seines Spiels? Rafał Blechacz (22), Klavierküken und jüngster Gewinner beim Warschauer Chopin-Wettbewerb, soll d […]
zum Artikel »


Lisa Batiashvili

Das Saitenwunder

Sie gehört zu jenen wenigen Weltklasse-Geigerinnen, die die gebeutelten Klassikmanager vor einigen Jahren wie ein Gottesgeschenk entgegennahmen. Bei Lisa Batiashvili verbinden sich Können und Charme […]
zum Artikel »


Frido Mann

Natur ist wichtiger als Kunst

Vor 60 Jahren erschien Thomas Manns letzter großer Künstlerroman »Doktor Faustus« – die Geschichte des Tonsetzers Adrian Leverkühn. Sein Lieblingsenkel Frido war das lebende Vorbild für die Ro […]
zum Artikel »


Sharon und Ori Kam

Oma Klara - Oma Sarah

»Fang’ nie etwas mit Verwandtschaft an«, warnte einst Kurt Tucholsky. Sharon Kam weiß, wie man diesen Ratschlag erfolgreich ignoriert. Wir trafen die Weltklasseklarinettistin mit dirigierendem Eh […]
zum Artikel »


Nigel Kennedy

Für Polen offen

Seit Jahren hat der geigende Jetsetter Nigel Kennedy familiäre und musikalische Wurzeln in Polen geschlagen. Dort, wo man nicht nur zu Mazurkas hüpfte, sondern auch die große spätromantische Violi […]
zum Artikel »


Pierre Boulez

Grande finale du disque

Altmeister Pierre Boulez vollendet seinen vielbeachteten Mahlerzyklus mit der Neueinspielung der 8. Sinfonie. Jürgen Otten war für RONDO bei den Aufnahmesitzungen dabei und pilgerte eigens in die Je […]
zum Artikel »


Kim Kashkashian

Lieder ohne Worte

Die amerikanische Bratschistin Kim Kashkashian ist eine bekennende Sängerin auf ihrem Instrument. Denn Singen hat für sie immer auch eine zutiefst menschliche Dimension. Dieses Credo zieht sich durc […]
zum Artikel »


Julia Fischer

Prima la musica

Aus der Schülerin der Ana Chumachenko ist inzwischen selbst eine Meisterin und Violinprofessorin geworden. Im Interview mit Robert Fraunholzer spricht die große Geigerin über ihre Jugendliebe Glenn […]
zum Artikel »


Al Di Meola

Rhythm Is It

Er gilt als der Prototyp der Fusionmusik und als Virtuose der Gitarre schlechthin. Oft hat er sich den Vorwurf gefallen lassen müssen, bei seinen Sprints über die Bünde käme die emotionale Aussage […]
zum Artikel »


Marcus Bosch

Auf Karajans Schemel

Der Aachener GMD hat das kleine Stadttheater gehörig aufgemischt. Nicht allein mit kecken Aktionen wie »Brahms satt« steigerte er die Auslastung seines Hauses um 170 Prozent. Dirigenten wie Bosch g […]
zum Artikel »


RONDO Gespräche zum Musiksponsoring

Audi: Pioniere in Ingolstadt

In der Premium-Liga der deutschen Autohersteller kämpfen drei Marken um die Pole-Position. Lange Jahre war Audi der Dritte, aber das soll sich ändern. Bis 2015 wollen die Ingolstädter die Nummer Ei […]
zum Artikel »


K & K

Angelika Kirchschlager und Simon Keenlyside

Man kann über die Operette die Nase rümpfen oder mit der Zunge schnalzen: Hinter ihrer fest gefügten Sinnlosigkeit forschen besonders lustvoll die ernsthafteren unter den heutigen Künstlern nach d […]
zum Artikel »


Evgeny Kissin

"Ich hab Glück bei den Frau´n" - Ein Porträt in sieben Klischees

Alles Vorurteile? Evgeny Kissin (36) gilt als einer der wichtigsten Pianisten der Gegenwart – aber auch als einer der schwierigsten. Über Interviews mit ihm zirkulieren Horrorgeschichten. Robert Fr […]
zum Artikel »


Annette Dasch

Durch wilde Gefilde

Mit ihrem ersten, selbst konzipierten Album ist ihr nicht nur ein optischer Coup gelungen: Annette Dasch gluckst und jubelt, geifert und schmiegt sich durch die wilden Gefilde der Tasso-Zauberin Armid […]
zum Artikel »


Jean-Guihen Queyras

Immer auf der Kippe

„Balance“ ist sein Lieblingswort. Der 40-jährige kanadische Cellist Jean-Guihen Queyras bewegt sich immer auf Messers Schneide – zwischen Alter Musik und Avantgarde, Stahl- und Darmsaiten, Carn […]
zum Artikel »


Cecilia Bartoli

Yodelling Bellini

[…]
zum Artikel »


Maria Callas

Taille und Tagliatelle

Vor 30 Jahren verstarb in Paris die größte Sängerin des 20. Jahrhunderts. Was ist nicht alles schon über die Callas gesagt und geschrieben worden! Doch was nur Wenige wissen: Die Callas sammelte m […]
zum Artikel »


Isabelle Faust

So viele Farben

Dies ist die Geschichte einer wunderbaren Geige und ihrer sonderbaren Reise durch die Zeiten. Dies ist aber auch die Geschichte der famosen Geigerin Isabelle Faust, die sie sich erkor und sich ihrer a […]
zum Artikel »


André Previn

Halb so romantisch

Nach über zehn Jahren hat André Previn wieder eine Jazz-CD aufgenommen. „Alone“ heißt sie. Doch mit seiner Trennung von Anne-Sophie Mutter hat dieser Titel nichts zu tun. Das wenigstens gab er […]
zum Artikel »


Silje Nergaard

Nordic Blues

Silje Nergaard ist eine typische Norwegerin: natürlich, offen und keine Spur mystisch. Mit Fjorden und Trollen haben ihre Songs nichts zu tun. Drei Jahre nach ihrer letzten CD hat die Musik der „Si […]
zum Artikel »


