home

N° 1223
16. - 22.10.2021

nächste Aktualisierung
am 23.10.2021



Marek Janowski

Gefragt

Pasticcio

Meldungen und Meinungen der Musikwelt

2001 übernahm Marek Janowski erstmals den Chefdirigenten-Posten bei der Dresdner Philharmonie. Doch nach zwei Spielzeiten trennte man sich wieder: Ja[…]

mehr

Ludwig van Beethoven

Ausgepackt!

Auch wenn im Dezember erst „nur“ der 249. Geburtstag ins Haus steht: Die Musikbranche läuft bereits auf Hochtouren, um auf das Beethoven-Jahr 2020 einzustimmen. Durch den ersten Veröffentlichungsschwung hörte sich Guido Fischer.

mehr

Marek Janowski

80 – und kein bisschen leise!

Mit Beginn der neuen Konzertsaison übernimmt Marek Janowski zum zweiten Mal in seiner einzigartigen Karriere die Leitung der Dresdner Philharmonie.

mehr

Hörtest

Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“: Alle auf Zucker

Ach ja, die Kinderoper! Falsch: Denn Humperdincks Partitur ist nicht rührselig, und zudem die beste Einstiegsdroge für Wagners Musikdramen.

mehr

Hörtest – Bartók, Violinkonzert Nr. 1, Op. Posth.

Untergejubelte Moderne

Béla Bartók war verliebt, erhielt eine Abfuhr und blieb verletzt zurück: eine Zeit des stilistischen Umbruchs für ihn.

mehr

Vokal total

2013 wird ein Wagner-Jahr sein, und schon jetzt bereiten sich das RSO Berlin und sein Chefdirigent Marek Janowski darauf vor. Im November vergangenen […]

mehr

Chor oder Solisten?

Brahms’ »Deutsches Requiem« in sechs Neuerscheinungen

Das »Deutsche Requiem« von Johannes Brahms ist vor allem ein Chorstück, und man wird sich darum bei der Wahl einer Einspielung nicht in erster Lini[…]

mehr

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

45 Tage nach seiner Krebsoperation ist Plácido Domingo in Mailand in der Titelrolle von »Simone Boccanegra « auf die Bühne zurückgekehrt – und […]

mehr

Pasticcio

Und wieder steigt Rauch dort auf, wo Christian Thielemann die musikalischen Fäden in der Hand hält. Andris Nelsons, der lettische Star-Dirigent, der[…]

mehr

Pasticcio

Die Abstimmung mit den Publikumsfüßen sagt schon einiges über die Klasse und den Stellenwert eines Orchesters aus. Und da kann das Berliner Konzert[…]

mehr

Pasticcio

Im Grunde wusste Christoph Eschenbach bereits ab seinem 11. Lebensjahr, dass er zum musikalischen Mannschaftsspieler geboren ist. Nachdem er 1951 ein […]

mehr

Pasticcio

Eigentlich wollte die Dresdner Philharmonie in diesen Tagen gleich doppelt die Korken knallen lassen. Chefdirigent Marek Janowski hat nämlich gerade […]

mehr

Pasticcio

Endlich mal wieder Mozart hören. Komplett live. Ohne Streamfilter. Und gespielt von Mitsuko Uchida. Das wär´s doch. Aber auch auf ein Solo-Recital […]

mehr



Rezensionen

Ernst Krenek

Der Diktator op. 49, Das geheime Königreich op. 50, Schwergewicht oder Die Ehre der Nation op. 55

Urban Malmberg, Celina Lindsley, Robert Wörle, Gabriela Maria Ronge, Roland Bracht, RIAS Kammerchor, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Marek Janowski

Capriccio/Delta 60 170
mehr

Richard Strauss

Der Rosenkavalier (Filmmusik 1926)

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Marek Janowski

Capriccio/Delta Music 60 097
mehr

Paul Hindemith

Die Harmonie der Welt

Arutjun Kotchinian, François Le Roux, Robert Wörle, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Rundfunkchor Berlin, Marek Janowski

