Responsive image
John Tavener

The Protecting Veil, Wake Up ... and Die

Yo-Yo Ma, Baltimore Symphony Orchestra, David Zinman

Sony SK 62821
(67 Min., 7/1996) 1 CD

Monochromie prägt in erster Linie die Kompositionen des Engländers John Tavener. Seine Komposition “The Protecting Veil” für Cello und Streicher ist im wesentlichen eine große, manch einer würde sagen zähflüssige Meditation in durchgehend langsamem Tempo. Tavener, der vor einiger Zeit zum russisch-orthodoxen Glauben konvertierte, wollte mit seinem religiös motivierten Stück eine “lyrische Ikone” erschaffen und erntete damit großen Erfolg. Steven Isserlis hob es aus der Taufe, viele Cellisten übernahmen es ins Repertoire, und Yo-Yo Ma liefert nun eine innige und klangschöne Wiedergabe des offenbar dankbaren Werkes. Górecki-Anhänger und Esoterik-Freunde werden begeistert sein - andere, unter ihnen ich, weniger.

Thomas Schulz, 31.05.1998



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Beutezüge im Barock: Manche Solisten haben das Pech, dass die größten Komponisten gerade für ihr Instrument kein Konzert geschrieben haben. Keine Trompete bei Mozart, keine Flöte bei Bach und überhaupt keine Konzerte von Schubert. Und obwohl Antonio Vivaldi dank seiner versatilen Schülerinnen in der Pietà für fast jedes erdenkliche Instrument und jede Kombination Concerti in Fülle entworfen hat – allein 39 für’s Fagott, nur seine eigene Violine hat mehr bekommen – gibt es […] mehr »


Top