Paul Daniel

Gefragt

Bryn Terfel

Gute Jungen kommen in den Himmel ...

Und die bösen? Na ja, Sie wissen schon … Bryn Terfel ist ein guter Junge, der böse Jungen singt. Er kniet sich mit Lust in die Verderbtheit, auch wenn er keiner Fliege was zuleide tun könnte. Seine neue CD widmet er all den baritonalen Bösewichtern, die letztendlich viel interessanter sind als alle Tenöre zusammen. Eine Exkursion auf die Nachtseite der Opernbühne von Thomas Rübenacker.
zum Artikel »



Rezensionen

William Walton

Cellokonzert, Violinkonzert

Tim Hugh, Dong-Suk Kang, English Northern Philharmonia, Paul Daniel

Naxos 8.554325
»

Benjamin Britten

Gloriana

Josephine Barstow, Tom Randle u.a., English Northern Philharmonia, Paul Daniel, Phyllida Lloyd

Opus Arte/Naxos OA 0955 D
»

William Walton

Hindemith-Variationen, Spitfire, Sinfonia concertante u.a.

Peter Donohoe, English Northern Philharmonia, Paul Daniel

Naxos 8.553869
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Mitridate, rè di Ponto

Bruce Ford, Jochen Kowalski, Ann Murray, Luba Orgonásová, Lillian Watson, Orchester der Oper Covent Garden, Paul Daniel

Opus Arte/Naxos OAR3105D
»

William Walton

Sinfonie Nr. 1, Partita

English Northern Philharmonia, Paul Daniel

Naxos 8.553180
»

Edward Elgar

Sinfonie Nr. 3 (vollendet von Anthony Payne)

Bournemouth Symphony Orchestra, Paul Daniel,

Naxos 8.554719
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Die Solopartiten und -sonaten von Johann Sebastian Bach gelten vielen als der Heilige Gral der Geigenmusik. Darf man sie anrühren, verändern, verfremden? Gefährliches Unterfangen! Doch andererseits haben schon so einige Instrumentalisten den Beweis erbracht, dass gerade Bachs Werke sich mit ihren Walking Basses für eine Begegnung mit dem Jazz und anderen moderneren Stilrichtungen hervorragend eignen. Nun hat Geiger Benjamin Schmid seine waghalsige und ziemlich überzeugende […] mehr »


Top