John Wilson

Gefragt

Fanfare

Proben, Pleiten und Premieren: Höhepunkte in Oper und Konzert

Viel Spaß hat uns dieses Jahr wieder das Rossini Festival in Pesaro gemacht. Die Belcanto- Wonnen waren gar zu köstlich. Die 37. Ausgabe bot die ideale Mischung, so wie auch das niemals schwüle Som
zum Artikel »

Boulevard

Ein Schuss Jazz, eine Prise Film, ein Löffel Leichtigkeit: Bunte Klassik

Sie bringen den Marschschritt vom alten Radetzky gehörig durcheinander, lassen den fünften „Ungarischen Tanz“ von Brahms in wehmütigen Zimbalklängen baden und lauschen der Klavierfantasie d-Mo
zum Artikel »

Boulevard

Seit einigen Jahren entdeckt die Musikwelt das Violinkonzert von Erich Wolfgang Korngold wieder – ein Werk, das man als spätromantisches Virtuosenkonzert hören kann, dessen Substanz jedoch aus Fil
zum Artikel »



Rezensionen

Ottorino Respighi

Pini di Roma, Fontane di Roma, Feste Romane

Sinfonia of London, John Wilson

Chandos/Note 1
»

Henri Dutilleux, Claude Debussy, Camille Saint-Saëns u.a.

Siècle (Werke für Cello)

Leonard Elschenbroich, BBC Scottish Symphony Orchestra, John Wilson, Stefan Blunier, Alexei Grynyuk

Onyx/Note 1 ONYX4173
»

Erich Wolfgang Korngold

Sinfonie in Fis, Thema und Variationen op. 42, Straussiana

Sinfonia of London, John Wilson

Chandos/Note 1 CHSA5220
»

Edward Elgar

The „Longed-for Light“ ‒ Elgar’s Music In Wartime

Susan Gritton, Simon Callow, John Wilson, BBC Symphony Orchestra

Somm/Klassik Center SOMMCD 247
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Der Geburtstag naht: Am 17. Dezember 1770 wurde Ludwig van Beethoven in Bonn getauft. Das Beethovenjahr hatte man sich freilich anders vorgestellt, selbst wenn der diskografische Output trotz Pandemie gewaltig war. Sinfonien, Sonaten, Sonstiges – man hat die Qual der Wahl. Wer es nicht besser weiß, könnte in Hinrich Alpers bei Sony erschienener Beethoven-CD ein solches Album sehen, um das man im Jubiläumsjahr als Pianist eben nicht herumkommt. Nun hat sich Alpers bei aller Fülle des […] mehr »


Top