Hitler und Bayreuth

Hitler Was Here

Bayreuth 2007 – Katharina Wagner lässt in ihrer umstrittenen „Meistersinger“- Produktion um die Wette singen. Ob deutsch und echt – wer weiß? Das erste Mal hat Wagners Urenkelin und Tempelno […]
zum Artikel »


Magdalena Kožená

"Ich bin maßlos stolz"

Magdalena Kožená (34) gehört zu den erfolgreichsten Mezzosopranistinnen der Welt. Im September singt sie erstmals eine Uraufführung – die Titelrolle der ihr gewidmeten Oper „Phaedra“ von Han […]
zum Artikel »


Alexandre Tharaud

Mit entspannten Ellbogen

Mit Rameau kam der Erfolg: Seine Aufnahme mit Klaviersuiten machte Alexandre Tharaud vor fünf Jahren zum Hoffnungsträger der Pianistenszene. Jetzt hat sich der 37-Jährige dem zweiten Großmeister d […]
zum Artikel »


Marijana Mijanović

„Wir machen Musik und keine Wissenschaft“, sagt Marijana Mijanović. Die in Serbien geborene Sängerin gehört mit ihrer koloraturgewandten, dunklen und androgynen Altstimme zu den großen Hoffnun […]
zum Artikel »


Cello-Blackbox

Johannes Moser

„Je mehr man abgesichert ist, desto besser kann man loslassen.“ Ob so das Lebensmotto von Johannes Moser lautet? Mag sein, wenn man die stetige und zugleich steile Karriere des jungen Cellisten be […]
zum Artikel »


Glänzender Rohdiamant

Sebastian Knauer: Schuberts „vergessene Sonate“

Die Quellenlage ist dürftig. Eigentlich sind es nur ein paar dem Laien unverständliche Bleistiftkrakeleien, die der Rekonstruktion einer so genannten „Sonate oubliée“ von Franz Schubert zugrund […]
zum Artikel »


Der flotte Dreier

Trio Wanderer

Das „Trio Wanderer“ streitet, musiziert und teilt miteinander auch „die negativen Seiten des Lebens“. So sagen sie. Robert Fraunholzer traf das französischste Klaviertrio der Welt – mit ein […]
zum Artikel »


Ein bisschen Spaß muss sein

John Scofield

Humor und Jazz – geht das zusammen? John Scofield und das Orgeltrio Medeski, Martin & Wood meinen: Aber sicher! […]
zum Artikel »


Glückliche Reise

Eberhard Weber

Geburtstag ist, wenn man Geburtstag feiert! Die Queen macht es vor. Und ist der Bassist und Komponist Eberhard Weber nicht ein King, Duke und Count gleichzeitig? Mit seinem Elektrokontrabass hat er ei […]
zum Artikel »


Christoph Schlingensief

Der Kampf gegen die vierte Wand

Christoph Schlingensief über den letzten Sommer in Bayreuth, seine anfängliche Angst vor Wolfgang Wagner und den Zusammenhang zwischen dem „Fliegenden Holländer“, brasilianischen Urwäldern und […]
zum Artikel »


Achim Freyer

Bildtheater ist zum Kotzen

„Alice im Wunderland“ ist eine Geschichte voller skurriler, alptraumartiger Bilder. Die koreanische Komponistin Unsuk Chin hat sie für die Bayerische Staatsoper in Töne gesetzt. Der Maler und B […]
zum Artikel »


Nicole Cabell

Große Stimme, schmaler Schnitt

Die Sopranistin, in deren Adern afroamerikanisches, koreanisches und kaukasisches Blut fließt, stammt aus dem sonnigen Kalifornien. Vor zwei Jahren gewann sie mit dem „BBC Cardiff Singer of the Wor […]
zum Artikel »


Iván Fischer

Der Andersdenker

Als Revolutionär würde er sich nicht bezeichnen – aber als Andersdenkenden schon. Mit seinem Budapest Festival Orchestra stellt Iván Fischer jedenfalls so manche Gewissheiten und Gewohnheiten der […]
zum Artikel »


Petra Müllejans und Gottfried von der Goltz

Gemischtes Doppel

Sie sind wie die Sonne und der Mond ihres Ensembles: Gleichzeitig tauchen Petra Müllejans und Gottfried von der Goltz im Grunde nie am Himmel über dem Freiburger Barockorchester auf. Tilman Stamer h […]
zum Artikel »


Nikolai Tokarev

Russendisko

Nikolai Tokarev ist in Japan ein Star, wohnt in Manchester und kommt in Deutschland jetzt mit Chopin und Schubert groß raus. Robert Fraunholzer traf den blonden Russen nach Aufnahmesitzungen in Berli […]
zum Artikel »


François Leleux

Zu den Sternen

François Leleux Mit seinen 36 Jahren hat der französische Oboist François Leleux schon so ziemlich alles gespielt, was für sein Instrument komponiert wurde. Doch wie er Guido Fischer gestand, wird […]
zum Artikel »


Hugues Cuénod

Mit 80 fing das Leben erst an

Er war mit Francis Poulenc und Nadia Boulanger befreundet und trat mit Honegger, Milhaud und Strawinsky auf. Mit 85 Jahren dann gab er sein Debüt an der New Yorker Met. Bis ins hohe Alter bewahrte Hu […]
zum Artikel »


Thomas Quasthoff und Till Brönner

Runter vom Sockel

Über U- und E-Musik, über musikalischen Kitsch und 80 Millionen Bedenkenträger sprach Dagmar Leischow mit Bariton Thomas Quasthoff und Jazztrompeter Till Brönner, die gerade ihre erste Jazz-CD zus […]
zum Artikel »


Fredrika Stahl

Nirgends zuhaus

Sie ist 22. Sie hat eine junge, anschmiegsame Stimme, und in manche Textzeilen mischt sie einen hellen, hohen Kiekser oder ein winziges Krächzerchen. Ihre Songs hat die Schwedin Fredrika Stahl selbst […]
zum Artikel »


Daniel Barenboim

Mahler-Theater

Daniel Barenboim über seinen späten Weg zu Mahler, Israels Intelligenz und den Ausweg aus der Berliner Opernkrise. RONDO-Autor Robert Fraunholzer sprach den nimmermüden Pianisten und Dirigenten kur […]
zum Artikel »


Ragna Schirmer

Die Tastenlöwin

Alle lieben Ragna. Ob Bach, Chopin oder Schnittke – immer gelingt der 1972 in Hildesheim geborenen Pianistin eine ganz eigene und erhellende Sicht auf die Stücke. Heute lebt Ragna Schirmer in ihrer […]
zum Artikel »


Lauma Skride

Jeder Monat eine Perle

Wer einen Star wie Schwester Baiba in der Familie hat, durchläuft oft eine schwierige Selbstfindungsphase. Doch die lettische Pianistin Lauma Skride geht selbstbewusst ihren eigenen Weg. Für ihr CD- […]
zum Artikel »


Sergey Khachatryan

"Ich bin zwei Personen!"

