Steven Mercurio

Gefragt

Joseph Calleja

Tenor im Sonnenschein

Mit seinem neuen Album »Be My Love« folgt der maltesische Tenor Joseph Calleja den Spuren des großen Mario Lanza, und das mit Verve und Rampendrang, Spaß und Agilität. Die alten Arrangements wurden liebevoll rekonstruiert und mit dem Sonnenschein und Optimismus der 50er Jahre aufgeladen. Ein Loblied auf die hohe Kunst des Tenorschmalzes von Matthias Siehler.
zum Artikel »



Rezensionen

Diverse

Be My Love – A Tribute To Mario Lanza

Joseph Calleja, Steven Mercurio, BBC Symphony Orchestra

Decca/Universal 478 3531
»

Giuseppe Verdi

Il Trovatore

Veronica Villarroel, Elena Zaremba, Andrea Bocelli, Carlo Guelfi u.a., Orchester des Teatro Massimo Bellini Catania, Steven Mercurio

Decca/Universal 475 366 - 2
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Die Solopartiten und -sonaten von Johann Sebastian Bach gelten vielen als der Heilige Gral der Geigenmusik. Darf man sie anrühren, verändern, verfremden? Gefährliches Unterfangen! Doch andererseits haben schon so einige Instrumentalisten den Beweis erbracht, dass gerade Bachs Werke sich mit ihren Walking Basses für eine Begegnung mit dem Jazz und anderen moderneren Stilrichtungen hervorragend eignen. Nun hat Geiger Benjamin Schmid seine waghalsige und ziemlich überzeugende […] mehr »


Top