Mihoko Fujimura

Gefragt

Fanfare

Warum sind eigentlich wichtige Opernuraufführungen immer am Anfang des Jahres? Wissen wir nicht. Es war aber wieder mal so weit. Und so haben wir uns nach Hamburg und München aufgemacht. Das Erg
zum Artikel »

Jonathan Nott

Die Mahler-Therapie

Seit Jonathan Nott die Chefposition bei den Bamberger Symphonikern übernahm, hat das Orchester viel von sich hören lassen – im besten Sinne. Der tourneefreudige Klangkörper ist inzwischen in Beijing genauso bekannt wie in Luzern. Dort waren die Bamberger 2007 »orchestra in residence« des Festivals. Ein musikalisches Großprojekt von 2003, die Einspielung der Mahler-Sinfonien, hat im Juli 2011 mit der Aufnahmesitzung zur Siebten Sinfonie seinen Abschluss gefunden – bis heute hat der Mahler-Marathon schon vier Preise vorzuweisen. Jörg Königsdorf traf den frisch vom sinfonischen Höhenzug zurückgekehrten Jonathan Nott und sprach mit ihm über deutschen Klang, sein Mahler-Bild und verschwimmende Grenzen.
zum Artikel »



Rezensionen

Arnold Schönberg

Gurrelieder

Deborah Voigt, Mihoko Fujimura, Stig Andersen, Chor des NDR, MDR Rundfunkchor, Chor des BR, Symphonieorchester des BR, Mariss Jansons

BR Klassik/Naxos 900110
»

Gustav Mahler

Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Jonathan Nott, Bamberger Symphoniker, Chor der Bamberger Symphoniker, Mihoko Fujimura, Knaben des Bamberger Domchores

Tudor/BR Klassik 7170
»

Ludwig van Beethoven

Sinfonien 1-9, Coriolan- & Egmont-Ouvertüre;„Discovering Beethoven“ mit Joachim Kaiser und Christian Thielemann

Annette Dasch, Mihoko Fujimura, Piotr Beczała, Georg Zeppenfeld, Christian Thielemann, Wiener Singverein, Wiener Philharmoniker

Unitel Classica/CMajor 707204
»

Richard Wagner

Tristan und Isolde

Plácido Domingo, Nina Stemme, Olaf Bär, Mihoko Fujimura, René Pape, Ian Bostridge, Rolando Villazón u.a., Orchester der Oper Covent Garden, Antonio Pappano

EMI 558 006-2
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Aus Licht geboren: Wenn die längsten Nächte des Jahres wieder anstehen, haben die Menschen zugleich die meiste Kontrolle darüber, wie sie ihr Tagewerk oder ihren Feierabend ausleuchten wollen, hell oder dämmrig, elektrisch oder mit Kerzen, Kalt- oder Warmweiß. Die christlichen Lichtbräuche, die mit der nun beginnenden Adventszeit einhergehen, wie das zunehmende Kerzenlicht des Adventskranz, haben ihren Ursprung im viel älteren heidnischen Mythos des Sonnenhelden, der zur Sonnenwende die […] mehr »


Top