Sergey Khachatryan (21) fummelt privat an Autos rum und malt armenische Kirchen. Mit seiner Schostakowitsch-CD zählt er zu den hoffnungsvollsten und meinungsfreudigsten Geigern der jungen Generation. […]
zum Artikel »


Werner Hollweg

Gesang der Parzen

Der Tenor Werner Hollweg gehörte zu den wirklich Großen seines Fachs, doch für die Medienmaschinerie hat er sich nie sonderlich interessiert. Michael Wersin hatte die Gelegenheit, ihn vor seinem To […]
zum Artikel »


Janine Jansen

Immer nur lächeln

Mendelssohn und Bruch: Kein Geiger von Format kommt an ihnen vorbei. Auch nicht die junge Geigerin Janine Jansen, die damit nun zum vielleicht entscheidenden Sprung auf ihrem Weg zur Weltkarriere ange […]
zum Artikel »


Arcadi Volodos

Leise Töne

In den Teldex Studios in Berlin-Lichterfelde regiert Friedemann Engelbrecht, einer der gefragtesten Toningenieure. Und demnächst kommt eine CD auf den Markt, in die der 48-Jährige ganz besonders vie […]
zum Artikel »


Gidon Kremer

Der Zeitgenosse

Gidon Kremer feiert seinen 60. Geburtstag. Zeit für eine Zwischenbilanz – bevor sich dieser Jahrhundertgeiger wieder in das Abenteuer „Musik“ werfen wird. RONDO verriet er, dass er in Zukunft d […]
zum Artikel »


Eliane Elias

Brasilien New York Brazil

Die Brasilianerin Eliane Elias ist nicht nur eine brillante Pianistin. Immer mehr etabliert sie sich auch als einfühlsame Sängerin. […]
zum Artikel »


Mayra Andrade

Neu Heimat Paris

Die Lieder ihrer Debüt-CD zaubern ein lateinamerikanisches Flair, auch wenn Mayra Andrade vom harten Schicksal der Emigranten singt. […]
zum Artikel »


Gladys Knight

Lizenz zum Swingen

Jetzt hat auch die Souldiva Gladys Knight eine CD mit Jazz-Standards und Big-Band-Begleitung aufgenommen. Aber: Darf sie das? […]
zum Artikel »


Anna Netrebko

"Ich werde geliebt und geschlagen"

Seit Anna Netrebko vor drei Jahren die erste CD veröffentlichte, scheinen sich große Teile der Klassik nur noch um die hippe Russin zu drehen. Der PR-Tumult brachte die in Krasnodar geborene Sänger […]
zum Artikel »


Monteverdis „Tancredi“

Von Verdi zu Monteverdi

Dank der französischen Barockdirigentin Emmanuelle Haïm hat sich der mexikanische Tenor Rolando Villazón zum ersten Mal mit Claudio Monteverdi beschäftigt. Und er bewältigt seinen Part mit erstau […]
zum Artikel »


John Holloway

Der Berg ruft

John Holloway ist zurück vom Mount Everest. So jedenfalls nennt er die sechs Sonaten und Partiten von Johann Sebastian Bach für Violine solo – Werke, die nicht nur für ihn den Gipfel der Geigenli […]
zum Artikel »


Angelika Kirchschlager

Verfechterin der Wahrheit

Angelika Kirchschlager (38) gehört zu den populärsten Mezzosopranen der Gegenwart. Ausgebildet von Walter Berry, wurde sie 1993 Mitglied der Wiener Staatsoper. Bei den Salzburger Festspielen debüti […]
zum Artikel »


Filmmusik zu „Vitus“

Drama eines Wunderkindes

Im Schweizer Filmdrama „Vitus“, das zu Weihnachten in die deutschen Kinos kommt, spielt die Rolle des „Wunderkindes“ der 14-jährige, hochbegabte Pianist Teo Gheorghiu. […]
zum Artikel »


Joe Zawinul

Des is a lovely person

Wir haben die Wiener Jazzlegende Joe Zawinul beim Hören belauscht: Als Anstoß für seine Erinnerungen spielten wir ihm eine Platte vor und ließen ihn raten und kommentieren. […]
zum Artikel »


Hans Neuenfels

"Ich liebe Komplikationen"

Die kurzfristige Absetzung seiner „Idomeneo“-Inszenierung an der Deutschen Oper Berlin sorgte für gehörigen Wirbel. Vor wenigen Tagen hatte Hans Neuenfels’ Inszenierung der „Zauberflöte“ […]
zum Artikel »


Simon Keenlyside

Zu viel Mozart ist frustrierend

Er ist es gewohnt, genauer hinzusehen als andere. In seinen Rollenporträts ist der britische Bariton Simon Keenlyside ein Perfektionist, ein Tüftler, ein Besessener. Und einer, dessen Charme man ohn […]
zum Artikel »


Esa-Pekka Salonen

Wer hat Angst vor Pierre Boulez?

