Renata Pokupic

Gefragt

Vokal total

Gute Zeiten für Raritätenjäger. Von Giovanni Maria Casini werden die meisten noch nicht einmal den Namen, geschweige denn irgendein Werk gehört haben. Auf CD findet man lediglich einige Orgelstüc
zum Artikel »



Rezensionen

Hector Berlioz

Les Troyens

Susan Graham, Anna Caterina Antonacci, Renata Pokupic, Gregory Kunde, Ludovic Tézier, Mark Padmore u.a., Monteverdi Choir, Chor des Théâtre du Châtelet, Orchestre Révolutionnaire et Romantique, John Eliot Gardiner

Opus Arte/Naxos 09478 00900
»

Antonín Dvořák

Stabat Mater (Version 1876 für Soli, Chor und Klavier)

Alexandra Coku, Renata Pokupic, Pavol Breslik, Markus Butter, Accentus, Brigitte Engerer, Laurence Equilbey

naïve/harmonia mundi AV 5091
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Olivier Messiaens Turangalîla-Sinfonie zählt ohne Zweifel zu den eindrücklichsten und gewaltigsten Monumenten der Sinfonik des 20. Jahrhunderts. Dieses mit 80 Minuten überlange Monstrum von Sinfonie spielt man nicht ohne Weiteres – weder live im Konzertsaal, noch auf CD ein. Und so war es durchaus ein Ereignis, als das Mannheimer-Nationaltheaterorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Alexander Soddy diesen Meilenstein in Prä-Corona-Zeiten dank Spendenunterstützung als […] mehr »


Top