Vladimir Horowitz

Gefragt

Blind gehört – Emanuel Ax

„Ich bin erledigt!“

Schöneres, als Emanuel Ax beim Schwärmen zuzusehen, gibt es eigentlich überhaupt nicht. Spitzt die Lippen. Hebt die Augen zum Himmel. Lächelt, als pinsele man ihm sorgfältig den Bauch. Der 66-jä
zum Artikel »

Vladimir Horowitz

Seelenfieberkurven in Chicago

Am 26. Oktober 1986 verabschiedete sich der Pianist von seinen Chicagoer Fans mit einem Recital, das nun erstmals auf Doppel-CD erscheint.
zum Artikel »

Magazin

Schätze für den Plattenschrank

Vladimir Horowitz soll, so haben es zumindest Fans nachgezählt, zwischen 1953 und seinem Todesjahr 1989 lediglich 140 Solo-Recitals gegeben haben. Für einen Pianisten dieser Sonderklasse mag das wen
zum Artikel »

Blind gehört

Boris Berezovsky: „Aber reden wir nicht darüber“

Der russische Pianist Boris Berezovsky sagte sofort und kurzfristig zu, sich während seines Konzertaufenthalts in Berlin (wo er mit dem DSO Prokofjew spielte) auf ein „Blind gehört“ einzulassen.
zum Artikel »

Magazin

Neuerscheinungen auf CD

Es gibt wenige Stimmen, die es an Sinnlichkeit mit ihrer aufnehmen können. Leontyne Prices Sopran ist die klangliche Definition von Sex. Wer ihre »Thaïs«- Arie nicht gehört hat, weiß nicht, was
zum Artikel »

Le concert c’est moi!

Dämon und Tastenlöwe – 2011 ist Franz Liszt-Jahr. Doch kann man den Jubilar eigentlich noch neu entdecken? Nach Probe einiger ausgewählter CD-Neuerscheinungen ist Guido Fischer der Meinung: Ja, durchaus!
zum Artikel »

Hörtest

Exzentrisch, wild, geistreich: Robert Schumanns »Kreisleriana«

Von Felix Draeseke stammt das böse Wort, Schumann habe »als Genie begonnen und als Talent geendet«. Über seine »Kreisleriana«, herrscht eitel Einigkeit: Die an E. T. A. Hoffmanns Kapellmeister Kreisler angelehnten Phantasien, gehören zu den zentralen Klavierkompositionen des frühen 19. Jahrhunderts. Thomas Rübenacker hörte sich durch den Berg an Aufnahmen.
zum Artikel »

Vladimir Horowitz

Der Zerrissene

Berlin, der 18. Mai 1986. In der Philharmonie der noch geteilten Stadt gibt Vladimir Horowitz eines seiner letzten Konzerte. Auf einem der obersten Balkone sitzt ein Herr mit Kopfhörer und Mikrofon mitten in den Reihen und redet, sobald und solange er kann. Im Auftrag des damaligen Sender Freies Berlin begleitet Norbert Ely die Rundfunkübertragung des legendären Berliner Klavierabends live als Reporter. Der Mitschnitt samt Reportage erscheint nun erstmals – ein Dokument bundes republikanischer Musik- und Rundfunkgeschichte mit Seltenheitswert. Von Raoul Mörchen befragt, erinnert sich der Reporter, Moderator und Hörfunkredakteur an den denkwürdigen Abend …
zum Artikel »

Magazin

Schätze für den Plattenschrank

Tonangebende Plattenfi rmen haben sich nicht nur um die Interpretationsgeschichte verdient gemacht, auch über die individuell gestaltete Verpackung haben sich die wertvollen Aufnahmen ins Langzeit
zum Artikel »

Hörtest

Beethovens Klaviersonate »Appassionata«: »Gebrummt, geheult, getobt«

Ein Planet voller Gefahren in Beethovens Klaviersonaten-Kosmos ist die Nr. 23 f-Moll, genannt »Appassionata«. Der Name stammt nicht vom Komponisten, sondern vom Verleger, aber zuerst einmal darf er als Parameter der Kritik dienen: Ist eine Interpretation »leidenschaftlich«, mit allem Licht und allem Schatten? Hält sie die Kräfte im Gleichgewicht, so dass erhitzter und doch gerade noch knapp gezügelter Ausdruck statthat? Thomas Rübenacker hörte sich durch den Berg der Aufnahmen.
zum Artikel »

Hörtest

Franz Schuberts Klaviersonate B-Dur D 960: Unendliche Seelenschwingungen

Von wegen: Schubert, das Schwammerl aus dem »Dreimäderlhaus«. Wer sich einmal auf Schuberts letzte lange und bewegende Achterbahnfahrt eingelassen hat, die er nur wenige Wochen vor seinem Tod am Klavier antrat, der will von all den Klischees nichts mehr hören. So wie Guido Fischer nach seinem Interpretationsvergleich ausgewählter Einspielungen von Schuberts Klaviersonate B-Dur D 960.
zum Artikel »

Besuch beim alten Mütterchen

Vladimir Horowitz

1986 gastierte Horowitz nach über 60 Jahren Exil wieder in seiner Heimat Russland. Das Ereignis liegt nun erstmals auf DVD vor.
zum Artikel »