Der Chefdirigent des Los Angeles Philharmonic Orchestra, der Finne Esa-Pekka Salonen, sprach mit RONDO-Autor Robert Fraunholzer über europäischen Dogmatismus, die besten Konzertsäle der Welt und Al […]
zum Artikel »


Simon Rattles „Planeten“

Griff nach den Sternen

Der Weltraum, unendliche Weiten! Dies sind die Abenteuer von Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern, die unterwegs sind, um jenseits der Holst’schen „Planeten“ mit musikalischen Asteroide […]
zum Artikel »


Das West-Eastern Divan Orchestra

Aus der Not geboren

Seit 1999 ist Daniel Barenboim mit seinem West-Eastern Divan Orchestra auf musikalischer Friedensmission. Daran haben auch die neuen Feuer und Flächenbrände im Nahen Osten nichts geändert. RONDO-Au […]
zum Artikel »


Saleem Abboud Ashkar

Ex Oriente Lux

Wenn Saleem Abboud Ashkar Klavier spielt, lernt der Zuhörende Fähigkeiten entdecken, nicht nur beim Pianisten, auch bei sich selbst. […]
zum Artikel »


Sol Gabetta

Wettbewerbe sind großartig!

Wenn sie spielt, geht die Sonne auf. Ihr warmer und wohlklingender Celloton, den sie ihrem Guadagnini-Instrument entlockt, verrät viel über die lebensfrohe und optimistische Einstellung der argentin […]
zum Artikel »


Jos van Immerseel

Der freie Radikale

Während um ihn herum die Reformatoren der Alten Musik die historische Aufführungspraxis den modernen Sinfonieorchestern zuliebe immer weiter verwässern, ist der 1945 geborene Jos van Immerseel als […]
zum Artikel »


Daniel Müller-Schott

Innenansichten

Der Cellist Daniel Müller-Schott ist wahrlich kein Drauflos-Spieler, sondern er legt sich genauestens Rechenschaft über alles ab, was er auf der Bühne und im Aufnahmestudio tut. Lustvoll taucht er […]
zum Artikel »


Stefano Bollani

Nur wer sich ändert, bleibt sich treu

Auf seinem ersten Solo-Album beweist der Jazzpianist Stefano Bollani ein Höchstmaß an Einfühlsamkeit und Formbewusstsein – gepaart mit koboldhafter Neugier und naturhafter Freude am Spiel. Mit RO […]
zum Artikel »


John Dew & das Staatstheater Darmstadt

Einstürzender Neubau

Zwei Jahre war das Staatstheater Darmstadt eine vielbestaunte Riesenbaustelle. Jetzt eröffnet die zweitgrößte Opernbühne Deutschlands mit einem Trouvaillen-Doppel aus Leoš Janáčeks „Osud“ u […]
zum Artikel »


Götz Alsmann

Mehr Häppchen, bitte!

Er war Brillen- und Krawattenträger des Jahres. Ohne Schmalztolle geht er nicht aus dem Haus. Trotzdem moderiert Dr. Götz Alsmann, Musikologe mit Drang zur Bühne, im ZDF die Klassiksendung „Eine […]
zum Artikel »


Anja Harteros

"Es singt in mir"

Wer im heutigen Sängerleben bestehen will, braucht neben einer guten Stimme vor allem eines: gute Nerven. Die deutsch-griechische Sängerin Anja Harteros ist ihren Weg durch die Opernhäuser dieser W […]
zum Artikel »


Juan Diego Flórez

Der kleine Prinz

Auf dem schmalen Grat des Belcanto leiht er vorzugsweise nachtwandelnden Bellini- oder Donizetti-Sopranen die Schulter. Doch jetzt kehrt Juan Diego Flórez zu den lateinamerikanischen Liedern seiner H […]
zum Artikel »


Konrad Jarnot

Satte Töne

33 Jahre jung ist er und am Fuße eines ebenso faszinierenden wie gefährlichen Gebirges namens Sängerlaufbahn: Der Bariton Konrad Jarnot hat das Zeug zur ganz großen Karriere. Michael Wersin traf i […]
zum Artikel »


Bernarda Fink

Drum singe, wem auch Tanz gegeben

Sie hat den Tango im Blut. Davon zeugt nicht nur ihre neueste CD mit argentinischen Liedern. Auch ihre Opern- und Liedaufnahmen atmen jenen besonderen Charme von Leidenschaft, Temperament und Hingabe. […]
zum Artikel »


Leila Josefowicz

Die Farbe Leila

„Schostakowitsch war mein Therapeut“, sagt Leila Josefowicz. Nach Kind und Krise meldet sich das ehemalige Wunderkind und Chanel-Gesicht zurück zur Geige. Ist sie’s wirklich? Robert Fraunholzer […]
zum Artikel »


Die 12 Cellisten

Engel, die Cello spielen

Sie rappten mit Sir Simon, sie boten großes Kino für die Ohren und machten Ausflüge nach Südamerika. Jetzt begeben sich die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker auf himmlische Abwege ... […]
zum Artikel »


Jeff Cascaro

Reife Frucht

Jeff Cascaro, einer der feinsten Jazz- und Soul-Sänger Deutschlands, legt sein Debüt vor. Es könnte uns den Sommer versüßen. […]
zum Artikel »


Eldar Djangirov

Flinke Finger aus Kirgisien

Eldar Djangirov ist zwar erst 19 Jahre alt, wird aber von Meinungsmachern wie Wynton Marsalis oder Dave Brubeck bereits als große Hoffnung des Jazzpianos gefeiert. Seine erste CD ist ein stürmisches […]
zum Artikel »


Rolando Villazón

Die Freuden des jungen V.

