Rezensionen der Woche

08. — 14. April 2017

« Vorwoche | Folgewoche »

Suche:


Klassik

Béla Bartók, Ernst von Dohnányi, Zoltán Kodály

Hungarian Treasures (Klavierquartette)

Notos Quartett

RCA/Sony 88985411882
»


Gennaro Manna, Domenico Marola, Anonymus

Sacred Salterio: Lamentations Of The Holy Week

Miriam Feuersinger, Franziska Fleischanderl, Il Dolce Conforto

Christophorus/Note 1 CHR 77408
»


Giovanni Paolo Colonna, Giuseppe Torelli, Giacomo Antonio Perti, u.a.

Bologna 1666 (Concerti & Sinfonien)

Kammerorchester Basel, Julia Schröder

dhm/Sony 88985315592
»


Henri Duparc, Maurice Ravel, Benjamin Britten, Claude Debussy, Charles Koechlin

Parfum (Orchesterlieder)

Christiane Karg, David Afkham, Bamberger Symphoniker

Berlin Classics/Edel 0300832BC
»


Johannes Brahms

Volodos Plays Brahms (Klavierstücke op. 76 & op. 118, Intermezzi op. 117)

Arcadi Volodos

Sony Classical 88875130192
»



Jazz

Dominic Miller

Silent Light

ECM/Universal 5728484
»


Richard Galliano

New Jazz Musette

Ponderosa/Edel:Kultur 1000163PON
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Braucht ein Konzert unbedingt ein Orchester, um zu wirken? Wenn wir Johann Mattheson, dem Chronisten und Lexikograf seiner barocken Zeitgenossen Glauben schenken, bezeichnet der Begriff „Concerto“ vor allem jene „Violin Sachen, die also gesetzet sind, daß eine jede Partie sich zu gewisser Zeit hervorthut und mit andern Stimmen gleichsam um die Wette spielt.“ Bei den Concerti à 3 des (vermutlich) Florentiners Giuseppe Antonio Brescianello handelt es sich also keineswegs um […] mehr »


Top