home

N° 1272
24. - 30.09.2022

nächste Aktualisierung
am 01.10.2022



Anna Prohaska

On Tour

02.10.2022 · Kronberg · Casals Forum · im Kalender speichern
19.03.2023 · Berlin · Staatsoper · im Kalender speichern
23.03.2023 · Berlin · Staatsoper · im Kalender speichern
26.03.2023 · Berlin · Staatsoper · im Kalender speichern
28.03.2023 · Berlin · Staatsoper · im Kalender speichern
30.03.2023 · Berlin · Staatsoper · im Kalender speichern
18.04.2023 · Hamburg · Elbphilharmonie · im Kalender speichern


Gefragt

Blind gehört - Anna Prohaska

„Ach, wie schön“

Anna Prohaska, geboren 1983 in Neu-Ulm, ist eine der wichtigsten deutschsprachigen Sopranistinnen der Gegenwart. Ihr Großvater war der Dirigent Felix[…]

mehr

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

In **Langenlois** im Waldviertel hat der ehemalige Volksopern-Dramaturg (und Wiener Opernball-Moderator) Christoph Wagner-Trenkwitz Operettenfestspiel[…]

mehr

Café Imperial

Unser Stammgast im Wiener Musiker-Wohnzimmer

Von Alban Bergs **„Wozzeck“**, einem der robustesten, unkaputtbarsten Werke von allen, war zu erwarten, dass es für **Christian Gerhaher** die Op[…]

mehr

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Benjamin Bernheim, Tenor-Star aus Frankreich, glaubt, dass Sänger früherer Generationen „viel ‚sexueller‘“ sangen, „als man sich das heute[…]

mehr

Konzerthaus Berlin

Der Gold-Tanker tuckert noch

Vor 200 Jahren wurde das Konzerthaus Berlin eröffnet – als Theater. Das wird gefeiert, unter anderem mit Webers „Freischütz“ aus demselben Jahr.

mehr

Da Capo

Jagdsaison bei Wirecard

München, Bayerische Staatsoper: Webers „Der Freischütz“

mehr

Zugabe

Namen, Nachrichten, Nettigkeiten: Neues von der Hinterbühne

Belcanto-Diva Diana Damrau empfindet den zweifachen Bandscheibenvorfall, der sie zuletzt außer Gefecht setzte, als Warnschuss des eigenen Körpers. S[…]

mehr

Händel-Festspiele Halle

Frauenpower

In der Geburtsstadt des Barock-Meisters kreist das diesjährige Programm um Frauenfiguren in der Musik der Händel-Zeit.

mehr

Grandiose Wiederbegegnung: Aribert Reimanns „Lear“

Salzburger Festspiele (A)

Auch die letzte von fünf Opernpremieren bestätigte noch einmal den günstigen Eindruck des Salzburger Festivalsommers 2017: Unter Intendant Markus H[…]

mehr

Rufus Wainwright

Die Liebe, aufbereitet

Zum 400. Shakespeare-Todestag recycelt der kanadische Allround-Musiker seine mit Robert Wilson für das Berliner Ensemble konzipierte „Sonette“-Partitur.

mehr

Magdalena Kožena

Rollentausch

Vergesst Carmen und Mélisande! Wenn sie Lied singt, vor allem aber Barockes von Monteverdi, ist die Mezzosopranistin am besten.

mehr

Café Imperial

Herbe Kritiken musste Edita Gruberova nach ihrer Premiere als „Straniera“ am Theater an der Wien einstecken. Als „Triumph des Willens” wurde i[…]

mehr

1914: Musikalischer Donner

Zum 100. Mal jährt sich der Beginn des 1. Weltkriegs. Und auch an der Musik ging diese erste große Katastrophe des 20. Jahrhunderts nicht spurlos vorüber.

mehr

Anna Prohaska

Lolita, nicht Lulu

Anna Prohaska begeistert mit ihrem neuen Album „Enchanted Forest“. Und ist jüngster Spross einer illustren Musikerdynastie.

mehr

Weihnachts-CDs

Alle Jahre anders

Mögen Sie’s lieber altdeutsch verinnerlicht oder amerikanisch zuckersüß? Zu haben ist alles. Ein rein subjektiver Wegweiser durch die Weihnachtsneuheiten.

