Eugène Ysaÿe


Rezensionen

Henri Vieuxtemps, Eugène Ysaÿe

Cellokonzerte Nr. 1 a-Moll op. 46 & Nr. 2 h-Moll op. 50, Méditation op. 16 & Sérénade op. 22

Alban Gerhardt, Königlich Flämische Philharmonie, Josep Caballé-Domenech

Hyperion/Note 1 CDA67790
»

Johann Sebastian Bach, Eugène Ysaÿe, Béla Bartók

Partita Nr. 2 d-Moll BWV 1004, Sonate Nr. 1 g-Moll op. 27, Sonate für Violine Solo Sz117

Baiba Skride

Sony CD92938
»

Pierre Boulez, Eugène Ysaÿe, Salvatore Sciarrino, Jörg Widmann

Reflections 1

Carolin Widmann

Telos Music/Klassik Center TLS 116
»

Eugène Ysaÿe

Sechs Sonaten für Solo-Violine op. 27

Tai Murray

harmonia mundi HMU 907569
»

Eugène Ysaÿe

Sechs Sonaten für Violine solo op. 27

Benjamin Schmid

Arte Nova/BMG 74321 67511 2
»

Johann Sebastian Bach, Rodion Schtschedrin, Eugène Ysaÿe

Sonate BWV 565, Echo-Sonate, Balalaika, Violinsonaten op. 27 Nr. 2, 3, 4, 6

Maxim Vengerov

EMI 5 57384 2
»

Eugène Ysaÿe, Heinz Holliger

Sonate op. 27/3, Violinkonzert

Thomas Zehetmair, SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Heinz Holliger

ECM/Universal 476 1941
»

Eugène Ysaÿe

Sonates pour violon solo

Thomas Zehetmair

ECM/Universal 1835
»

Eugène Ysaÿe, Ludwig van Beethoven, Hanns Eisler

Streichtrios

Gaede Trio

Tacet 4 009850 009702
»

Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms, Claude Debussy, Eugène Ysaÿe

Violinsonaten

Linus Roth, José Gallardo

EMI 587 011-2
»

Eugène Ysaÿe

Violinsonaten op. 27

Fanny Clamagirand

Nascor/harmonia mundi YRNS 03
»

Henryk Wieniawski, Pablo de Sarasate, Sergei Rachmaninow, Eugène Ysaÿe, Frédéric Chopin u.a.

Virtuose romantische Encores

Nikolaj Znaider, Daniel Gortler

RCA Red Seal/BMG 82876 504702-2
»

Eugène Ysaÿe

Werke für Violine und Klavier

Sandrine Cantoreggi, Bruno Canino

Turtle Records/SunnyMoon TRSA 15
»

Eugène Ysaÿe, César Franck, Louis Vierne, Lili Boulanger

„Poème élégiaque“, Violinsonaten, „Nocturne“

Alina Ibragimova, Cédric Tiberghien

Hyperion/Note 1 CDA68204
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Seine fröhlichen Werktitel wie „Rheinische Sinfonie“ oder „Frühlingssinfonie“ lassen einen bei Robert Schumann manchmal denken, er sei eine unbeschwerte Frohnatur gewesen. Dabei hat wohl kaum ein anderer Komponist so mit sich und dem Leben gehadert und zugleich sich selbst immer wieder so grandios aus den Tiefen der Depression in die Höhenflüge der Musik gerettet wie Schumann. Seine zweite Sinfonie entstand in einer Zeit, in der sich der Komponist von einer schweren Lebens- und […] mehr »


Top