Startseite · Klartext · Pasticcio

Pasticcio

Meldungen und Meinungen aus der Musikwelt

Wer ist Mozart?

Nachdem Graz mit seinem touristischen Zugpferd, dem Muskelmann und Gouvernator Arnold Schwarzenegger, gebrochen hatte, kam der örtliche Tourismusdirektor auf einen originellen Gedanken. Angesichts des Mozart-Trubels 2006 will er Graz zur „Mozart-freien Zone“ ausrufen lassen: Da Mozart bei seinen Reisen Graz stets links liegen ließ, gibt es nämlich auch keine Kneipen, die heute vom Geist des Komponistengenies profitieren könnten. Den Sticker „In diesem Haus hat Mozart nicht übernachtet“ soll der Tourismuschef konsequenterweise schon an seine Bürotür geklebt haben. Solange er solcherart die beleidigte Leberwurst gibt, bietet das örtliche Klassikleben glück licherweise eine solide Mozart-Grundversorgung. Paul Goodwin dirigiert einen neuen „Idomeneo“, das Hagen-Quartett gastiert und in der Stadthalle spielt man das Dauerbrenner-Musical „Falco Meets Amadeus“.

Guido Fischer, RONDO Ausgabe 1 / 2006



Kommentare

Kommentar posten

Für diesen Artikel gibt es noch keine Kommentare.


Das könnte Sie auch interessieren

Hausbesuch

Wiener Symphoniker

Erfolg als Ansporn

Die Wiener Symphoniker stecken sich neue Ziele. Und sie zeigen sich unter GMD Philippe Jordan […]
zum Artikel »

Pasticcio

Big Deal!

Das ging ja diesmal dermaßen ratzfatz, dass in den deutschen Feuilletons gar keine Zeit blieb, um […]
zum Artikel »




Top