home

N° 1281
26.11. - 02.12.2022

nächste Aktualisierung
am 03.12.2022



Responsive image

The Illinois Concert

Eric Dolphy

Blue Note/EMI 4 99826 2
(69 Min., 3/1963) 1 CD

Ein Jahr vor seinem Meisterwerk "Out To Lunch" von 1964 wurde Dolphy mit einem quicklebendigen Quartett um den zweiundzwanzigjährigen Herbie Hancock auf den Universitätscampus des Staates Illinois eingeladen. Der vollständige Mitschnitt, der streckenweise unter einer verschobenen Klangbalance leidet, dringt gelegentlich bis an die Grenzen der Tonalität vor. Zum Beispiel offenbart Dolphy erst am Ende eines zwanzig Minuten langen Improvisationsmarathons, dass ihm "Softly, As In A Morning Sunrise“ zu Grunde lag. Die zwei letzten Titel präsentieren den ebenso einfallsreichen wie unbequemen Multiinstrumentalisten in einer ungewohnten Rolle als Arrangeur für größere Besetzungen. Für Sammler ist dieser erstmals veröffentlichte Mitschnitt ein Muss, für den Rest der Welt entbehrlich.

Mátyás Kiss, 31.05.1999



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Beim Namen Galilei denkt man sofort an den genialen Mathematiker und Astronomen Galileo Galilei, der mit seiner exakten Messmethodik die modernen Naturwissenschaften maßgeblich mitbegründete. Doch zur Familie Galilei gehörten auch zwei bedeutende Musiker: Galileos Bruder Michelangelo Galilei und der gemeinsame Vater Vincenzo Galilei. Beide waren hervorragende Lautenisten, Vincenzo setzte sich auch intensiv mit den physikalisch-akustischen Grundlagen der Musikproduktion auseinander und […] mehr


Abo

Top