Jakub Hrůša

Gefragt

Magazin

Schätze für den Plattenschrank

Bereits 2016 legten die Bamberger Symphoniker unter ihrem damals brandneuen Chef Jakub Hrůša ein vielfach gerühmtes Smetana-Statement ab. Im Juli 2019 entschied man sich dann für eine zweite Gesam
zum Artikel »

Echter Exitus

Zürich, Opernhaus: Janáčeks „Die Sache Makropulos“

Inszeniertes Sterben. Um nichts anderes geht es in Leoš Janáčeks vorletzter Oper „Die Sache Makropulos“, einer surrealen Tragödie über eine 337 Jahre alte Dame, die den Tod sucht. Eine Sänge
zum Artikel »

Albrecht Mayer

Glück der Vergänglichkeit

Strauss’ Oboenkonzert in der Originalfassung, dazu thematisch Passendes – dieses Album wollte der Oboist schon lange aufnehmen.
zum Artikel »

Johannes Moser

Mit Verve und Schmelz

Mit neuer CD auf neuem Label schlägt der deutsch-kanadische Meistercellist ein neues Karriere-Kapitel auf.
zum Artikel »



Rezensionen

Antonín Dvořák, Bohuslav Martinů

Klavierkonzerte

Ivo Kahánek, Jakub Hrůša, Bamberger Symphoniker

Supraphon/Note 1 SU4236
»

Zoltán Kodály, Béla Bartók

Konzerte für Orchester

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Jakub Hrůša

Pentatone/Naxos PTC5186626
»

Josef Suk

Sinfonie Nr. 2 „Asrael“

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Jakub Hrůša

BR Klassik/Naxos 900188
»

Johannes Brahms, Antonín Dvořák

Sinfonie Nr. 3, Sinfonie Nr. 8

Bamberger Symphoniker, Jakub Hrůša

Tudor/Naxos TUD1743
»

Johannes Brahms, Antonín Dvořák

Sinfonie Nr. 4, Sinfonie Nr. 9 („Aus der neuen Welt“)

Bamberger Symphoniker, Jakub Hrůša

Tudor/Naxos TUD1744
»

Bohuslav Martinů, Béla Bartók

Violinkonzerte Nr. 1 & 2, Sonate für Solo-Violine

Frank Peter Zimmermann, Bamberger Symphoniker, Jakub Hrůša

BIS/Klassik Center Kassel BISSACD-2457
»

Antonín Dvořák, Leoš Janáček, Josef Suk

„Bohemian Tales“ (Violinkonzert op. 53, Violinsonate, Vier Stücke für Violine und Klavier u. a.)

Augustin Hadelich, Charles Owen, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Jakub Hrůša

Warner Classics 9029527476
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Aus Licht geboren: Wenn die längsten Nächte des Jahres wieder anstehen, haben die Menschen zugleich die meiste Kontrolle darüber, wie sie ihr Tagewerk oder ihren Feierabend ausleuchten wollen, hell oder dämmrig, elektrisch oder mit Kerzen, Kalt- oder Warmweiß. Die christlichen Lichtbräuche, die mit der nun beginnenden Adventszeit einhergehen, wie das zunehmende Kerzenlicht des Adventskranz, haben ihren Ursprung im viel älteren heidnischen Mythos des Sonnenhelden, der zur Sonnenwende die […] mehr »


Top