Salvatore Sciarrino


Rezensionen

Salvatore Sciarrino, Giuseppe Tartini, Luciano Berio, Niccolò Paganini

Capricci, „Teufelstriller“-Sonate, Sequenza VIII

Michael Barenboim

Accentus/Naxos ACC30431
»

Salvatore Sciarrino

La bocca, I piedi, Il suono

Lost Cloud Quartet

col legno/harmonia mundi 20701
»

Salvatore Sciarrino

Luci mie traditrici

Junko Saito, Timothy Sharp u.a., Ensemble Risognanze, Tito Ceccherini

Stradivarius /helikon harmonia mundi 33645
»

Pierre Boulez, Eugène Ysaÿe, Salvatore Sciarrino, Jörg Widmann

Reflections 1

Carolin Widmann

Telos Music/Klassik Center TLS 116
»

Salvatore Sciarrino, Elliott Carter, Emmanuel Nunes, Pierre Boulez

„Caprices“ („Sei capricci“, „4 Lauds“, „Einspielung I“, „Anthèmes I“)

Irvine Arditti

Aeon/Note 1 AECD1755
»

Salvatore Sciarrino

„Un’immagine di Arpocrate“, „Giorno velato presso il lago nero“

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Tamara Stefanovich, Carolin Widmann, ChorWerk Ruhr, Susanna Mälkki, Jonathan Nott

NEOS/harmonia mundi NEOS11626
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Auf so eine Idee muss man erst mal kommen: Darius Milhauds 14. und 15. Streichquartett lassen sich einzeln oder aber gleichzeitig spielen – als Streichoktett. Dieses absurd anmutende Pasticcio-Projekt kann man auf dieser Milhaud-CD des Quatuor Parisii nachhören, das sich für die Oktett-Version Verstärkung durch das Quatuor Manfred geholt hat. Zunächst spielen die Musiker das Octuor à cordes op. 291, danach einzeln die Quatuors Nr. 14 und 15, die ebenfalls die Opuszahl 291 tragen. Ein […] mehr »


Top