Andrew Parrott

Gefragt

Hörtest

Heinrich Schütz: Weihnachtshistorie

Aus Freude über das Kind: Die „Weihnachtshistorie“ verbindet eine leidenschaftliche Erzählhaltung mit prachtvollen Concerti.
zum Artikel »

Hörtest

Johann Sebastian Bachs Osteroratorium: Tod, wo ist dein Stachel?

Fünf Passionsmusiken schrieb Johann Sebastian Bach, von denen freilich nur zwei erhalten sind: Monumente der Musikgeschichte. Als wackerm Protestanten ging ihm die Leidensgeschichte Jesu naturgemäß näher zu Herzen als der Auferstehungsjubel, den er in seinem bescheidener daherkommenden Osteroratorium anstimmt. Michael Wersin hörte sich durch den Stapel an Aufnahmen und weiß, welche Interpreten leichtfüßig oder schwerfällig dem Grab entgegeneilen.
zum Artikel »

Retro-Diskothek

»I’m not sure charisma is my main specialty«, soll der 1947 geborene englische Ensembleleiter Andrew Parrott vor einigen Jahren konstatiert haben. Wir können bestätigen: Er gehört nicht zu den
zum Artikel »

RONDO-Hörtest

Georg Friedrich Händels »Messiah«: Ich weiß, dass mein Erlöser lebt

Es ist vollbracht! Rund 40 Aufnahmen von Händels Meisterwerk sind derzeit auf dem Markt. Mehrere Wochen lang hörte sich Michael Wersin durch die CD-Stapel, ohne dass er sich im negativen Sinne»verfolgt« gefühlt hätte. Der Autor des soeben erschienenen Buches»Händel & Co.« fand die Musik so originell, dass selbst weniger gute Aufnahmen nicht nur nervten: eine spannende Reise durch 50 Jahre Aufnahmegeschichte …
zum Artikel »



Rezensionen

Henry Purcell

Dido und Äneas

Emily van Evera, Ben Parry u.a., Taverner Consort, Taverner Choir, Andrew Parrott

Sony SK 62993 
»

Ludwig van Beethoven

Klavierkonzerte Nr. 1 & 3

Ronald Brautigam, Sinfonieorchester Norrköping, Andrew Parrott

BIS SACD 1692
»

Arvo Pärt, Giovanni Pierluigi da Palestrina, John Browne

Stabat Mater

Fretwork, Taverner Consort, Taverner Choir, Andrew Parrott

Virgin/EMI 5 45272 2
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Es gibt große Komponisten, die doch immer im Schatten von anderen Großen versteckt bleiben: der polnische Komponist Mieczysław Weinberg zum Beispiel, der 2019 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Der zweite Weltkrieg trieb den jüdischen Komponisten ins Exil nach Russland; so kam er zwar – anders als seine Eltern und seine Schwester – mit dem Leben davon, doch er hatte zeit seines Lebens nicht nur mit dem Verlust seiner Familie zu kämpfen, sondern auch mit den strengen Vorgaben im […] mehr »


Top