Alle lieben Rolando. Denn er ist nicht nur ein fantastischer Sänger, ein glänzender Schauspieler, ein begnadeter Charmeur und Entertainer. Auf der Bühne und dem Konzertpodium verschenkt er sich […]
zum Artikel »


Krystian Zimerman

Mona Lisas Unterwäsche

Er gilt als der große Scheue, als einer der skrupulösesten und gleichzeitig begnadetsten Klaviervirtuosen unserer Tage. Krystian Zimerman sprach mit Jörg Königsdorf über sein Unbehagen vor dem Au […]
zum Artikel »


Andrew Manze

Geh zurück zu Mozart

Wer sich als „historisch informierter“ Geiger an Wolfgang Amadeus wagt, kommt an der Violinschule von Leopold Mozart nicht vorbei. Und doch muss er die trockenen Traktätchen des Vaters überwinde […]
zum Artikel »


Magali Mosnier

Zauberflöte en français

Berührungsängste kennt sie kaum. Ihr Repertoire reicht vom Soundtrack bis zu Boulez. Die 29-jährige Magali Mosnier, Soloflötistin des Orchestre Philharmonique de Radio France, schickt sich an, dem […]
zum Artikel »


Maxim Schostakowitsch

Das Licht des Vaters

Der 100. Geburtstag des Komponisten Dmitri Schostakowitsch wirft seine Schatten voraus. Dafür sorgt auch sein Sohn Maxim, der sich als Pianist und Dirigent dem musikalischen Erbe verpflichtet fühlt. […]
zum Artikel »


Alfred Cortot

Lehrstunden fürs Leben

Er war Enkelschüler von Frédéric Chopin und keiner brachte wie er das Klavier zum Singen. Nun liegen zum ersten Mal Aufnahmen des Pädagogen Cortot vor – entdeckt von keinem Geringeren als dem Pi […]
zum Artikel »


Helmut Müller-Brühl

73 und ein bisschen weise

Im lichtdurchfluteten Wintergarten eines Bad Wörishofer Hotels sprach Michael Wersin mit einem prominenten Kurgast – Helmut Müller-Brühl. Der Chef des Kölner Kammerorchesters bekennt sich – se […]
zum Artikel »


Rolf Lislevand

Barocke Neutöner

Was an alter Musik auf uns gekommen ist, zeigt nur die halbe Wahrheit. Was die Barockmeister hinzu improvisierten, steht nicht in den Noten. Das Projekt „Nuove musiche“ des norwegischen Lauteniste […]
zum Artikel »


Götz Östlind

Das Superohr

Seine Wettpatin Cecilia Bartoli hielt es für unmöglich – doch der 28-jährige Götz Östlind hat seine Wette gewonnen. In der Fernsehshow „Wetten, dass..?“ verblüffte er Fachleute und Laien: […]
zum Artikel »


Anouar Brahem

Die Endeckung der Langsamkeit

Der 49-jährige tunesische Oud-Virtuose hat sich mit seiner Musik, in der sich Arabisches und Europäisches tief durchdringen, eine weltumspannende Fangemeinde erspielt. RONDO-Autor Thomas Fitterling […]
zum Artikel »


Anoushka Shankar

Sitar statt Surfbrett

Ein alter indischer Saitenspieler hatte zwei schöne Töchter. Die eine wurde ein Sternchen am herrlich bunten Pophimmel, die andere aber folgte ihrem Papa und griff zur Sitar. Und tat es doch auf gan […]
zum Artikel »


Souffleure der Wiener Staatsoper

Rettung aus der Muschel

Er ist der heimliche Herrscher der Oper. Auch wenn er in einem Kasten sitzt und für die meisten unsichtbar bleibt: Ohne ihn droht das Chaos. Dabei muss der Souffleur viel mehr sein als nur der Stichw […]
zum Artikel »


Lang Lang

Der Melodien-Bringer

So viel Pop-Leichtigkeit war selten im Klassik-Business. Der chinesische Pianisten-Schlacks Lang Lang verfügt über die exzentrischste Bühnenperformance seit Glenn Gould und hat mehr schwarzes Wusch […]
zum Artikel »


Christian Gerhaher

Es löscht Musik die Worte aus

Durch seine Deutung der großen Liedzyklen Franz Schuberts hat sich der Bariton Christian Gerhaher an die internationale Spitze der Liedinterpreten gesungen. Nun hat er sich eine Auswahl von Schuberts […]
zum Artikel »


Das Wir-Gefühl

Fauré Quartett

Bei einem Konzert zum 150. Geburtstag von Gabriel Fauré entdeckten die vier Musikstudenten aus Karlsruhe ihre gemeinsame Liebe fürs Klavierquartett. Zehn Jahre später sind sie mit Mozart in der ers […]
zum Artikel »


Als wär´s ein Stück von mir

Sarah Chang

Schostakowitsch und Prokofjew waren für die junge Geigerin ganz neue Entdeckungen. Kein Geringerer als Simon Rattle hat sie dazu inspiriert. Über ihren ganz eigenen Zugang zu den ersten Violinkonzer […]
zum Artikel »


Der Spieler

Boris Berezovsky

Boris Berezovsky liebt den Nervenkitzel. Ob am Roulettetisch oder auf dem Klavierhocker. Denn starke Nerven braucht, wer sich wie er ans Schwerste wagt, was je für Klavier komponiert wurde: an die Et […]
zum Artikel »


Die Liebe des Augenblicks

Michaela Kaune

Michaela Kaune lacht. Ziemlich ansteckend. Und ganz natürlich. Darf eine Diva das? Ja, sicher! Michaela Kaune ist kein Medienstar, keine Rampenlichtprimadonna, sondern ganz einfach eine außergewöhn […]
zum Artikel »


Carmens Schicksal

Der Fall "Anna Sutter"

Am 29. November vergangenen Jahres wurde der 47-jährige Tenor Deon van der Walt, mehrere Jahre Ensemblemitglied der Stuttgarter Staatsoper, wegen Familienstreitigkeiten von seinem Vater in Südafrika […]
zum Artikel »


Zeit und Ewigkeit

Das Hilliard Ensemble auf DVD

Die Musik des Mittelalters hat Hochkonjunktur. Viele, die von den meditativen Klangwelten fasziniert sind, haben jedoch nur wenig Ahnung, was für eine revolutionäre Kraft sich hinter dieser Musikspr […]
zum Artikel »


Landschaften der Seele

Hélène Grimaud

War es Freundschaft, Zuneigung, Liebe? Tiefe Gefühle bewegen sich oft auf einem schmalen Grat. Hätten Robert Schumann, seine Frau Clara und Johannes Brahms ihr Dreiecksverhältnis in solche Kategori […]
zum Artikel »


Cooles Mauerblümchen

Julia Hülsmann

Mit dichtenden Kerlen wie Randy Newman oder E. E. Cummings ist Julia Hülsmann ebenso glänzend wie erfolgreich klargekommen. Nun hat die Berliner Pianistin die eigenwillige Lyrikerin Emily Dickinson […]
zum Artikel »


Verlang nie zu wenig!

