Boris Blacher

Gefragt

Pasticcio

Diese Courage muss man erst einmal besitzen: 1958 – in der Hochphase der Nachkriegsavantgarde – komponierte Klaus Huber doch tatsächlich eine „Terzen-Studie“, die sich am Violinkonzert von Jo
zum Artikel »



Rezensionen

Edward Elgar, Zoltán Kodály, Boris Blacher

Enigma-Variationen, Variationen über ein ungarisches Volkslied, Variationen über ein Thema von Paganini

Wiener Philharmoniker, Georg Solti

Decca 452 853-2
»

Boris Blacher

Lieder

Stella Doufexis, Yaron Windmüller, Kolja Blacher, Axel Bauni, Christopher Lincoln, Petersen-Quartett

Orfeo C 191 031 A
»

Boris Blacher

Tanz-Suite, „Poème“, „Hamlet“, „Concertante Musik“

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Johannes Kalitzke

Capriccio/Naxos C5349
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Barockmusik für die Gegenwart aktualisieren? Ein kniffliges Unterfangen. Doch wenn sich einer bzw. eine mit heiklen Crossover-Begegnungen auskennt, dann die Klassik-Band „Spark“, die schon mit ihrem letzten Alt-trifft-auf-Neu-Album „On the Danceflor“ einiges gewagt und sicher auch den ein oder anderen Klassikfreund verschreckt hatte. Nun hat sich Spark also die Barockmusik für einen frischen Anstrich vorgenommen – und möchte mit dem Album „Be Baroque!“ Stimmungen verstärken […] mehr »


Top