Beniamino Gigli

Gefragt

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Die Sopranistin Mirella Freni (73) ist froh, dass sie kein Koloratursopran geworden ist. Wegen Puccini. »Er liebte die Soprane, ich konnte ihn von früh an singen«, sagte sie dem Schweizer Klassikma
zum Artikel »



Rezensionen

Umberto Giordano

Andrea Chénier

Maria Caniglia, Beniamino Gigli, Gino Bechi, Giulietta Simionato, Italo Tajo, Giuseppe Taddei u.a., Orchester des Teatro alla Scala, Chor des Teatro alla Scala

Naxos 8.110275-76
»

Diverse

Belcanto. The Tenors Of The 78 Era. Part I

Enrico Caruso, Beniamino Gigli, Tito Schipa, Richard Tauber, Leo Slezak, Joseph Schmidt

TDK/Naxos DV-DOCBEL 1
»

Pietro Mascagni

Cavalleria rusticana

Beniamino Gigli, Lina Bruna Rasa, Gino Bechi u.a., Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Pietro Mascagni

Naxos historical 8.110714-15
»

Giacomo Puccini

Tosca

Maria Caniglia, Beniamino Gigli u.a., Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Oliviero de Fabritiis

Naxos historical 8.110096-97
»

Giuseppe Verdi

Un ballo in maschera

Beniamino Gigli, Maria Caniglia, Gino Bechi, Fedora Barbieri u.a., Chor der Oper Zürich, Orchester der Oper Zürich, Tullio Serafin

Naxos historical 8.110178-79
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Nun gibt es sie also, die erste offizielle Barock-CD (oder sogar generell?!) zur Coronakrise. Zumindest für das Coverfoto posiert die Lautten Compagney Berlin im Mundschutz, den man bei den Proben freilich auch in enger Kreisaufstellung nicht trug, wie die übrigen Fotos belegen. Hier soll der Bezug zur Krise die schon früher geborene Idee eines Bach-Albums brachial aktualisieren, wobei Bachs Musik durch diese Verengung auf COVID-19 nicht unbedingt gewinnt, so fundamental ist seine […] mehr »


Top