home

N° 1265
06. - 12.08.2022

nächste Aktualisierung
am 13.08.2022



Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Frostige Klangmischung

Der mexikanische Bildhauer Tim Linhart, der die Instrumente eines ganzen Orchesters aus Eis geformt hatte, sagte ein für Anfang März beim Winterfestival im schwedischen Piteaa geplantes „Konzert“ ab, offenbar, weil er sich für das Spiel der Musiker nicht erwärmen konnte. Die anschließende hitzige Debatte ließ die Temperaturen in dem für hundert Zuhörer konzipierten Konzert-Iglu heftig ansteigen. „Das war eine Beleidigung für unsere Stadt und ein Affront gegen unsere Musikschüler, denen nur wenige Tage Zeit zur Verfügung stand, sich mit den Instrumenten vertraut zu machen“, sagte Christer Wiklund, Direktor der ansässigen Musikschule. Seitdem herrscht Eiszeit zwischen den Musikern und dem Bildhauer, der für einen weiteren Kommentar nicht mehr zur Verfügung stand.

Markus Kettner, 18.04.2015, RONDO Ausgabe 2 / 2005



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Gefragt

Lea Birringer

Entdeckerfreuden

Gern reist Lea Birringer durch ferne Länder und nächtigt im Zelt mitten unter Hyänen. Ähnlich […]
zum Artikel

Hausbesuch

Händel-Festspiele Halle

Frauenpower

In der Geburtsstadt des Barock-Meisters kreist das diesjährige Programm um Frauenfiguren in der […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Benedetto Boccuzzi wurde 1990 in New York City geboren und ist ein Pianist, Improvisator und Komponist. Auf seinem neuen Album „Im Wald“ stellt er Werke der Romantiker Robert Schumann und Franz Schubert den Zeitgenossen Jörg Widmann, Wolfgang Rihm und Helmut Lachenmann gegenüber. Dadurch entsteht ein ästhetischer Dialog zwischen den Generationen, der eine erweiterte Realität abbildet. In dem zweiteiligen Programm wird der Hörer dazu eingeladen, einen imaginären Zauberwald zu […] mehr


Abo

Top