Responsive image

Am Broadway

Götz Alsmann

Blue Note/Universal 3799825
(65 Min.)

Viele große Jazznummern waren mal Hits am Broadway. Daran erinnert Götz Alsmann, Entertainer und Gastgeber von „Ein Zimmer frei“. Die für seine TV-Show typische Mischung aus Kindergeburtstag und Niveau prägt auch seine Version der Jazzklassiker: Herrlich nostalgisch wirken sie einerseits, und andererseits prägt sie augenzwinkernder Humor. Für seinen Spaziergang auf dem Broadway verwendet er nicht etwa die amerikanischen Originaltexte der Songs, sondern historische Nachdichtungen in deutscher Sprache: ein raffinierter Stilbruch, der wunderbar zur Begleitung mit Klavier, Vibrafon, Hammond Orgel, Hawaii-Gitarre und vielen anderen Instrumenten sowie den Arrangements zwischen 50er-Jahre-Schlager und Entertainment passt. In „Alles passiert immer wie“ erfahren wir, welch ein Pechvogel er ist – eine hübsche Neufassung von „Everything Happens To Me“, und „My Favorite Things“ wird in einer sehr nah an der amerikanischen Fassung angelehnten Übersetzung zu „Meine kleinen Schwächen“. „Blue Moon“, „Nature Boy“, „Yesterday“ und viele andere Songs unterzieht er souverän und liebevoll der verfremdenden, leicht ironisierenden Alsmann-Kur: ein feines Vergnügen.

Werner Stiefele, 22.11.2014



Diese CD können Sie kaufen bei:



Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Das ging fix! In Schumanns „Haushaltsbuch“ kann man nachlesen, wenn auch gewohnt kryptisch, wie rasch er mit der Arbeit an seinem Klaviertrio op. 110 vorankam: „1. Okt. 1851 Kompositionsgedanken, 2. Okt. Triogedanken, 3. Okt. 1. Satz fertig, 4. Okt. 2. Satz, 5. Okt. 3. Satz, Freude, 27. Okt. Probe zum Trio zum ersten Mal, Freude.“ Dabei war Schumann sonst nicht unbedingt ein Schnellschreiber wie etwa Mozart. Doch die vier Sätze wirken wie aus einem Guss, wie in einem Schaffensrausch zu […] mehr »


Top