home

N° 1229
27.11. - 03.12.2021

nächste Aktualisierung
am 04.12.2021



Noa

Gefragt

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

Im September wird Bochums GMD Steven Sloane im Rahmen der Geburtstagsfeierlichkeiten von Leonard Bernsteins 100. Geburtstag auch einen Tusch mit dem T[…]

mehr



Rezensionen

Georg Philipp Telemann, Johann Paul von Westhoff, Johann Sebastian Bach u.a.

à violino solo

Thibault Noally

Aparté/harmonia mundi AP068
mehr

Afterallogy

Noa

Naive/Soulfood NJ 7378
mehr

Engelbert Humperdinck

Hänsel und Gretel

Sabine Noack, Cornelia Marschall, Ludmil Kuntschew, Alexandra Petersamer, Viktorija Kaminskaite, Anhaltische Philharmonie Dessau, Markus L. Frank, Johannes Felsenstein

Arthaus/Naxos 101 321
mehr

Johann Sebastian Bach

Leipziger Weihnachtskantaten

Dorothee Mields, Carolyn Sampson, Ingeborg Danz, Mark Padmore, Peter Kooy, Sebastian Noack, Philippe Herreweghe

harmonie mundi/helikon HMC 801781.82
mehr

Georg Friedrich Händel

Siroe, re di Persia

Ann Hallenberg, Johanna Stojkovic, Timm de Jong, Sunhae Im, Gunther Schmid, Sebastian Noack, Cappella Coloniensis, Andreas Spering

helikon harmonia mundi HMC 901826.7
mehr

Franz Schubert

Sonaten für Flöte und Klavier D 384, 385, 408

Noam Buchman, Elena Margolina

Ars Produktion 4 011407 974111
mehr

Giovanni Bottesini, Astor Piazzolla, Nino Rota

„My Double Bass“ (Grand Duo concertante, Le Grand Tango, Divertimento concertante)

Ödön Rácz, Noah Bendix-Balgley, Franz Liszt Chamber Orchestra, Speranza Scappucci

DG/Universal 4817731
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Zum Warmwerden: Von Tenören, die gerne auf der Rasierklinge zwischen Kunst und Kommerz reiten, ist es ja bekannt. Das aber auch Instrumentalisten „ihr“ Weihnachtsalbum aufnehmen, hat Seltenheitswert. Zumal, wenn es auch noch so glückt wie im Fall des Harfenisten Xavier de Maistre. Der verbindet gleich mehrere Programmideen. So ist dieses Album nämlich nicht nur Begleitmusik fürs Weihnachtszimmer, sondern auch eine Verneigung vor einem großen Kollegen unter den Konzertharfenisten, […] mehr


Abo

Top