Boris Blacher

Gefragt

Pasticcio

Diese Courage muss man erst einmal besitzen: 1958 – in der Hochphase der Nachkriegsavantgarde – komponierte Klaus Huber doch tatsächlich eine „Terzen-Studie“, die sich am Violinkonzert von Jo
zum Artikel »



Rezensionen

Edward Elgar, Zoltán Kodály, Boris Blacher

Enigma-Variationen, Variationen über ein ungarisches Volkslied, Variationen über ein Thema von Paganini

Wiener Philharmoniker, Georg Solti

Decca 452 853-2
»

Boris Blacher

Lieder

Stella Doufexis, Yaron Windmüller, Kolja Blacher, Axel Bauni, Christopher Lincoln, Petersen-Quartett

Orfeo C 191 031 A
»

Boris Blacher

Tanz-Suite, „Poème“, „Hamlet“, „Concertante Musik“

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Johannes Kalitzke

Capriccio/Naxos C5349
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wo kam das auf einmal her? Fragte man sich, als im November vergangenen Jahres dieser Schubert-Zyklus mit Nikolaus Harnoncourt und dem Chamber Orchestra of Europe aus den ORF-Archiven wie von Zauberhand wiederauftauchte. Harnoncourt war mit dem Kammerorchester eng verbunden, die Schubert-Sinfonien hatte er beim von ihm gegründeten Styriarte-Festival in Graz 1988 wellenschlagend dargeboten. Nun ist der Live-Mitschnitt auf 4 CDs erhältlich. Sowohl der Dirigent als auch das Orchester beweisen […] mehr »


Top