home

N° 1281
26.11. - 02.12.2022

nächste Aktualisierung
am 03.12.2022



Nationalorchester Lille


Rezensionen

Camille Saint-Saëns, Jacques Offenbach

Cellokonzert Nr. 1, Suite für Cello und Orchester u.a.

Camille Thomas, Nemanja Radulović, Rolando Villazón, Nationalorchester Lille, Alexandre Bloch

DG/Universal 4797520
mehr

Joseph Canteloube

Chants d'Auvergne

Véronique Gens (Sopran), Nationalorchester Lille, Jean-Claude Casadesus

Naxos 8.55 7491
mehr

Darius Milhaud

La création du monde, Le boeuf sur le toit, Suite provençale, L'homme et son désir

div. Sänger, Nationalorchester Lille, Jean-Claude Casadesus

Naxos 8.55 7287
mehr

Hector Berlioz

Lyrische Szenen/Kantaten: Herminie, La mort de Cléopâtre, La mort de Sardanapale, La mort d‘Orphée

Michèle Lagrange, Béatrice Uria-Monzon, Daniel Galvez-Vallejo, Chor Regional Nord/Pas-de-Calais, Nationalorchester Lille, Region Nord/Pas-de-Calais, Jean-Claude Casadesus,

Naxos 8.55 5810
mehr

Ernest Chausson, Paul Dukas, Hector Berlioz

Poème de l’amour et de la mer, La péri, Les nuits d’été

Elsa Maurus, Nationalorchester Lille, Jean-Claude Casadesus

Naxos 8.55 7274
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Beim Namen Galilei denkt man sofort an den genialen Mathematiker und Astronomen Galileo Galilei, der mit seiner exakten Messmethodik die modernen Naturwissenschaften maßgeblich mitbegründete. Doch zur Familie Galilei gehörten auch zwei bedeutende Musiker: Galileos Bruder Michelangelo Galilei und der gemeinsame Vater Vincenzo Galilei. Beide waren hervorragende Lautenisten, Vincenzo setzte sich auch intensiv mit den physikalisch-akustischen Grundlagen der Musikproduktion auseinander und […] mehr


Abo

Top