home

N° 1281
26.11. - 02.12.2022

nächste Aktualisierung
am 03.12.2022



Responsive image

The 40th Anniversary Tour Of The U.K. - Recorded Live

Dave Brubeck

Telarc/In-Akustik CD-83440
(70 Min., 11/1998) 1 CD

Die Vierzig ist kein besonders rundes Jubiläum, aber da Brubeck auf die achtzig zugeht, darf man das nicht so eng sehen. Gegen die Musik selber ist nichts einzuwenden: Pianisten können ihrem Beruf - anders als Bläser oder Geiger - bekanntlich oft bis ins biblische Alter nachgehen; die lebenslange Übung und die Freude an der dankbaren Reaktion des zahlreich erschienenen Publikums tun das ihrige hinzu.
Gerade die Großbritannien-Tournee des Brubeck-Quartetts 1998 war, nach diesem brillant eingefangenen Mitschnitt zu schließen, ein Erfolg auf der ganzen Linie. Selbst Brubeck-Verächter werden dem nach wie vor fruchtbaren Komponisten zahllose gute Einfälle und ein nur ihm eigenes, perkussives Vorwärtsdrängen nicht absprechen können. Ich bewundere seinen Wagemut, dass er sich noch 1998 an „I Got Rhythm“ versucht hat (statt an einer der zahllosen boppigeren Ableitungen).
Die eigentliche Sensation aber liefert der Altsaxofonist Bobby Militello: Zunächst im Windschatten seines legendären Vorgängers Paul Desmond operierend, hat sich Militello mittlerweile ganz freigespielt - vergangenen Winter gab er eine Vorstellung voller bluesgesättigter Leidenschaft. Alec Dankworth (Bass) und Randy Jones (Schlagzeug) gaben ohnedies darauf Acht, sich bei ihrem Heimspiel nicht zu blamieren. Auf die angekündigte zweite Folge bin ich schon gespannt.

Mátyás Kiss, 31.03.1999



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Beim Namen Galilei denkt man sofort an den genialen Mathematiker und Astronomen Galileo Galilei, der mit seiner exakten Messmethodik die modernen Naturwissenschaften maßgeblich mitbegründete. Doch zur Familie Galilei gehörten auch zwei bedeutende Musiker: Galileos Bruder Michelangelo Galilei und der gemeinsame Vater Vincenzo Galilei. Beide waren hervorragende Lautenisten, Vincenzo setzte sich auch intensiv mit den physikalisch-akustischen Grundlagen der Musikproduktion auseinander und […] mehr


Abo

Top