Akademie für Alte Musik Berlin

1982 in Ost-Berlin gegründet, gehört das Orchester heute zur Weltspitze der Kammerorchester und kann auf eine beispiellose Erfolgsgeschichte verweisen. Die internationale Bedeutung zeigt sich in der Vielzahl seiner Gastspiele im In- und Ausland. Regelmäßig gastiert das Ensemble in allen musikalischen Zentren Europas, Asiens sowie Nord- und Südamerikas.
Seit 1984 gestaltet das Ensemble eine eigene Abonnementreihe im Konzerthaus Berlin und ist seit 1994 regelmäßiger Gast an der Berliner Staatsoper Unter den Linden. Akamus präsentiert sich mit rund 100 Auftritten pro Jahr in Besetzungsgrößen vom Kammerensemble bis zum sinfonischen Orchester. Das Ensemble musiziert unter der wechselnden Leitung seiner Konzertmeister Midori Seiler, Stephan Mai, Bernhard Forck und Georg Kallweit sowie ausgewählter Dirigenten.
Besonders mit René Jacobs verbindet das Ensemble seit beinahe 25 Jahren eine enge künstlerische Partnerschaft, aus der zahlreiche gefeierte Opern- und Oratorienproduktionen hervorgegangen sind. Die unter Jacobs‘ Leitung entstandene CD-Einspielung von Mozarts Oper Die Zauberflöte wurde von der deutschen und internationalen Presse hochgelobt und erhielt unter anderem den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Erfolgreiche künstlerische Verbindungen bestehen ebenfalls mit den Dirigenten Marcus Creed, Daniel Reuss, Peter Dijkstra und Hans-Christoph Rademann. Hervorzuheben ist die kongeniale Kooperation mit dem RIAS Kammerchor, von deren Qualität zahlreiche preisgekrönte Aufnahmen zeugen. Mit renommierten Solisten wie Cecilia Bartoli, Andreas Scholl, Sandrine Piau und Bejun Mehta arbeitet Akamus regelmäßig zusammen. Gemeinsam mit der Tanzkompanie Sasha Waltz & Guests entstanden Erfolgsproduktionen wie Dido and Aeneas (Musik: Henry Purcell) und Medea (Musik: Pascal Dusapin). Auch mit dem aufsehenerregend inszenierten Konzert 4 Elemente – 4 Jahreszeiten festigte die Akademie für Alte Musik Berlin ihren internationalen Ruf als kreatives und innovatives Ensemble.


Gefragt

Howard Arman

Frisch gewagt

Auch im zweiten Jahr als Künstlerischer Leiter des BR-Chors verlangt der Brite von seinem Ensemble vor allem eines: Flexibilität.
zum Artikel »

Georg Philipp Telemann

Tulpenfreund und Kupferstecher

Vor 250 Jahren ist der neben Haydn wohl unermüdlichste Workaholic der Musikgeschichte gestorben. Dass seine musikalische Masse dabei absolute Klasse besitzt, bestätigen die anlässlich seines Todesjahres veröffentlichten Neuerscheinungen.
zum Artikel »

Blind gehört – Julian Prégardien

„Rudolf Schock? Wahnsinn!“

Julian Prégardien, geboren 1984 in Frankfurt am Main als Sohn des berühmten Lieder-Tenors Christoph Prégardien, begann bei den Limburger Domsingknaben. 2009 wurde er Ensemblemitglied an der Oper Fr
zum Artikel »

Koloraturkullern - Steffanis „Amor vien dal destino“

Staatsoper im Schillertheater, Berlin

Nicht dass die seit fast 25 Jahren laufende Barock- Strecke von René Jacobs an der Berliner Staatsoper erschöpft wäre. Ausgrabungen von Graun, Cavalli, Alessandro Scarlatti und Reinhard Keiser habe
zum Artikel »

