Gianandrea Noseda

Gefragt

Seong-Jin Cho

Eine Frage des Timings

Im vergangenen Jahr gewann der koreanische Pianist den Warschauer Chopin-Wettbewerb. Nun ist seine erste Studio-Aufnahme erschienen.
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Tenor José Carreras (69) hat seine Abschiedstournee ab Oktober 2016 bekannt gegeben. Die Termine reichen mindestens bis 2018. „Ich gebe zu: Meine Gefühle sind gemischt“, sagte Carreras in Be
zum Artikel »

Musikstadt

Turin

Barock, Moderne und Musik: Die piemontesische Metropole Turin ist ein Geheimtipp für kultivierte Wochenendtouristen.
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Cecilia Bartoli hat mit der Glatze abgeschlossen. Und für das Cover ihrer neuen CD „St Petersburg“ diesmal bewusst ein unanfechtbares Cover gewählt. „Ich weiß, was Sie meinen“, sagte sie in
zum Artikel »

Hörtest

Britten „War Requiem“

Diese oratorische Totenmesse von 1962 war Brit­tens durchschlagendster Erfolg. Er verwandelt darin eine alte Gattung gekonnt – in eine auf­wühlende „Anti-­Kriegserklärung“.
zum Artikel »

Anna Netrebko

Wahnsinnig in Form

10 Jahre Deutsche Grammophon, doch erst das vierte Studioarienalbum. Das macht neugierig auf Anna Netrebkos „Verdi“. Zudem ist die Sängerin zur Frau gereift.
zum Artikel »

Verdi-CD-Neuheiten

Jubeljahr oder Magerquark?

Quantitativ könnte die CD-Ausbeute einen Nachschlag vertragen, qualitativ aber darf man mehr als zufrieden sein.
zum Artikel »

Rolando Villazón

Señor 100.000 Volt

Arbeitsgerät. Mit neuer Pudelfrisur meldete sich Rolando Villazón zurück, aber auf „¡México!“ bot der Latin Lover viel Schmalz und Schmelz. Es eher Herz statt große Kunst gefragt. 2012 schei
zum Artikel »

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

45 Tage nach seiner Krebsoperation ist Plácido Domingo in Mailand in der Titelrolle von »Simone Boccanegra « auf die Bühne zurückgekehrt – und dabei mit kräftigen Buhs bedacht worden. Das ber
zum Artikel »



Rezensionen

Gaetano Donizetti, Vincenzo Bellini, Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini, Ruggiero Leoncavallo

Fiamma del belcanto (Opernarien)

Diana Damrau, Orchester des Teatro Regio Turin, Gianandrea Noseda

Erato/Warner 2564616674
»

Sergei Prokofjew

Klavierkonzerte 1-5

Jean-Efflam Bavouzet, BBC Philharmonic, Gianandrea Noseda

Chandos/Note 1 CHAN 10802
»

Dmitri Schostakowitsch

Michelangelo-Suite op. 145 a, Sechs Romanzen op. 140, Oktober op. 132

Ildar Abdrazakov, BBC Symphony Orchestra, Gianandrea Noseda

Chandos/Codaex 10358
»

Wolfgang Amadeus Mozart, Charles Gounod, Giacomo Puccini, Antonín Dvořák

Opera Arias

Anna Netrebko, Wiener Philharmoniker, Gianandrea Noseda

DG/Universal 474 240-2
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Opern- und Konzertarien

Ildebrando D'Arcangelo, Orchestra del Teatro Regio di Torino, Gianandrea Noseda

DG/Universal 477 9297
»

Benjamin Britten

War Requiem

Ian Bostridge, Simon Keenlyside, Sabina Cvilak, Gianandrea Noseda, Eltham College Choir, London Symphony Orchestra, London Symphony Chorus

LSO live LS00719
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Seine fröhlichen Werktitel wie „Rheinische Sinfonie“ oder „Frühlingssinfonie“ lassen einen bei Robert Schumann manchmal denken, er sei eine unbeschwerte Frohnatur gewesen. Dabei hat wohl kaum ein anderer Komponist so mit sich und dem Leben gehadert und zugleich sich selbst immer wieder so grandios aus den Tiefen der Depression in die Höhenflüge der Musik gerettet wie Schumann. Seine zweite Sinfonie entstand in einer Zeit, in der sich der Komponist von einer schweren Lebens- und […] mehr »


Top