Wergo / Schott / Sunny Moon 6652 2
mehr

Krzysztof Penderecki

Die Teufel von Loudun

Tatiana Troyanos, Andrzej Hiolski, Kurt Marschner, Heinz Blankenburg u.a., Philharmoniker Hamburg, Chor der Hamburger Staatsoper, Marek Janowski

Arthaus/Naxos 101 279
mehr

Giacomo Puccini

Il Tabarro

Melody Moore, Brian Jadge, Lester Lynch u. a. MDR-Rundfunkchor Leipzig, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Pentatone/Naxos PTC5186773
mehr

Richard Wagner

Lohengrin

Annette Dasch, Susanne Resmark, Klaus Florian Vogt, Gerd Grochowski, Günther Groissböck, Marek Janowski, Rundfunkchor Berlin, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

PentaTone/Sony PTC 5186 403
mehr

Diverse

One Century Of Music – 1918-2018. Premier siècle

Orchestre de la Suisse Romande, Ernest Ansermet, Paul Kletzki, Wolfgang Sawallisch, Horst Stein, Armin Jordan, Fabio Luisi, Pinchas Steinberg, Marek Janowski, Neeme Järvi, Jonathan Nott

Pentatone/Naxos PTC 5186791
mehr

Johannes Brahms

Sinfonie Nr. 1, Haydn-Variationen

Pittsburgh Symphony Orchestra, Marek Janowski

Pentatone/Codaex PTC 5186 307
mehr

Anton Bruckner

Sinfonie Nr. 9

Orchestre de la Suisse Romande, Marek Janowski

Pentatone/Codaex PTC 5186 030
mehr

Anton Bruckner

Sinfonien Nr. 1 - 9, Messe Nr. 3

Lenneke Ruiten, Iris Vermillion, Shawn Mathey, Franz Josef Selig, Rundfunkchor Berlin, Orchestre de la Suisse Romande, Marek Janowski

Pentatone/Naxos PTC5186520
mehr

Johannes Brahms

Sinfonien Nr. 2 u. 3

Pittsburgh Symphony Orchestra, Marek Janowski

Pentatone/Codaex PTC 5186 308
mehr

Ludwig van Beethoven

Sinfonien Nr. 5 c-Moll op. 67 und Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“

WDR Sinfonieorchester, Marek Janowski

Pentatone/Naxos PTC5186809
mehr

Karol Szymanowski, Antonín Dvořák

Violinkonzerte

Arabella Steinbacher, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Marek Janowski

Pentatone Classics/Codaex PTC 5186 353
mehr

Felix Mendelssohn Bartholdy, Dmitri Schostakowitsch

Violinkonzerte e-Moll, Nr. 1

Hilary Hahn, Osloer Philharmoniker, Hugh Wolff, Marek Janowski

Sony 5 099708 992125
mehr

Béla Bartók

Violinkonzerte Nr. 1 u. 2

Arabella Steinbacher, Orchestre de la Suisse Romande, Marek Janowski

Pentatone Classics/Codaex PTC 5186350
mehr

Ludwig van Beethoven

„Fidelio“

Lise Davidsen, Christina Landshamer, Christian Elsner, Georg Zeppenfeld, Günther Groissböck, Johannes Martin Kränzle, Cornel Frey, MDR-Rundfunkchor, Sächsischer Staatsopernchor Dresden, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Pentatone/Naxos PTC 5186 880
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Der Beginn ist bekanntlich eine sehr delikate Phase. Womit also fängt man an, als junges Klaviertrio, die ersten Schritte machend auf dem diskografischen Karriereweg? Das Silver Trio hat für sein Album-Debüt Beethoven, Rachmaninow und Bernstein ausgewählt. Eine durchaus merkwürdige Kombination, nicht weil man Musik verschiedener Epochen nicht auf einer CD vereinen dürfe – ganz im Gegenteil, so machen es viele Ensembles teils mit großem Erfolg. Da einem aber irgendwie keine Verbindung […] mehr


Abo

Top