Pamela Rosenberg

Die scheidende Opernintendantin in San Francisco war es leid, ihre Zeit mit dem Auftreiben von Geld zu verschwenden. Als neue Intendantin der Berliner Philharmoniker will Pamela Rosenberg dem Orcheste […]
zum Artikel »


Wenn die Musik fliegt ...

Leif Ove Andsnes

Der norwegische Pianist Leif Ove Andsnes hat etwas zu sagen – durch sein exzellentes Klavierspiel ohnehin. Aber auch beim morgendlichen Frühstücksgespräch mit RONDO-Autor Tom Persich in einem Ber […]
zum Artikel »


Hoffen auf die Zukunft

West-Eastern Divan Orchestra

Die beste Botschaft am Anfang: Das Konzert in Ramallah hat tatsächlich stattgefunden. Und alles ist gut gegangen. Dass zuvor gebangt wurde, das wiederum wissen nicht so viele. Außer denen, die bei d […]
zum Artikel »


"Und hat anstatt meiner den Profit davon"

Mozart und die Moneten

Die Vermarktung begann schon kurz nach seinem Tod: In wenigen Jahren hatte Mozarts Witwe seine Schulden abbezahlt – und auch heute noch boomt die „Marke Mozart“. Da kommt nicht nur am Komponiste […]
zum Artikel »


Willkommen und Abschied

Kent Nagano

Fünf Jahre lang prägte Kent Nagano die Geschicke des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Doch im kommenden Jahr stehen gleich zwei neue Herausforderungen an: als Chefdirigent des renommierten Orc […]
zum Artikel »


Brüche und Abgründe

Thomas Quasthoff

Schuberts Liederzyklen bleiben in ihrer Größe und Unausdeutbarkeit ein ewiges Geheimnis. Eines, das Sänger immer wieder dazu gebracht hat, sich ein Leben lang mit ihnen auseinander zu setzen. Auch […]
zum Artikel »


Der König und sein Thronfolger

Herbie Hancock und Brad Mehldau

Der eine ist Mitte 30, der andere wäre es gerne. Während der 65-jährige Herbie Hancock mit seiner neuen CD auf eine jüngere Zielgruppe schielt, sondiert Brad Mehldau sein Publikum nicht sonderlich […]
zum Artikel »


Beredtes Schweigen

Riccardo Chailly in Leipzig

In Sachsens größter Stadt hat es Riccardo Chailly, der neue Gewandhaus-Kapellmeister, mit großen Zahlen zu tun: Sei es die Zahl der Köpfe des größten professionellen Klangkörpers der Welt, sei […]
zum Artikel »


Das Drama des schönen Klangs

Anne-Sophie Mutter

Mozarts 250. Geburtstag und 30 Jahre Konzerttätigkeit, die mit Mozart begann, sind für die große Geigerin Anne-Sophie Mutter Anlass genug, die wichtigsten Werke des Salzburger Genies noch einmal ei […]
zum Artikel »


Blick aus der Ferne

Pierre-Laurent Aimard

Der Mann hat Nerven. Spielt Ravels „Gaspard de la nuit“, als ob’s ein Leichtes wäre. Schwerer noch als Balakirews berüchtigte Fantasie „Islamej“ sollte das Opus werden mit seinen wahnwitzi […]
zum Artikel »


Der Übertitler

Oper zum Mitlesen

Sie sind diskrete Phantome der Oper: Unsichtbar schweben sie in ihrer Loge über dem Opernpublikum und sind doch mit ihrem Tun stets präsent. Die Rede ist von den Übertitlern: jenen verborgenen Geis […]
zum Artikel »


Requiem ohne Worte

Jan Vogler

„The Secret Of Dvořák´s Cello Concerto“ – ein Krimi im Stile von Edgar Wallace? Gemach! Eine CD-Neuheit lockt mit dieser Headline. Dank der Beigaben von Jan Vogler und Angelika Kirchschlager […]
zum Artikel »


Die Samtpeitsche

Renée Fleming

Die „Diva“! Letztes lebendes Mysterium der Opernwelt. Eine Aura, die zu tragen vielen Sängerinnen heute beinahe schon peinlich ist. Renée Fleming ist eine Diva mit Haut und Haaren. Über die gro […]
zum Artikel »


Unbarmherzig ehrlich

Alban Gerhardt

Die Perfektion im Spiel des 35-jährigen Cellisten Alban Gerhardt schmeckt weder nach erwachsenem Wunderkind noch nach ererbtem Klangadel. Die Freude in seinem oft schwebend leichten Charakterton hat […]
zum Artikel »


Der goldene Knoten

Kremerata Baltica

Schuberts spätes G-Dur-Streichquartett weist in eine andere Welt. In einer Orchesterfassung des Komponisten Victor Kissine für die Kremerata Baltica offenbaren sich ganz neue Perspektiven. […]
zum Artikel »


Mut zum Schnitzer. Mut zum falschen Ton.

Artemis Quartett

In aller Welt werden die konfrontativ-aufrauenden Interpretationen des Artemis Quartetts gelobt, diese einzigartige Mischung aus jugendlichem élan vital und nachgerade weisem Ernst. Nun hat das Quart […]
zum Artikel »


Warum es Musik gibt

Andreas Scholl

Die Menschen bewegen, rühren, beeindrucken – Händels Lieblingssänger, der Kastrat Senesino, vermochte dies auch ohne die übliche barocke Stimmakrobatik, obwohl er auch diese beherrschte. Der Cou […]
zum Artikel »


Klavierquintett wörtlich

The 5 Browns

Die „Five Browns“ erobern an fünf Klavieren die Musikszene. Das klingt nach Kelly Family am Steinway-Flügel. Stimmt aber nicht: Die fünf Geschwister aus dem gebirgigen Westen der USA bieten Kla […]
zum Artikel »


Klempner a.D.

