Wolfgang Schöne


Rezensionen

Alexander von Zemlinsky

Der König Kandaules

Robert Brubaker, Wolfgang Schöne, Nina Stemme u.a., Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Mozarteumorchester Salzburg, Kent Nagano

Andante/harmonia mundi AN 3070
»

Francis Poulenc

Dialogues des Carmélites

Alexia Voulgaridou, Anne Schwanewilms, Kathryn Harries, Gabriele Schnaut, Jana Büchner, Wolfgang Schöne, Nikolai Schukoff u.a., Philharmoniker Hamburg, Chor der Staatsoper Hamburg, Simone Young, Nikolaus Lehnhoff

Arthaus Musik/Naxos 101 493
»

Karl Amadeus Hartmann, Luigi Dallapiccola

Gesangsszene, Miserae, Canti di liberazione

Wolfgang Schöne, Chor des SDR, RIAS Kammerchor, Bamberger Symphoniker, Ingo Metzmacher

EMI 5 56468 2
»

Johann Sebastian Bach

Kantate "Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit" (Actus tragicus) BWV 106

Eva Csapò, Hanna Schwarz, Adalbert Kraus, Wolfgang Schöne, Gächinger Kantorei Stuttgart, Junges Stuttgarter Bach Ensemble, Helmuth Rilling

Hänssler/Naxos 98 980
»

Carl Philipp Emanuel Bach, Johann Ludwig Bach

Magnificat, Missa brevis

Arleen Augér, Helen Watts, Kurt Equiluz, Wolfgang Schöne u.a., Gächinger Kantorei Stuttgart, Bach-Collegium Stuttgart, Helmuth Rilling

Hänssler CLASSIC/Naxos 98024
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Seine fröhlichen Werktitel wie „Rheinische Sinfonie“ oder „Frühlingssinfonie“ lassen einen bei Robert Schumann manchmal denken, er sei eine unbeschwerte Frohnatur gewesen. Dabei hat wohl kaum ein anderer Komponist so mit sich und dem Leben gehadert und zugleich sich selbst immer wieder so grandios aus den Tiefen der Depression in die Höhenflüge der Musik gerettet wie Schumann. Seine zweite Sinfonie entstand in einer Zeit, in der sich der Komponist von einer schweren Lebens- und […] mehr »


Top