home

N° 1229
27.11. - 03.12.2021

nächste Aktualisierung
am 04.12.2021



Ivo Pogorelich

Gefragt

Blind gehört

Maurice Steger: „In welcher Sprache gurgelt sie denn?“

Maurice Steger, geboren 1971 in Winterthur, gehört zu den wichtigsten Blockflötisten der Gegenwart im Bereich der historischen Aufführungspraxis. G[…]

mehr

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

Man möcht’ immer sagen: die „Ariodante“. Doch bei der Hauptfigur von Händels 33. Oper handelt es sich um seine vielleicht wichtigste Männer- […]

mehr

Café Imperial

Was ist bloß aus der ‚komischen Alten‘ geworden? Früher ein festes Rollenfach (Marcellina, Mrs. Quickly), gehört die übellaunigüberhebliche, […]

mehr

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Die italienische Star-Sopranistin Renata Scotto (79) hat sich in Rom anerkennend, aber auch kritisch über Anna Netrebko geäußert, mit der sie einst[…]

mehr

Pasticcio

Gerade erst – wir berichteten an dieser Stelle am 29. Oktober darüber – konnte der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) erfreuliche Zahlen vermeld[…]

mehr



Rezensionen

Frédéric Chopin

24 Préludes op. 28

Ivo Pogorelich

DG 429 227-2
mehr

Modest Mussorgski, Maurice Ravel

Bilder einer Ausstellung, Valses nobles et sentimentales

Ivo Pogorelich

Deutsche Grammophon 437 667-2
mehr

Johann Sebastian Bach

Englische Suiten BWV 806-811

Ivo Pogorelich

DG 445 573-2
mehr

Maurice Ravel

Gaspard de la nuit

Ivo Pogorelich

DG 413 363-2
mehr

Frédéric Chopin

Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35

Ivo Pogorelich

Laserlight/Delta Music 14 169
mehr

Ludwig van Beethoven, Sergei Rachmaninow

Klaviersonaten Nr. 22 & 24; Klaviersonate Nr. 2 op. 36

Ivo Pogorelich

Sony 19075956602
mehr

Frédéric Chopin, Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn

Klavierwerke

Ivo Pogorelich

DG/Universal 00440 073 4046
mehr

Frédéric Chopin

Préludes op. 28

Ivo Pogorelich

Deutsche Grammophon
mehr

Frédéric Chopin

Vier Scherzi

Ivo Pogorelich

Deutsche Grammophon 439 947-2
mehr

Klassik-Olymp

Frédéric Chopin

Préludes op. 28

Ivo Pogorelich

Deutsche Grammophon
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Zum Warmwerden: Von Tenören, die gerne auf der Rasierklinge zwischen Kunst und Kommerz reiten, ist es ja bekannt. Das aber auch Instrumentalisten „ihr“ Weihnachtsalbum aufnehmen, hat Seltenheitswert. Zumal, wenn es auch noch so glückt wie im Fall des Harfenisten Xavier de Maistre. Der verbindet gleich mehrere Programmideen. So ist dieses Album nämlich nicht nur Begleitmusik fürs Weihnachtszimmer, sondern auch eine Verneigung vor einem großen Kollegen unter den Konzertharfenisten, […] mehr


Abo

Top