Mark Murphy

Er ist einer der wichtigsten und originellsten Sänger des Jazz. Doch ungeachtet der unumschränkten Bewunderung seitens der Kollegenschaft und trotz seiner inzwischen sechs Grammy- Nominierungen gilt […]
zum Artikel »


Vom Schein des Heiligen

Cecilia Bartoli

Die Kirche hätte es wissen müssen: Schon die Geschichte von Adam und Eva lehrt, dass die verbotenen Früchte am köstlichsten schmecken. Und weil der Vatikan im 18. Jahrhundert die „verderbte Oper […]
zum Artikel »


Das pure Vergnügen

Paul Lewis

Der britische Pianist Paul Lewis wagt den Weg zum Gipfel. Denn er traut sich an die Gesamtaufnahme der Beethoven-Sonaten heran. Für uns war dies Grund genug, ihn dabei zu beobachten und ihn auch glei […]
zum Artikel »


Momente der Ewigkeit

Pieter Wispelwey

Aufruhr im Stammland der Alten Musik und der historischen Aufführungspraxis: Stahlsaiten und Steinway-Sound statt Darmsaiten und Hammerflügel? RONDO-Autor Jörg Königsdorf fragte den niederländisc […]
zum Artikel »


Zwei Jahreszeiten

Gabriela Montero

Ein größeres Talent als die venezolanische Pianistin Gabriela Montero, so Martha Argerich, sei ihr selten begegnet. Die 35-Jährige sorgt mit ihrem Improvisationstalent für Aufsehen. Sie kann aber […]
zum Artikel »


Doppelsternchen

Hilary Hahn

Als sich Hilary Hahn und die in China geborene Pianistin Natalie Zhu vor über zehn Jahren zum ersten Mal über den Weg liefen, hat es zwischen den beiden sofort gefunkt. Seit den ersten gemeinsamen S […]
zum Artikel »


Fülle des Wohllauts

Daniel Hope

Daniel Hope ist nicht nur einer der besten Geiger seiner Generation, sondern auch ein leidenschaftlicher Sammler alter und neuer Aufnahmen. Jörg Königsdorf besuchte ihn in seiner Amsterdamer Wohnung […]
zum Artikel »


Mozart der Außerirdische

Bruno Weil/Martin Stadtfeld

Gemeinsam erkundeten der Pianist Martin Stadtfeld und der Orchesterleiter Bruno Weil die „schwarzen Löcher“ in Mozarts Klavierkonzerten. Was sie dabei entdeckten, verriet der Dirigent RONDO-Autor […]
zum Artikel »


Hey, that was perfect!

King´s Singers

Tallis-Premiere auf der ersten DVD der King’s Singers – oder wie sechs Sänger eine 40-stimmige Renaissance-Motette vortragen. […]
zum Artikel »


Im Internet des Altertums

Yo-Yo Ma

Yo-Yo Ma legt einen neuen Forschungsklangbericht seines Seidenstraßen- Projekts vor – ein klingender Gedankenaustausch, der den amerikanischen Cellisten mit ganz unterschiedlichen Musikern entlang […]
zum Artikel »


Goldgräber in Bollywood

Kronos Quartet

Rahul Dev Burman war der Klassiker unter den Soundtrack- Komponisten im indischen Kino-Mekka „Bollywood“, das mit seinen Herz-Schmerz-Filmen täglich 14 Millionen Menschen versorgt. Mit „You’v […]
zum Artikel »


Zwischen Tag und Traum

Lizz Wright

Der Jazz hat eine neue Balladen-Königin: Die Amerikanerin Lizz Wright betört ihr Publikum mit ungewöhnlichem Timbre und grenzüberschreitenden Songs. […]
zum Artikel »


Keith Jarrett

Hip oder Hype?

Zu Jarretts Sechzigstem bekennen wir: Ohne Keith Jarrett wäre manche Brücke nicht geschlagen, die Welt des Jazz wäre ärmer und gewiss auch kälter. […]
zum Artikel »


Joshua Bell

Sunnyboy am Scheideweg

Dass der amerikanische Geiger Joshua Bell seit nun bald 20 Jahren an der absoluten Weltspitze der Violinisten mitspielt, verdankt er wahrlich nicht seinem Sunnyboy-Bonus, sondern seinem stupenden Kön […]
zum Artikel »


Anna Gourari

Die Klangmalerin

Skrjabin hat es ihr angetan: Vor fünf Jahren machte Anna Gouraris Einspielung seiner Préludes Furore. Auf ihrem neuen Album „Désir“ spannt die russische Pianistin einen Bogen von Skrjabins frü […]
zum Artikel »


Jonathan Lemalu

Frisch und unverbildet

Die Zauberflöte hörte er zum ersten Mal, als er selbst den Papageno sang: Jonathan Lemalu wundert sich immer noch über seinen durchschlagenden Erfolg auf den Bühnen der Welt. Michael Wersin traf i […]
zum Artikel »


SWR Vokalensemble Stuttgart

Gemeinsam stark oder: Jetzt erst recht

Sie bewältigen auch die schwierigsten Chorstücke mit solch einer Leichtigkeit und Präzision, dass mancher Dirigent nicht weiß, was er mit der vorgesehenen Probenzeit anfangen soll. Doch nun steht […]
zum Artikel »


Janine Jansen

Familien-Band(e)

In einen antiken Polstersessel hingegossen, die Violine am lässig ausgestreckten Arm baumelnd, so kann sich Janine Jansen, Lebensgefährtin des Geigers Julian Rachlin, auch geben. Im wirklichen Leben […]
zum Artikel »


Thomas Hampson

Kunst kennt nur Fragen

Was hat Golfen mit Singen zu tun? Und warum empfindet Thomas Hampson ein Unbehagen gegenüber allzu schnellen Erklärungen und einfachen Lösungen? In seinem Londoner Hotelzimmer stand er Margarete Za […]
zum Artikel »


Erika Stucky

Schräges Erbsgut

Die Schwyzer Sängerin Erika Stucky outet sich als Prinzessin mit Mut zum unbequemen Bett. […]
zum Artikel »


