Responsive image

Nashville

Bill Frisell

Nonesuch/Warner Jazz 7559-79415-2
(63 Min.) 1 CD

Bill Frisells “Nashville” empfiehlt sich für die kontemplativeren Momente am Ende des Tages. Seiner Neigung zur Countrymusik folgend, begab sich Frisell in das Mekka der singenden Cowboys, wo er namhafte Instrumentalisten und Veteranen der Szene um sich scharte. Herausgekommen ist ein sentimentales Album, das eine ironische Distanz zum bisweilen geradezu kitschigen Material schmerzlich vermissen läßt.

Jürgen Schwab, 28.02.1997



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Beutezüge im Barock: Manche Solisten haben das Pech, dass die größten Komponisten gerade für ihr Instrument kein Konzert geschrieben haben. Keine Trompete bei Mozart, keine Flöte bei Bach und überhaupt keine Konzerte von Schubert. Und obwohl Antonio Vivaldi dank seiner versatilen Schülerinnen in der Pietà für fast jedes erdenkliche Instrument und jede Kombination Concerti in Fülle entworfen hat – allein 39 für’s Fagott, nur seine eigene Violine hat mehr bekommen – gibt es […] mehr »


Top