Magnus Lindberg

Gefragt

Sebastian Manz

Unterschwellig unheimlich

Der Klarinettist kombiniert Solokonzerte des Dänen Carl Nielsen und des finnischen Zeitgenossen Magnus Lindberg.
zum Artikel »



Rezensionen

Magnus Lindberg

Aura, Engine

BBC Symphony Orchestra, London Sinfonietta, Oliver Knussen

Deutsche Grammophon 463 184-2
»

Magnus Lindberg

Cantigas, Cellokonzert, Parada, Fresco

Anssi Karttunen, Philharmonia, Esa-Pekka Salonen

Sony 89810
»

Magnus Lindberg

Klarinettenkonzert, Gran Duo, Choral

Kari Kriiku, Finnisches Radio-Sinfonieorchester, Sakari Oramo

Ondine/Note 1 ODE 1038-2
»

Carl Nielsen, Magnus Lindberg

Klarinettenkonzerte u. a.

Sebastian Manz, Deutsche Radio Philharmonie, Dominik Beykirch, Magnus Lindberg

Berlin Classics/Edel 0301351BC
»

Magnus Lindberg

UR, Corrente, Duo concertante, Joy

Ensemble Intercontemporain, Peter Eötvös

Accord/Universal 465 308-2
»

Magnus Lindberg

Violinkonzert, Jubilees, Souvenir

Pekka Kuusisto, Tapiola Sinfonietta, Magnus Lindberg

Ondine, ODE 1175-2
»

Jean Sibelius, Magnus Lindberg

Violinkonzerte

Lisa Batiashvili, Finnisches Radio-Sinfonieorchester, Sakari Oramo

Sony BMG 88697 12936-2
»

Magnus Lindberg

„Tempus fugit“, Violinkonzert Nr. 2

Frank Peter Zimmermann, Finnisches Radio-Sinfonie-Orchester, Hannu Lintu

Ondine/Naxos ODE1308-5
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Der Geburtstag naht: Am 17. Dezember 1770 wurde Ludwig van Beethoven in Bonn getauft. Das Beethovenjahr hatte man sich freilich anders vorgestellt, selbst wenn der diskografische Output trotz Pandemie gewaltig war. Sinfonien, Sonaten, Sonstiges – man hat die Qual der Wahl. Wer es nicht besser weiß, könnte in Hinrich Alpers bei Sony erschienener Beethoven-CD ein solches Album sehen, um das man im Jubiläumsjahr als Pianist eben nicht herumkommt. Nun hat sich Alpers bei aller Fülle des […] mehr »


Top