Harmonie der Sphären

Anu Tali

Anu Tali ist etwas ganz Besonderes. Ein Naturkind, das hoch hinaus will. Zu den Sternen – mindestens! Die estnische Dirigentin gründete ihr eigenes Sinfonieorchester und weiß sich in der männerdo […]
zum Artikel »


Passeggiata a Berlino

Ludovico Einaudi

Frauen werden schwach bei seiner Musik. Männer auch. Dabei will der italienische Komponist Ludovico Einaudi gar kein Verführer sein. Lieber meditiert er auf seinem afrikanischen Kelim. Oder lässt s […]
zum Artikel »


Engel wider Willen

Philippe Jaroussky

„Und jetzt vier Stunden Oper“. Philippe Jaroussky sagt’s, strahlt und klatscht tatendurstig in die Hände. Nach den vier Stunden wird ihn das Publikum dafür feiern. Mit seinem samtweichen, in H […]
zum Artikel »


Moskauer Schönheiten

Nikolai Lugansky

Nikolai Lugansky ist ein großer Schweiger. Dafür hat er auf dem Klavier umso mehr zu sagen. Er setzt damit die Tradition der großen russischen Pianisten fort. Nur mit ein bisschen mehr Glanz vielle […]
zum Artikel »


Selbst ist der Brite

Sir John Eliot Gardiner

Der Dirigent Sir John Eliot Gardiner betreibt nun auf eigene Faust, was seine Plattenfirma nicht riskieren wollte: die Herausgabe sämtlicher Bach-Kantaten, die während einer spektakulären „Pilger […]
zum Artikel »


Geigen-Paprika

Jozsef Lendvay

Der ungarische Geiger Jozsef Lendvay taucht ab in die alte Wiener Caféhaus-Szene und in die weite Welt des herrlich sentimentalen Schluchzens a l’hongaraise. […]
zum Artikel »


Hier irrte Goethe

Brodsky Quartet

Gediegen, brav und elitär: Dieser Ruf haftet dem Streichquartett seit Haydns Zeiten an. Das Brodsky Quartet beweist, dass dem nicht so sein muss.Gediegen, brav und elitär: Dieser Ruf haftet dem Stre […]
zum Artikel »


Jazz-Kantine

Lyambiko

Die Berliner Sängerin Lyambiko richtet auf ihrer neuesten Scheibe alte Jazz-Standards leicht und bekömmlich an. Das findet man auch in den USA lecker. […]
zum Artikel »


Gut ist nicht gut genug

Artie Shaw

Mit Artie Shaw und Benny Goodman verhält es sich wie mit Schiller und Goethe. Im Zweifelsfall sind immer Goethe und Goodman die Bekannteren, Populäreren, nicht Shaw und Schiller. Das Schillerjahr 20 […]
zum Artikel »


Ich bin doch nicht Victoria Beckham

Magdalena Kožená

Die gelben Blätter berichten derzeit lieber über ihre Beziehung zu Sir Simon Rattle. Magdalena Kožená wäre es lieber, man schriebe über ihre Gesangskunst. Dies vertraute sie in Berlin RONDO-Auto […]
zum Artikel »


Die Kunst der Kommunikation

Kniazev-Trio

Boris Berezovsky, Dimitri Makhtin und Alexander Kniazev diskutieren, ertasten, verhandeln Rachmaninow und Schostakowitsch. Versuchen eine Annäherung. Erklären Liebe. Sprechen Geheimsprache. Wortlos. […]
zum Artikel »


Ach liebes Mädel, blas’ noch mehr !

Wagners "Fliegender Holländer" in der Urfassung

Wagners erste Version des Fliegenden Holländer spielt noch nicht an der norwegischen Küste, sondern in Schottland. Bruno Weil hat diese „Urfassung“ erstmals auf CD eingespielt und siehe da: sie […]
zum Artikel »


Vom Schmalze befreit

Sir Roger Norrington

Die Zeiten, in denen sich „Originalklang"-Ensembles und „normale“ Sinfonieorchester unversöhnlich gegenüberstanden, scheinen vorbei. Nirgendwo geht diese Annäherung jedoch so weit wie in Stut […]
zum Artikel »


Schlafwandlerisch sicher

Maria Kliegel

Wenn Maria Kliegel über Musik spricht, dann so, wie sie spielt: mit Energie, Leidenschaft und Natürlichkeit. Christian Möller traf die Ausnahmemusikerin in der Kölner Musikhochschule. […]
zum Artikel »


Chronik eines angekündigten Aufstiegs

Rolando Villazón

Der mexikanische Tenor Rolando Villazón singt nicht nur fabelhaft, er verfügt auch über einen exzellenten Humor. Mit dieser Mischung aus technischem Können und künstlerischem élan vital hat er s […]
zum Artikel »


Schönklang mit Ausnahmen

Nikolaus Harnoncourt

Für heftigen Aufruhr hat ein Gespräch mit Marcel Reich-Ranicki in der letzten RONDO-Ausgabe gesorgt, vor allem die Passage, derzufolge Harnoncourt dem Kritiker vor Jahren beiläufig erzählt haben s […]
zum Artikel »


Das Prinzip Hoffnung

Yu Kosuge

Die japanische Pianistin Yu Kosuge fühlt sich der Romantik verpflichtet. Und auch wenn sie sich beim Interview nicht so verrückt, zerrissen und trinkfest gibt wie weiland E.T.A. Hoffmann, als romant […]
zum Artikel »


Tanz den Raga

Daniel Hope

Auf den Spuren seines geistigen Ziehvaters Yehudi Menuhin vereinigt der Geiger Daniel Hope die Musik des Ostens und Westens auf einfühlsame und zugleich eigenwillige Weise. […]
zum Artikel »


Schlafen kann ich, wenn ich tot bin

Pat Metheny

7000 Gigs, 16 Grammies, 200 Kompositionen in knapp 30 Jahren. Auf all das setzt die Band des unermüdlichen Gitarristen Pat Metheny nun noch ein Über-Opus drauf. Klaus von Seckendorff sprach mit dem […]
zum Artikel »


Thomas Quasthoff und Till Brönner

Runter vom Sockel

[…]
zum Artikel »


Branford Marsalis

Die guten Musiker machen Pop

[…]
zum Artikel »





Top