Responsive image

When Skies Are Grey ...

Ron Carter

Somethin' Else/EMI 7243 5307542 2
(48 Min., 2000) 1 CD

Ein so unprätenziöses, ja diskretes Latin-Album habe ich selten gehört. Das liegt nicht bloß an der übersichtlichen Besetzung Klaviertrio plus Perkussion (Steve Kroon) - die beteiligten Musiker gehören einfach in eine Klasse, die niemandem mehr etwas beweisen muss. Zur entspannten Heiterkeit der Musik tragen neben dem melodieführenden Bassveteranen Ron Carter der Allrounder des modern-modalen Pianos, Stephen Scott, und der Schlagzeuger Harvey Mason bei, einer der vielseitigsten Studiomusiker. Dichtes Zusammenspiel und ein wunderbar sattes Klangbild (Jim Anderson) machen diese CD zu einem Leckerbissen für jeden Liebhaber von groove-orientiertem oder kammermusikalischem Jazz.

Mátyás Kiss, 10.05.2001



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ein paar vorgegebene Noten, aber auch viel frei Improvisiertes – fast wie im Jazz. Beschrieb Nils Mönkemeyer seinen neuen diskografischen Ausflug nach Italien jüngst im Radio. Und ja, wer sich etwa erinnert, was Patricia Kopatchinskaja dem Konzerte wie am Fließband produzierenden Antonio Vivaldi unlängst auf der Geige andichtete – zugeben deutlich radikaler, als Mönkemeyer hier vorgeht – fühlt sich darin bestätigt. Es gibt Spielraum. Nun ist Mönkemeyer Bratscher, begegnet also […] mehr »


Top