Elliott Carter


Rezensionen

Elliott Carter

A Labyrinth Of Time

Frank Scheffer

Juxtapositions/Naxos DVD9DS17
»

Béla Bartók, Georg Friedrich Händel, Elliott Carter, Astor Piazzolla u.a.

Around The World

Emmanuel Pahud, Christian Rivet

Warner Classics 50999 6153992
»

Elliott Carter

Chorwerke

SWR Vokalensemble Stuttgart, Marcus Creed

Hänssler Classic/Naxos 93.231
»

Rodericus, Elliott Carter, Ruth Crawford Seeger, Georg Friedrich Haas

First Performance Vol. IV: Streichquartette

JACK Quartet

Bonitz/harmonia mundi BMN20145
»

Elliott Carter, Lukas Foss, Ernst Krenek u. a.

Fromm Music Foundation. Twentieth Century Composers Series

Charles Rosen, Leon Fleisher, Juilliard String Quartet, Dresdner Kreuzchor, Elisabeth Söderström, Improvisation Chamber Ensemble, Luigi Dallapiccola, Ernst Krenek u. a.

Sony Classical 19439715642
»

Edgard Varèse, Elliott Carter, Steve Reich, John Cage, Morton Feldman, David Fulmer, Sean Sheperd

New York

Jérȏme Conte, Jens McManama, Matthias Pintscher, Ensemble Intercontemporain

Alpha/Note 1 ALP274
»

Johann Sebastian Bach, Elliott Carter, Artur Schnabel u.a.

Trouvailles

Christina Meißner

HOROS 10308
»

Johann Sebastian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach, Luciano Berio, Benjamin Britten, Elliott Carter

Werke für Oboe solo

Céline Moinet

HMC 902118
»

Elliott Carter

What Next?, Asko Concerto

Sarah Leonard, Valdine Anderson, Hilary Summers u.a., Niederländisches Rundfunk-Kammerorchester, Peter Eötvös

ECM/Universal 472 188 2
»

Salvatore Sciarrino, Elliott Carter, Emmanuel Nunes, Pierre Boulez

„Caprices“ („Sei capricci“, „4 Lauds“, „Einspielung I“, „Anthèmes I“)

Irvine Arditti

Aeon/Note 1 AECD1755
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Gleich vier Klaviere versammelte der Pianist Alexander Melnikov für diese hörenswerte Einspielung eines Repertoires, das allerhöchste pianistische Fähigkeiten erfordert. Dabei geht es Melnikov, wie er im Beiheft verdeutlicht, keineswegs darum, eine Aufnahme vorzulegen, die die Musik von Schubert, Chopin, Liszt und Strawinsky historisch korrekt auf dem Instrumentarium ihrer Zeit abbildet. Stattdessen bringt „Four Pieces, Four Pianos“ ein Kaleidoskop an Farben und Facetten mit sich, das […] mehr »


Top