Gennadi Roschdestwenski

Gefragt

Hörtest

Peter Tschaikowski: Violinkonzert D-Dur op. 35

Dieses Violinkonzert ist ein Platzhirsch des Repertoires. Aber warum nur kann mit den alten Katalog-Klassikern heute kaum noch jemand mithalten?
zum Artikel »

Le concert c’est moi!

Dämon und Tastenlöwe – 2011 ist Franz Liszt-Jahr. Doch kann man den Jubilar eigentlich noch neu entdecken? Nach Probe einiger ausgewählter CD-Neuerscheinungen ist Guido Fischer der Meinung: Ja, durchaus!
zum Artikel »



Rezensionen

Rodion Schtschedrin

Carmen-Suite, Das bucklige Pferdchen

Orchester des Bolschoi-Theaters, Gennadi Roschdestwenski, Algis Zhuraytis

Melodiya/Codaex MEL 1001630
»

Peter Iljitsch Tschaikowski

Pique Dame

Vladimir Galouzine, Hasmik Papian u.a., Orchester der Pariser Nationaloper, Gennadi Roschdestwenski

TDK/Naxos DVWW-OPPIQUE
»

Peter Iljitsch Tschaikowski

Pique dame

Vladimir Galouzine, Hasmik Papian, Gennadi Roschdestwenski, Lev Dodin, Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich

Arthaus/Naxos 107317
»

Sergei Prokofjew, Edward Elgar, Camille Saint-Saëns

Werke für Violine und Orchester

Itzhak Perlman, BBC Symphony Orchestra, Gennadi Roschdestwenski, Sadler’s Wells Orchestra, Charles Mackerras

medici arts/Naxos 3085228
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Barockmusik für die Gegenwart aktualisieren? Ein kniffliges Unterfangen. Doch wenn sich einer bzw. eine mit heiklen Crossover-Begegnungen auskennt, dann die Klassik-Band „Spark“, die schon mit ihrem letzten Alt-trifft-auf-Neu-Album „On the Danceflor“ einiges gewagt und sicher auch den ein oder anderen Klassikfreund verschreckt hatte. Nun hat sich Spark also die Barockmusik für einen frischen Anstrich vorgenommen – und möchte mit dem Album „Be Baroque!“ Stimmungen verstärken […] mehr »


Top