home

N° 1291
04. - 10.02.2023

nächste Aktualisierung
am 11.02.2023



Sergej Larin


Rezensionen

Francesco Cilea

Adriana Lecouvreur

Daniela Dessí, Sergej Larin, Olga Borodina, Orchester des Teatro alla Scala, Chor des Teatro alla Scala, Roberto Rizzi Brignoli

medici arts/Naxos 2050098
mehr

Sergei Rachmaninow, Sergei Tanejew

Die Glocken op. 35, Kantate "Johannes Damascenus"

Marina Mescheriakova, Sergej Larin, Vladimir Chernov, Moskauer Staatskammerchor, Russisches Nationalorchester, Mikhail Pletnev

Deutsche Grammophon 471 029-2
mehr

Diverse

Porträt Sergej Larin

Sergej Larin, Radio-Sinfonieorchester Pressburg, Ivan Anguélov

Arte Nova/BMG 74321 90049 2
mehr

Antonín Dvořák

Rusalka

Renée Fleming, Larissa Diadkova, Eva Urbanová, Sergej Larin, Franz Hawlata, Michel Sénéchal u.a., Orchester der Pariser Nationaloper, James Conlon, Robert Carsen

TDK/Naxos DV OPRUS
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Das Calidore String Quartet wurde 2010 an der Colburn School in Los Angeles gegründet und gehört zu den führenden amerikanischen Streichquartetten. Das mittlerweile in New York City ansässige Ensemble wurde mehrfach ausgezeichnet: So gewann es 2012 den dritten Preis beim ARD-Wettbewerb in München, und 2016 erhielt das Quartett den Hauptpreis beim ersten M-Prize-Wettbewerb, der mit 100.000 US-Dollar die weltweit größte Auszeichnung für Kammermusik darstellt. Das Calidore String Quartet […] mehr


Abo

Top