Clémentine Margaine

Gefragt

Raphaël Pichon

Zielstrebiger Tausendsassa

Wer in Versailles Musik zu machen lernt, wird fast zwangsläufig zum Barockspezialisten. Doch diesem Jung-Star genügt das nicht.
zum Artikel »



Rezensionen

Jean-Philippe Rameau

Castor & Pollux (Version von 1754)

Colin Ainsworth, Florian Sempey, Emmanuelle de Negri, Clémentine Margaine, Ensemble Pygmalion, Raphaël Pichon u.a.

harmonia mundi HMC 902212.13
»

Théodore Gouvy

Kantate, sinfonische Werke, Kammermusik

Clémentine Margaine, Tedi Papavrami, Emmanuelle Swiercz, Quatuor Cambini-Paris, Quatuor Parisii, Trio Arcadis, Nationalorchester Lothringen, Jacques Mercier, Philharmonisches Orchester Liège, Christian Arming

Ediciones Singulares/Note 1 ES1014
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Aus Licht geboren: Wenn die längsten Nächte des Jahres wieder anstehen, haben die Menschen zugleich die meiste Kontrolle darüber, wie sie ihr Tagewerk oder ihren Feierabend ausleuchten wollen, hell oder dämmrig, elektrisch oder mit Kerzen, Kalt- oder Warmweiß. Die christlichen Lichtbräuche, die mit der nun beginnenden Adventszeit einhergehen, wie das zunehmende Kerzenlicht des Adventskranz, haben ihren Ursprung im viel älteren heidnischen Mythos des Sonnenhelden, der zur Sonnenwende die […] mehr »


Top