Daniel-François-Esprit Auber

Gefragt

Resonanzlos

Dortmund, Theater: Aubers „Die Stumme von Portici“

Das Publikum war ungewöhnlich an diesem so denkwürdigen und dann wieder normalen Abend, der letzten großen Opernpremiere vor dem Corona-Lockdown: etwa 25 Kritiker. Dabei fasst das kuppelüberwölbt
zum Artikel »



Rezensionen

Gioachino Rossini, Gaetano Donizetti, Fromental Halévy, Daniel-François-Esprit Auber, Giuseppe Verdi, Hector Berlioz

Espoir

Michael Spyres, Joyce El-Khoury, The Hallé Orchestra, Carlo Rizzi

Opera Rara/Note 1 ORR251
»

Daniel-François-Esprit Auber, Jules Massenet, Charles Gounod, Giuseppe Verdi, Hector Berlioz u.a.

French Arias

Magdalena Kožená, Mahler Chamber Orchestra, Marc Minkowski

Deutsche Grammophon 474 214-2
»

Daniel-François-Esprit Auber, Léo Delibes, Jules Massenet, François-Adrien Boieldieu, Ambroise Thomas

French Music for the Stage

Estonian National Symphony Orchestra, Neeme Järvi

Chandos/Note 1 CHAN20151
»

Daniel-François-Esprit Auber

Gustave III ou Le bal masqué

Rima Tawil, Laurence Dale, Christian Tréguier, Michel Swierczewski, Ensemble Vocal Intermezzo, Orchestre Lyrique Français

Arion/Note 1 ARN 348220
»

Jacques Offenbach, Jules Massenet, Daniel-François-Esprit Auber, Hector Berlioz, Maurice Ravel u.a.

L’étoile - Französische Arien

Jennifer Larmore

Teldec/Warner 8573 87193-2
»

Wolfgang Amadeus Mozart, Daniel-François-Esprit Auber, Jacques Offenbach, Pjotr Tschaikowski

„Rudolf Schock – Opern auf Deutsch Vol. 2“

Rudolf Schock, Martha Mödl, Chor der Städtischen Oper Berlin, Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester, Sinfonieorchester des Norddeutschen Rundfunks Hamburg, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Eugen Szenkar, Hans Schmidt-Isserstedt u. a.

Profil/Hänssler 0881488200669
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Alterslos: Der junge Violinist Théotime Langlois de Swarte hatte nach seinem Vorspiel für eine Stelle in William Christies berühmten „Les Arts Florissants“ mit Vorurteilen zu kämpfen. Kann ein Violinist, der ebenso brillant Schostakowitsch interpretiert wie barocke Sonaten, der Richtige sein für diese Elitevereinigung von Puristen? Er kann – denn wie Williams im Interview auch zugibt, war er schon beim ersten Spiel gefangen genommen von der spürbaren Leidenschaft de Swartes für die […] mehr »


Top