home

N° 1259
25.06. - 01.07.2022

nächste Aktualisierung
am 02.07.2022



Zoltán Kodály


Rezensionen

Ernst von Dohnányi, Zoltán Kodály

"The Hungarian Album"

Guarneri-Quartett

Sony Classical 88697 15838-2
mehr

Béla Bartók, Zoltán Kodály, Leó Weiner

Cantata profana, Psalmus hungaricus, Serenade

Chor des ungarischen Rundfunks, Budapest Festival Orchestra, Georg Solti

Decca 458 929-2
mehr

Zoltán Kodály, Antonín Dvořák

Duo für Violine und Violoncello op. 7 / Klaviertrio op. 90 „Dumky“

Nicolas Altstaedt, Barnabás Kelemen, Alexander Lonquich

Alpha/Note 1 ALP737
mehr

Maurice Ravel, Georg Friedrich Händel, Zoltán Kodály, Johann Sebastian Bach

Duos für Geige und Cello

Nigel Kennedy, Lynn Harrell

EMI 5 56963 2
mehr

Zoltán Kodály, Johan Halvorsen, Eric Tanguy, Erwin Schulhoff, Joseph Ghys, Adrien Servais

Duos für Violine und Violoncello

Renaud Capuçon, Gautier Capuçon

Virgin Classics/EMI 545 586-2
mehr

Edward Elgar, Zoltán Kodály, Boris Blacher

Enigma-Variationen, Variationen über ein ungarisches Volkslied, Variationen über ein Thema von Paganini

Wiener Philharmoniker, Georg Solti

Decca 452 853-2
mehr

Béla Bartók, Ernst von Dohnányi, Zoltán Kodály

Hungarian Treasures (Klavierquartette)

Notos Quartett

RCA/Sony 88985411882
mehr

Zoltán Kodály, Béla Bartók

Konzerte für Orchester

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Jakub Hrůša

Pentatone/Naxos PTC5186626
mehr

Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn Bartholdy, Gabriel Fauré, Alfredo Casella, Zoltán Kodály u. a.

Paul Tortelier – RIAS Recordings

Paul Tortelier, Lothar Broddack, Klaus Billing

audite/Note 1 ADT21455
mehr

Hans Sitt, Fritz Kreisler, Zoltán Kodály u.a.

Romance oubliée

Tabea Zimmermann, Thomas Hoppe

myrios classics/harmonia mundi MYR014
mehr

Zoltán Kodály, Ferenc Erkel, Ernö Dohnányi, Leó Weiner, Franz Liszt, Béla Bartók

Tänze aus Ungarn

Domonkos Héja, Danubia Symphony Orchestra

Warner Music Hungary 5 050466 935120
mehr

Zoltán Kodály, Georg Friedrich Händel, Maurice Ravel, Hanns Eisler

Werke für Cello und Geige

Arkadij Sewidow, Jan Vogler, Mira Wang

Berlin Classics/Edel 17032BC
mehr

Zoltán Kodály, David Wilde, Alexander Tscherepnin, Mark O'Connor, Bright Sheng

Yo-Yo Ma solo

Yo-Yo Ma

Sony SK 61739
mehr

Sergei Tanejew, Jean Franҫaix, Joseph Haydn, Zoltán Kodály, Franz Schubert, Hans Krása, George Enescu

„Paris - Moscou“

Trio Goldberg

Ars Produktion/Note 1 ARS 38309
mehr

Georgy Sviridov, Johanna Doderer, Zoltán Kodály u. a.

„The Songs of Our Neighbours“ (Werke für Violine und Violoncello)

Julia Smirnova, Konstantin Manaev

Ars Produktion/Note 1 ARS38587
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Eva Jagun stammt aus einer Kölner Musikerfamilie und lernte zunächst Geige, Flöte, Gitarre und Klavier. Ihre ersten Erfahrungen sammelte sie in diversen Chören und Bands, später studierte sie in Hamburg Musik, seit einigen Jahren lebt sie in Berlin.
Dort arbeitet sie als Sängerin wie auch als Geigerin im Studio und auf der Bühne mit einer Vielzahl von Künstlern zusammen, unter anderen mit Nina Hagen oder Dieter Hallervorden. Wichtige Impulse erhielt sie vom kanadischen Jazzbassisten […] mehr


Abo

Top