mehr

Anna Prohaska

»Ich lasse mich nicht ausbeuten«

An der Berliner Staatsoper singt sie längst große Rollen, doch auch außerhalb der Hauptstadt ist sie schon mehr als ein Geheimtipp. Mit Manuel Brug sprach die gebürtige Österreicherin über lockende Dirigenten, eigene Entscheidungen und Konzeptalben.

mehr

Fanfare

Orpheus und Eurydike. Meine Güte, was für ein Happen. Ein Mythos voller wirklicher Verstrickungen und möglicher Deutungslinien, und keine da, die l[…]

mehr



Rezensionen

Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Henry Purcell, Francesco Cavalli, Claudio Monteverdi

Enchanted Forest

Anna Prohaska, Jonathan Cohen, Arcangelo

DG/Universal 479 0077
mehr

György Kurtag

Kafka-Fragmente

Anna Prohaska, Isabelle Faust

hm-Bertus HMM 902359
mehr

Carl Maria von Weber

Konzertstück, Ouvertüren zu „Freischütz“, „Oberon“, „Beherrscher der Geister“, Arien („Freischütz“)

Martin Helmchen, Anna Prohaska, Konzerthausorchester Berlin, Christoph Eschenbach

Alpha/Note 1 ALP744
mehr

Claudio Monteverdi, Marco Uccellini, Tarquinio Merula u.a.

Lamento della ninfa, Combattimento di Tancredi e Clorinda u.a.

Magdalena Kožená, Anna Prohaska, Jakob Pilgram, La Cetra Barockorchester Basel, Andrea Marcon u.a.

DG/Universal 479 4595
mehr

Claudio Monteverdi, Mario Uccellini, Biagio Marini, Tarquinio Merula

Monteverdi („Zefiro torna“, Lamento della ninfa, „Disprezzata regina“, Combattimento di Tancredi e Clorinda u.a.)

Magdalena Kožená, Anna Prohaska, La Cetra Barockorchester Basel, Andrea Marcon

Archiv/Universal 4794595
mehr

Johann Sebastian Bach

Oboe Concertos & Cantatas

Xenia Löffler, Anna Prohaska, Collegium 1704, Václav Luks

Accent/Note 1 ACC24347
mehr

Henry Purcell, Christoph Graupner, Francesco Cavalli u.a.

Serpent & Fire (Arien für Dido & Kleopatra)

Anna Prohaska, Il Giardino Armonico, Giovanni Antonini

Alpha/Note 1 ALP250
mehr

Diverse

Sirène

Anna Prohaska, Eric Schneider, Simon Martyn-Ellis

DG/Universal 477 9463
mehr

Giovanni Battista Pergolesi

Stabat Mater, Salve Regina c-Moll u.a.

Anna Prohaska, Bernarda Fink, Akademie für Alte Musik Berlin, Bernhard Forck

harmonia mundi HMC 902072
mehr

Johann Ludwig Bach

Trauermusik

Anna Prohaska, Ivonne Fuchs, Maximilian Schmitt, Andreas Wolf, RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Hans-Christoph Rademann

harmonia mundi HMC 902080
mehr

Christoph Graupner, Franz Tunder, John Lennon u. a.

„Celebration of Life in Death“

Anna Prohaska, La Folia Barockorchester, Robin Peter Müller

Alpha/Note 1 ALP745
mehr

Gabriel Fauré, Maurice Ravel, Leonard Bernstein, Olivier Messiaen u. a.

„Paradise Lost“ (Lieder)

Anna Prohaska, Julius Drake

Alpha/Note 1 ALP581
mehr


CD zum Sonntag

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Eigentlich plante Gustav Holst eine Pianistenkarriere, eine Nervenentzündung im rechten Arm zwang ihn jedoch dazu, sich umzuorientieren. So wandte er sich der Komposition zu und begann ein Kontrapunktstudium in Oxford. Sein Kollege Ralph Vaughan Williams hatte bereits zwei Jahre in London studiert und war anschließend nach Cambridge gegangen. 1895 trafen sich schließlich beide am Londoner Royal College of Music, daraus entstand eine der dauerhaftesten Freundschaften in der britischen […] mehr


Abo

Top