René Jacobs

Die beste aller Mozart-Welten

Mit der „Entführung aus dem Serail“ komplettiert René Jacobs seinen überragenden Mozart-Zyklus – als „Hör-Theater“.
zum Artikel »

Blind gehört

Christophe Rousset: „Hier höre ich zu wenig Musik“

Der Franzose Christophe Rousset gehört als Cembalist, Dirigent und Gründer/Leiter des Orchesters Les Talens Lyriques zu den interessantesten Musikern der Alte-Musik- Szene. Bekannt wurde er vor allem als Interpret und Wiederentdecker französischer Barockmusik, doch sein Repertoire ist weit gesteckt. Beim „Blind gehört“ kommentierte der 53-Jährige, der gut Deutsch spricht, erst, wenn die Musik schwieg, dann aber ruhig und prägnant und seiner Sache sicher.
zum Artikel »

Xenia Löffler

Vivaldi ohne Perücke

Venedig-Oboe-Barock: ein Klischee. Wie man diese klingende Schneekugel wieder flott und seetüchtig kriegt, zeigt jetzt die Oboistin an Bord der Akademie für Alte Musik Berlin.
zum Artikel »

Christoph W. Gluck

Kein Reform-Opa

Viel gelobt, wenig gespielt: Das ist auch im Jahr von Glucks 300. Geburtstag nicht anders. Aber es gibt interessante Projekte.
zum Artikel »

Carl Philipp Emanuel

Der schwarze Bach

Kein Mann des Übergangs, sondern ein „Popstar“ und Klassiker eigenen Rechts: Wir geben eine kleine Höranleitung zur Musik eines Genies.
zum Artikel »

Musikstadt

Český Krumlov

Fast unbemerkt an der Lieblingsstrecke der Übersee-Touristen von Prag nach Wien liegt Český Krumlov – und dort das besterhaltene Barocktheater überhaupt.
zum Artikel »

René Jacobs

RaumSchiff Thomaskirche

Erstmals hat René Jacobs die Matthäus­-Passion aufgenommen. Und die Dimensionen der Thomaskirche haben auf seine Lesart direkten Einfluss gehabt.
zum Artikel »

Friedrich II.

Flötenkonzert unter Kanonendonner

Als Friedrich II. 1740 König in Preußen wird, steht sein Regierungsprogramm fest, angefüttert mit französischer Philosophie und italienischer Melodik. Dass Friedrichs Heer nicht zur Wachablöse in Sold stand, erfuhr das barocke Sachsen wenig später. Doch anders als die wieder entfesselten Dresdner Concerti riechen CDs zu Friedrichs Hofkapelle bis heute nach Kohl und Gänseschmalz. Gibt’s zu Friedrichs 300. Geburtstag neues vom König an der Flöte? Carsten Niemann über die Musik zum Monarchen.
zum Artikel »

Fast alle Wege führen nach Bethlehem

Weihnachten steht vor der Tür. Dementsprechend wird man auch 2011 mit besinnlichen Klangerzeugnissen reich beschenkt. Guido Fischer hat sich stellvertretend für die Leser schon jetzt die Nikolaus- Mütze aufgesetzt und sich durch potenzielle CD-Gaben gehört – als Tipps für den gezielten Einkauf.
zum Artikel »

Agrippina

Römische Perlen auf eiskalter Haut

Blinde Gier nach Macht, Geld und Sex: Man kennt es zu Genüge aus dem Vorabend-TV. Auch das 18. Jahrhundert ließ sich vom Nervenkitzel unterhalten, den politische Vanbanque-Spiele höchster Kreise so mit sich bringen. Der Guckkasten war damals das Opernhaus, der Puppenspieler hieß Georg Friedrich Händel.
zum Artikel »