Pasticcio

Vladimir Horowitz hat es getan. Und auch Krystian Zimerman reist weiterhin ausschließlich mit seinem eigenen Instrument von Konzert zu Konzert. Denn aus welcher Edelschmiede der Flügel in den jeweil
zum Artikel »

Pasticcio

Wer noch kein Weihnachtsgeschenk hat, kann mit folgenden Tipps absolut nichts falsch machen. Da bietet sich die 56 CD-starke Box „Igor Strawinsky – The Complete Album Collection“ an. Mit den „
zum Artikel »

Pasticcio

Champagner, Canapés, nettes Geplauder. Und dazu entspanntes Jazzlounge-Geklimper. Auch so kann ein Werbetrailer aus dem Traditionshaus Steinway & Sons ausfallen. Andererseits hat sich die Klaviernobe
zum Artikel »



Rezensionen

Domenico Scarlatti

17 Klaviersonaten

Vladimir Horowitz

Sony 42410
»

Diverse

Große Pianisten des 20. Jahrhunderts (Vol. 1-20)

Artur Rubinstein, Clara Haskil, Alicia de Larrocha, Arturo Benedetti Michelangeli, Wilhelm Backhaus, Vladimir Horowitz, Wilhelm Kempff, Svjatoslav Richter, Claudio Arrau, Dinu Lipatti, Lhévinne, Rachmaninow, Maurizio Pollini, Murray Perahia, Mikhail Pletnev, Alfred Brendel, Stephen Kovacevich, Emil Gilels, Julius Katchen, Martha Argerich

Philips
»

Diverse

Große Pianisten des 20. Jahrhunderts (Vol. 41-60)

Vladimir Ashkenazy, Alfred Brendel, Alfred Cortot, Clifford Curzon, Nelson Freire, Emil Gilels, Glenn Gould, Friedrich Gulda, Haebler, Clara Haskil, Vladimir Horowitz, Julius Katchen, Wilhelm Kempff, Radu Lupu, Benno Moiseiwitsch, Paderewski, Serkin, Mitsuko Uchida, André Watts, Earl Wild

(Alle Doppel-CDs erschienen bei Philips:
»

Diverse

Große Pianisten des 20. Jahrhunderts (Vol. 91-100)

Hofmann, Vladimir Horowitz, William Kapell, Alicia de Larrocha, Nikita Magaloff, Arturo Benedetti Michelangeli, Maria João Pires, Maurizio Pollini, Artur Rubinstein, Solomon

Alle CDs erschienen bei Philips:
»

Diverse

Horowitz in Hamburg – The Last Concert

Vladimir Horowitz

DG/Universal 477 7558
»

Robert Schumann

Kinderszenen op. 15

Vladimir Horowitz

Sony SK 42409
»

Peter Iljitsch Tschaikowski

Klavierkonzert Nr. 1

Vladimir Horowitz, NBC Symphony Orchestra, Arturo Toscanini

RCA/BMG GD 87992
»

Johannes Brahms

Klavierkonzert Nr. 2, Sinfonie Nr. 3

Vladimir Horowitz, NBC Symphony Orchestra, Arturo Toscanini

Music & Arts/Note 1 0 17685 10772 6
»

Frédéric Chopin

Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35

Vladimir Horowitz

Sony 42412
»

Peter Iljitsch Tschaikowski, Sergei Rachmaninow u.a.

Legendary RCA Recordings - Klavierkonzerte u.a.

Vladimir Horowitz

BMG 82876 56052-2
»

Frédéric Chopin

Solo Piano II

Alexander Brailowsky, Ferruccio Busoni, Alfred Cortot, Darré, Erick Friedman, Vladimir Horowitz, Jonas, William Kapell, Kilenyi, Koczalski, Dinu Lipatti, Paderewski, Planté, Sauer, Sofronizkij, Artur Rubinstein

Andante/harmonia mundi AN 1190
»

Frédéric Chopin, Ludwig van Beethoven u.a.

Vladimir Horowitz - The Original Jacket Collection

Vladimir Horowitz

Sony SX10K 89765
»

Modest Mussorgski, Franz Liszt

Vladimir Horowitz At Carnegie Hall

Vladimir Horowitz

Sony Classical 88697 53885-2
»

Frédéric Chopin, Maurice Ravel, Camille Saint-Saëns, Alexander Glasunow u.a.

Welte-Mignon Klavierrollen

Ignacy Jan Paderewski, Egon Petri, Vladimir Horowitz, Walter Gieseking u.a.

Naxos Historical 8.11 06 77
»

Diverse

Wladimir Horowitz – A Reminiscence

Vladimir Horowitz

Sony SK 89669
»

Klassik-Olymp

Domenico Scarlatti

17 Klaviersonaten

Vladimir Horowitz

Sony 42410
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Der Himmel hinter Mauern: Es mag ungewöhnlich aus heutiger Sicht erscheinen, dass eine Ordensschwester Arbeiten nachgeht, die sich nicht unmittelbar aus ihrem Dienst am Kloster ergeben zu scheinen, aber tatsächlich waren Klöster bis kurz vor der Reformation bereits blühende Orte der Konversation, der Kultur und der Künste. Chiara Margarita Cozzolani, eine im Mailänder Raum des 17. Jahrhunderts in eine wohlhabende Familie hineingeborene Frau, legte mit 18 Jahren ihr Gelübde bei den […] mehr »


Top