home

N° 1253
14. - 20.05.2022

nächste Aktualisierung
am 21.05.2022



Startseite · Klartext · Pasticcio

(c) Astrid Ackermann

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Immer der eigenen Stimme folgen

Wenn ein Komponist sich im wahrsten Sinne des Wortes mit Haut und Haaren in neue musikalische Welten vorgewagt hat, dann Wolfgang Rihm. Schließlich ist für ihn „Handwerk ‚Körperwerk‘, Sich-Eindrücken des Körpers in eine andere plastische Dimension.“ Mit diesem seinem ganzen Körpereinsatz hat sich Rihm zwar einen Haltungsschaden zugezogen, komponiert er mittlerweile mit einer „krummen Wirbelsäule“, wie er einmal (augenzwinkernd) bekannt hat. Aber nicht nur sein kompositorischer Output, der vom Streichquartett bis zur Oper nahezu alle Gattungen bespielt, spricht Bände über die Belastbarkeit von Rihms Rückgrat. Sein umfangreiches Schaffen steht auch für einen Künstler, der sich nicht verbogen hat, um zu einem der meistgespielten Musiker der Gegenwart zu werden. Damit hat er denn auch rückblickend einen Ratschlag seines alten Lehrers beherzigt, den dieser ihm auf einem Zettel mit auf den zukünftigen Weg gab: „Lieber Wolfgang Rihm, bitte folgen Sie ganz Ihrer eigenen Stimme. Ihr Karlheinz Stockhausen.“ Am 13. März ist der in Karlsruhe geborene Rihm 70 Jahre alt geworden.

Reinhard Lemelle, RONDO Ausgabe 2 / 2022



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Hausbesuch

Stadtcasino Basel

Konzertsaal mit Quantensprung

Herzog & de Meuron spielen in ihrer Heimat auf: Nach vierjähriger Sanierung öffnet das Basler […]
zum Artikel

Pasticcio

Absagen…

Und nun hat es auch die Frühjahrsausgabe des Bonner Beethovenfests erwischt: das für den 14. […]
zum Artikel


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Freiluftmusik: Es muss schon eine besondere Ehre sein, sich als erwählter Liebling eines gekrönten Hauptes zu fühlen. Richard Wagner könnte ein Lied davon singen, aber auch James Paisible. Sagt Ihnen nichts? Jacques oder James Paisible war ein Franzose und im Gefolge Robert Camberts nach England gekommen. Dieser war enttäuscht davon, dass ihn der Italiener Giovanni Battista Lulli (oder später: Lully) aus dem französischen Musikleben verdrängt hatte, wollte daraufhin mit ein paar […] mehr


Abo

Top