Augenmusik

Bachs »Kunst der Fuge« in vier Neueinspielungen

Johann Sebastian Bachs bereits Anfang der 1740er Jahre begonnene »Kunst der Fuge« BWV 1080 ist polyphone Gedankenarbeit in höchster Form. Gleichzeitig hat dieser ungemein verzwickte Torso aber immer auch zu Mythen und esoterisch angehauchten Deutungen verleitet. Zumal nach Bachs Tod die Nachlassverwalter um Sohnemann Carl Philipp Emanuel diesem Fugen-Zyklus sofort schöne Geschichten anhängten, die im Nachhinein die rechte Würdigung noch erschwerten. Kein Wunder, dass irgendjemand angesichts der Legenden und Rätsel einfach mal reinen Tisch machte – und »Die Kunst der Fuge« als ›Augenmusik‹ deklarierte, deren Sinn und Größe sich nur durchs intellektuelle Notenlesen vermittelt.
zum Artikel »

RIAS Kammerchor

Keine Konkurrenz in Deutschland

Bei einer Kritikerumfrage des englischen Klassikmagazins Gramophone zu den besten Chören weltweit landeten die Damen und Herren aus Berlin auf einem mehr als beachtlichen 9. Platz. Somit ist es jetzt offiziell, dass der RIAS Kammerchor in Deutschland keine, international nur wenig Konkurrenz hat. Carsten Niemann hat Chorleiter Hans-Christoph Rademann in Berlin getroffen.
zum Artikel »

René Jacobs

Gerechtigkeit für Schikaneder

Schon bei seinen Aufführungen der »Zauberflöte« in Aix-en-Provence und Berlin wurde klar, dass der Dirigent René Jacobs die üblichen Hörerwartungen mächtig auf den Kopf stellt. Auch in seiner neuen Aufnahme ist fast alles anders als üblich. Was er damit erreichen will, hat er Jörg Königsdorf erklärt.
zum Artikel »

Annette Dasch

Hoppla, jetzt komm´ ich!

Als wir Annette Dasch vor etwas über einem Jahr porträtierten, stand die junge Sängerin noch in den Startlöchern. Mittlerweile ist sie durchgestartet. Die prominente Abgängerin der Kammeroper Rheinsberg bewährte sich jahrelang im lyrischen Mozartfach. Heute schon träumt sie von den großen Wagner- und Strausspartien. Ihr Terminkalender ist voll: von Salzburg und Wien über Amsterdam bis New York. Und zwischendurch findet sie noch Zeit für ihren »Dasch-Salon«, eine Kreuzung aus Talkshow und Liederabend im Berliner Radialsystem. Für ihre neue CD kehrt sie zu den großen Mozartrollen zurück. Sie gibt darauf die leidenschaftlich Liebende wie die Furie – eine Gefühlsbandbreite, die sie diesen Sommer in Salzburg als Donna Anna in einer Person auszuspielen verstand. Und auch im Interview mit Tom Persich erleben wir eine Sängerin mit Temperament …
zum Artikel »

25 Jahre Akademie für Alte Musik

Tanz den Henry Purcell

Sie spielen auf alten Instrumenten – und sie erfinden sich ständig neu. Im Gegensatz zu anderen Barockensembles hält die Akademie für Alte Musik treu zu ihrem angestammten Repertoire. Jörg Königsdorf porträtiert ein Orchester, das mit der Choreografin Sasha Waltz im Berliner Radialsystem aufregende Wege gegangen ist.
zum Artikel »



Rezensionen

Antonio Vivaldi, Jean-Féry Rebel

4 Seasons, 4 Elements

Midori Seiler, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMD 9909026
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Adagios & Fugen nach Johann Sebastian Bach

Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMC 902159
»

Johann Sebastian Bach

Brandenburgische Konzerte BWV 1046-1051

Akademie für Alte Musik Berlin

Harmonia Mundi France/Helikon 901634.35
»

Georg Philipp Telemann

Brockes-Passion

Birgitte Christensen, Lydia Teuscher, Marie-Claude Chappuis, Donát Havár, Daniel Behle, Johannes Weisser, RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

harmonia mundi HMC 902013.14
»

Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi u.a.

