Responsive image
Ludwig van Beethoven

Violoncello-Sonaten Vol. 2 (Variationen über ein Thema von Mozart op. 66, Sonate Es-Dur op. 64, Sonate A-Dur op. 69)

Maria Kliegel, Nina Tichman

Naxos 8.55 5786
(77 Min., 12/2001) 1 CD

Maria Kliegel nimmt es mit ihrer Gesamtaufnahme der Musik für Violoncello und Klavier von Ludwig van Beethoven sehr genau: Auf dem Volume 2 hat sie neben den bekannten Variationen über "Ein Mädchen oder Weibchen" aus Mozarts "Zauberflöte" und der Sonate Nr. 3 op. 69 auch die Sonate op. 64 eingespielt - letztere eine Bearbeitung von Beethovens Streichtrio Es-Dur op. 3, die wahrscheinlich gar nicht von dem großen Klassiker selbst stammt. Aber das macht nichts, zeigt sich dieses Werk mit seinen sechs Sätzen doch in der Bearbeitung als ebenso interessante wie seltene Mischung von Serenade und Sonate. Stilistisch eher leicht unterhaltend und in der Musiksprache der Vor-Beethoven-Zeit verwurzelt, überbrückt das Werk sehr gut die Lücke zwischen den Mozart-Variationen und der mittleren Beethoven-Sonate A-Dur. Die gut durchformte Gestaltung der beiden Musikerinnen macht es schwer, das Abschlusswerk als Höhepunkt der CD anzusehen, denn Maria Kliegel und Nina Tichman gewinnen allen drei Opera einen großen musikalischen Tiefgang ab. Auffällig ist der voluminöse Celloklang, der mitunter fast ins Geräuschartige spielt und das Klavier - vor allem im ersten Stück - als deutlichen Kontrast empfinden lässt.

Oliver Buslau, 26.07.2003



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Die Solopartiten und -sonaten von Johann Sebastian Bach gelten vielen als der Heilige Gral der Geigenmusik. Darf man sie anrühren, verändern, verfremden? Gefährliches Unterfangen! Doch andererseits haben schon so einige Instrumentalisten den Beweis erbracht, dass gerade Bachs Werke sich mit ihren Walking Basses für eine Begegnung mit dem Jazz und anderen moderneren Stilrichtungen hervorragend eignen. Nun hat Geiger Benjamin Schmid seine waghalsige und ziemlich überzeugende […] mehr »


Top