Patricia Kopatchinskaja

Gefragt

Kissinger Sommer

Klangnaturschauspiele!

Immer im Sommer verwandelt sich Bad Kissingen von der schmucken Wellness-Oase in eine prominent bespielte Konzertstadt.
zum Artikel »

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

Überragende Premieren warten noch, also schauen wird, was uns vom Sommer geblieben ist – außer der Hitze. Rossinis „L’Italiana in Algeri“, zu den Salzburger Festspielen übernommen mit neuem
zum Artikel »

Hörtest

Peter Tschaikowski: Violinkonzert D-Dur op. 35

Dieses Violinkonzert ist ein Platzhirsch des Repertoires. Aber warum nur kann mit den alten Katalog-Klassikern heute kaum noch jemand mithalten?
zum Artikel »

Kissinger Sommer

Klassische Revolte

Der „Kissinger Sommer“ startet mit neuem Intendanten durch – und ruft mit neuem Namen gleich zur „Revolution“ auf.
zum Artikel »

Patricia Kopatchinskaja

Präzise Träumerin

Im Sendesaal des Hessischen Rundfunks spielen sich merkwürdige Dinge ab: Eine Maschine, die aus organischem Material zu bestehen scheint, hebt plötzlich vom Boden ab, irgendetwas zerbirst und plötz
zum Artikel »

Patricia Kopatchinskaja

Unangepasst, unkonventionell, unheimlich gut

Sie stammt aus Moldawien. Sie ging in die Schweiz und studierte Komposition. Irgendwann aber wurde man auf ihr großes Talent als Geigerin aufmerksam. Schritt für Schritt eroberte sie sich die Musikwelt. Das Kuschelige an der Klassik aber behagt ihr nicht. Und das Angepasste schon gleich gar nicht. Jürgen Otten traf sie in Bremen und kam aus dem Staunen nicht mehr heraus ...
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Plácido Domingos Zukunft ist gesichert. In diesem Jahr entert der Tenor/ Maestro/Intendant in einer neuen Rolle das Fernsehen – als Comicfigur bei den »Simpsons«. Die Episode dreht sich um Homers
zum Artikel »

Pasticcio

Diese Courage muss man erst einmal besitzen: Im Vorfeld der diesjährigen Grammy-Verleihung hatte Lang Lang unumwunden zugegeben, dass er mit Heavy Metal so gar nichts am Hut hat. Trotzdem hat er es g
zum Artikel »

Pasticcio

Was macht ein Festspiel-Intendant, wenn er nicht gerade mit Top-Künstlern verhandelt oder sich in aller Welt Inspirationen für eigene Produktionen und Projekte anschaut? Er geht seiner eigentlichen
zum Artikel »



Rezensionen

Ludwig van Beethoven

Alle Werke für Violine und Orchester (Konzert op. 61, Romanzen op. 40 u. 50, Konzertfragment WoO 5)

Patricia Kopatchinskaja, Orchestre des Champs-Élysées, Philippe Herreweghe

naïve/Indigo 937642
»

Franz Schubert, John Dowland, Carlo Gesualdo u.a.

Der Tod und das Mädchen (Streichquartett d-Moll, Seven Tears, Madrigal „Moro lasso“ u.a.)

Patricia Kopatchinskaja, The Saint Paul Chamber Orchestra

Alpha/Note 1 ALP265
»

Franz Schubert, John Dowland, Carlo Gesualdo u.a.

Der Tod und das Mädchen (Streichquartett d-Moll, Seven Tears, Madrigal „Moro lasso“ u.a.)

Patricia Kopatchinskaja, The Saint Paul Chamber Orchestra

Alpha/Note 1 ALP265
»

Francis Poulenc, Béla Bartók, Maurice Ravel, Ernst von Dohnányi

Deux (Sonaten für Violine und Klavier)

Patricia Kopatchinskaja, Polina Leschenko

Alpha/Note 1 ALP387
»

Robert Schumann

Konzertstücke, Fantasie für Violine und Orchester (Sinfonische Werke Vol. 5)

Patricia Kopatchinskaja, Alexander Lonquich, WDR Sinfonieorchester Köln, Heinz Holliger u.a.

audite/Edel 1097718ADT
»

Diverse

Rapsodia

Patricia Kopatchinskaja, Viktor Kopatchinsky, Emilia Kopatchinskaja, Mihaela Ursuleasa

naïve/Indigo 954442
»

John Zorn, Karl Amadeus Hartmann, Guillaume de Machaut, Frank Martin, Johann Sebastian Bach u.a.

Time & Eternity

Patricia Kopatchinskaja, Camerata Bern

Alpha/Note 1 ALP545
»

Robert Schumann

Violinkonzert, Klavierkonzert (Sinfonische Werke Vol. 4)

Patricia Kopatchinskaja, Dénes Várjon, WDR Sinfonieorchester Köln, Heinz Holliger

audite/Edel 1097717ADT
»

Peter Tschaikowski, Igor Strawinski

Violinkonzert, Les noces

Patricia Kopatchinskaja, MusicAeterna, Teodor Currentzis

Sony Classical 88875165122
»

Galina Ustvolskaja

Violinsonate, Klarinettentrio, Duett

Patricia Kopatchinskaja, Markus Hinterhäuser, Reto Bieri

ECM/Universal 002894810883
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Es liegt etwas Flirrendes, Sommerliches, ungemein Modernes in der französischen Musik zwischen 1900 und dem Erstem Weltkrieg, ein Aufbruch, der erst recht vollzogen werden konnte, als sich ein paar Komponisten gegen die Übermacht der Tonsprache Richard Wagners zu stemmen begannen. Doch was könnte man einer so perfekt ausgearbeiteten, fließenden Romantik entgegenstellen? Diese Frage führte Claude Debussy und Maurice Ravel dazu, sich im spielerischen Umgang mit der Vergangenheit neue […] mehr »


Top