Cantata

Bejun Mehta, Akademie für Alte Musik Berlin

Pentatone/Naxos PTC5186669
»

Antonio Vivaldi, Antonio Caldara

Cello-Konzerte, Sinfonien u.a.

Jean-Guihen Queyras, Georg Kallweit, Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMC 902095
»

Christoph Willibald Gluck, Johann Christian Bach, Johann Adolph Hasse, Tommaso Traetta, Wolfgang Amadeus Mozart

Che puro ciel

Bejun Mehta, Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

harmonia mundi HMC 902172
»

Heinrich Albert, Johann Krieger, Andreas Hammerschmidt u.a.

Deutsche Barocklieder

Annette Dasch, Mitglieder der Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMN 911835
»

Henry Purcell

Dido & Aeneas

Aurore Ugolin, Reuben Willcox, Deborah York, Vocalconsort Berlin, Akademie für Alte Musik Berlin, Attilio Cremonesi, Sasha Waltz & Guests

Arthaus Musik/Naxos 101 311
»

Johann Sebastian Bach

Die Brandenburgischen Konzerte

Akademie für Alte Musik Berlin

HMF/Helikon HMC 901634.35 
»

Johann Sebastian Bach

Die Kunst der Fuge

Akademie für Alte Musik Berlin

Arthaus Musik/Naxos 101 467
»

Joseph Haydn

Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze Hob. XX/2

Sandrine Piau, Ruth Sandhoff, Robert Getchell, Harry van der Kamp, Accentus, Akademie für Alte Musik Berlin, Laurence Equilbey

Naïve/harmonia mundi 5045
»

Wolfgang Amadeus Mozart

Die Zauberflöte

Daniel Behle, Marlis Petersen, Daniel Schmutzhard, Anna-Kristiina Kaappola u.a., Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

harmonia mundi HMC 902068.70
»

Antonio Vivaldi

Doubles Concertos

Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMC 901975
»

Diverse

Farinelli-Arien

Vivica Genaux, Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

HMF/Harmonia Mundi HMC 901778
»

Johann Gottlieb Graun, Christoph Nichelmann, Friedrich II., Carl Philipp Emanuel Bach

Friedrich der Große 1712/2012: Music For The Berlin Court

Christoph Huntgeburth, Raphael Alpermann, Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMC 902132
»

Alessandro Scarlatti

Griselda

Dorothea Röschmann, Lawrence Zazzo, Bernarda Fink u.a., Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

harmonia mundi/helikon HMC 801 805.07
»

Georg Friedrich Händel u.a.

Helden (Arien verschiedener Komponisten des 18. Jahrhunderts)

Andreas Scholl, Akademie für Alte Musik Berlin, Orchestra of the Age of Enlightenment, Roger Norrington

HMF/Helikon HMC 901685 bzw. Decca 466 196-2
»

Johann Sebastian Bach

Johannes-Passion BWV 245

Werner Güra, Sunhae Im, Benno Schachtner, Sebastian Kohlhepp, Johannes Weisser, RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

harmonia mundi HMC 902236.37
»

Jean-Féry Rebel, Antonio Vivaldi

Les éléments, Le quattro stagioni

Akademie für Alte Musik Berlin, Midori Seiler

harmonia mundi HMC 902061
»

Carl Philipp Emanuel Bach

Magnificat, Motette „Heilig ist Gott“, Sinfonie Wq 183/1

Elizabeth Watts, Wiebke Lehmkuhl, Lothar Odinius, Markus Eiche, Akademie für Alte Musik Berlin, RIAS Kammerchor, Hans-Christoph Rademann

harmonia mundi HMC902167
»

Johann Sebastian Bach

Matthäus-Passion

Sunhae Im, Bernarda Fink, Werner Güra, Topi Lehtipuu, Johannes Weisser, Konstantin Wolff, RIAS Kammerchor, Staats- und Domchor Berlin, Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs u.a.

harmonia mundi HMC 802156
»

