Cheryl Studer

Gefragt

Hörtest

Richard Strauss: „Vier letzte Lieder“

Schöner kann ein Sopran nicht schwelgen: Für die „Vier letzten Lieder“ würden viele glatt auf den übrigen Strauss verzichten.
zum Artikel »

Hörtest

Franz Lehárs »Lustige Witwe«: die schlechteste aller möglichen Welten

Für eine Operette ist »Die lustige Witwe« ganz schön versaut. Ihre Antriebsfedern sind die Sieben Todsünden: Hochmut, Wollust, Geiz, Völlerei, Neid, Gier und Faulheit. Im Grunde jubelt die Welt über diesen Sündenpfuhl nur, weil er musikalisch so hochraffiniert verpackt ist – und damit genau das richtige Genre für unseren Kritiker Thomas Rübenacker darstellt, der sich geduldig durch den Berg der Tonträger hörte – und schaute …
zum Artikel »

Hörtest

Richard Strauss` »Elektra«: Menschen, Monster, Mutationen

Am 25. Januar 1909 fand an der Dresdner Hofoper die Uraufführung von Richard Strauss’ Oper »Elektra« statt. Die Monstrosität der Bühnenhandlung und die musikalischen Mittel, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellten, bescherten Strauss lediglich einen Achtungserfolg. 100 Jahre später sind wir schlauer. Michael Wersin hörte sich durch den Berg eines der bedeutendsten, aufregendsten und bahnbrechendsten Musiktheaterwerke des 20. Jahrhunderts.
zum Artikel »



Rezensionen

Franz Lehár

Die lustige Witwe

Cheryl Studer, Bo Skovhus, Barbara Bonney, Rainer Trost, Bryn Terfel, Monteverdi Choir, Wiener Philharmoniker, John Eliot Gardiner

Deutsche Grammophon 439 911-2
»

Jules Massenet

Opern

Cheryl Studer, Ben Heppner, Thomas Hampson, José van Dam, Victoria de los Angeles, Nicolai Gedda, Mady Mesple, Beverly Sills, Sherrill Milnes, Norma Burrowes, Teresa Berganza, Orchestre National du Capitole de Toulouse, Orchestre du Theatre National de l’Opéra-Comique Paris, Orchestre National de l’Opéra de Monte-Carlo, Michel Plasson, Pierre Monteux, Georges Prêtre, Lorin Maazel u.a.

Erato/Warner 0190295683474
»

Diverse

Riccardo Muti: The Verdi Collection

Riccardo Muti, Montserrat Caballé, Plácido Domingo, Nicolai Ghiaurov, Cheryl Studer, Neil Shicoff, Luciano Pavarotti, Mirella Freni, Renata Scotto, Alfredo Kraus, Sherrill Milnes, José Carreras, Ruggero Raimondi, Agnes Baltsa, Orchester des Teatro alla Scala, Philharmonia Orchestra u.a.

Warner 9029594588
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Sinfonien Nr. 29 und 35, Ouvertüre und Arien aus "Don Giovanni"

Cheryl Studer, Berliner Philharmoniker, Claudio Abbado

TDK DV-EUC91
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Seine fröhlichen Werktitel wie „Rheinische Sinfonie“ oder „Frühlingssinfonie“ lassen einen bei Robert Schumann manchmal denken, er sei eine unbeschwerte Frohnatur gewesen. Dabei hat wohl kaum ein anderer Komponist so mit sich und dem Leben gehadert und zugleich sich selbst immer wieder so grandios aus den Tiefen der Depression in die Höhenflüge der Musik gerettet wie Schumann. Seine zweite Sinfonie entstand in einer Zeit, in der sich der Komponist von einer schweren Lebens- und […] mehr »


Top