Responsive image
Johan Svendsen

Violinkonzert, Sinfonie Nr. 1

Marianne Thorsen, Neeme Järvi, Philharmonisches Orchester Bergen

Chandos/Note 1 CHAN 10766
(74 Min., 8/2012)

Nur gut, dass es noch Labels wie Chandos gibt. Wenn schon Orchester, Dirigenten und Veranstalter außerhalb Skandinaviens die zwei Sinfonien von Johan Svendsen links liegen lassen – aus Unkenntnis natürlich, denn die musikalische Qualität ist definitiv nicht daran schuld –, so wird allen Neugierigen und Interessierten zumindest auf CD die Bekanntschaft mit diesen wunderbaren Werken gegönnt.
Die dritte Folge seiner Gesamteinspielung der Orchesterwerke Svendsens legt Neeme Järvi mittlerweile vor, erneut erweist er sich dabei zusammen mit dem vorzüglichen Bergen Philharmonic Orchestra als fast idealer Anwalt des 1840 geborenen Komponisten. Die geringen Einschränkungen betreffen, wie schon bei der im vergangenen Jahr veröffentlichten Aufnahme der zweiten Sinfonie, das Scherzo, das Järvi auch hier etwas zu gemütlich angeht und dem er die nötige rhythmische Prägnanz schuldig bleibt. Lässt er sich im Scherzo mehr Zeit, so nimmt er – ebenfalls analog zur letztjährigen Folge – den langsamen Satz dafür etwas zügiger, ohne deswegen auf delikates Ausmusizieren und Schwelgen zu verzichten.
Svendsens Violinkonzert gibt sich extrovertierter als sein fast zeitgleich entstandenes Cellokonzert. Trotzdem ist es kein Virtuosenstück, auch wenn der Solist seine Kunstfertigkeit deutlich stärker ausspielen darf. Marianne Thorsen unterstreicht mit ihrem weichen, empfindsamen Ton den insgesamt eher intimen Charakter des Werkes.
Eine weitere Empfehlung für alle, die musikalische Entdeckungen lieben.

Michael Blümke, 27.04.2013



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




Top