Johann Sebastian Bach

Messe h-Moll BWV 232

Hillevi Martinpelto, Bernarda Fink, Axel Köhler, Christoph Prégardien, Matthias Görne, Franz-Josef Selig, RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

Berlin Classics/Edel BC 1063-2
»

Johann Christian Bach

Missa da Requiem, Miserere

Lenneke Ruiten, Ruth Sandhoff, Colin Balzer, Thomas E. Bauer, Hans-Christoph Rademann, RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMC 902098
»

Johann Sebastian Bach

Motetten BWV 225-230

Sibylla Rubens, Maria Cristina Kiehr, Bernarda Fink, Gerd Türk, Peter Kooy, RIAS Kammerchor, Mitglieder der Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

HMF/Helikon HMC 901589
»

Johann Sebastian Bach

Motetten und Sinfonien

RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Hans-Christoph Rademann

medici arts/Naxos 2057408
»

Georg Friedrich Händel

Ode For The Birthday Of Queen Anne, Dixit Dominus

Hélène Guilmette, Andreas Scholl, Andreas Wolf, Vocalconsort Berlin, Akademie für Alte Musik Berlin, Marcus Creed

harmonia mundi HMC 902041
»

Giovanni Battista Pergolesi, Louis-Nicolas Clérambault, Alessandro Scarlatti, Jean-Philippe Rameau

Orfeo[s] (Italian & French Cantatas)

Sunhae Im, Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMC 902189
»

Georg Philipp Telemann

Orpheus

Roman Trekel, Ruth Ziesak u.a., RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

Harmonia Mundi France/Helikon HMC 2 CDs 901618.19
»

Philipp Heinrich Erlebach, Georg Friedrich Händel, Reinhard Keiser, Johann Christian Schieferdecker

Ouvertüren für die Hamburger Oper

Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMC 901852
»

Emilio de Cavalieri

Rappresentatione di Anima et di Corpo

Marie-Claude Chappuis, Johannes Weisser, Gyula Orendt, Mark Milhofer, Marcos Fink, Chor der Staatsoper Berlin, Concerto Vocale, Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs

harmonia mundi HMC902200.01
»

Giovanni Battista Pergolesi

Septem verba a Christo

Sophie Karthäuser, Christophe Dumaux, Julien Behr, Konstantin Wolff, René Jacobs, Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMC 902155
»

Johann Christian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach

Sinfonien und Konzerte

Raphael Alpermann, Christoph Huntgeburth, Akademie für Alte Musik Berlin, Stefan Mai

helikon harmonia mundi HMC 901803
»

Carl Philipp Emanuel Bach

Sinfonien Wq 182, 2 und 6, Wq 183, 2 und 3, Konzert für Orgel und Orchester Wq 34

Christine Schornsheim, Stefan Mai, Akademie für Alte Musik Berlin

HMF/Helikon HMC 901622
»

Georg Friedrich Händel

Solomon

Sarah Connolly, Carolyn Sampson, Mark Padmore u.a., RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Daniel Reuss

harmonia mundi HMC 901949.50
»

Giovanni Battista Pergolesi

Stabat Mater, Salve Regina c-Moll u.a.

Anna Prohaska, Bernarda Fink, Akademie für Alte Musik Berlin, Bernhard Forck

harmonia mundi HMC 902072
»

Johann Ludwig Bach

Trauermusik

Anna Prohaska, Ivonne Fuchs, Maximilian Schmitt, Andreas Wolf, RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Hans-Christoph Rademann

harmonia mundi HMC 902080
»

Antonio Vivaldi, Alessandro Marcello, Uri Dom u.a.

Venice: The Golden Age (Concerti für Oboe)

Xenia Löffler, Georg Kallweit, Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMC 902185
»

Johann Sebastian Bach

Violinkonzert - Doppelkonzerte

Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMC 901876
»

Georg Friedrich Händel

Wassermusik

Akademie für Alte Musik Berlin

harmonia mundi HMC 902216
»




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

[…] mehr »


Top