home

N° 1237
22. - 28.01.2022

nächste Aktualisierung
am 29.01.2022



Responsive image

Vinodentro

Paolo Fresu

Ponderosa/Edel 1000138PON
(50 Min., 2012-2013)

Mit einer Kantenlänge von 13,5 Zentimeter überragt die Verpackung herkömmliche CD-Hüllen um 15 Millimeter. Auch sonst fällt Paolo Fresus Soundtrack zu „Vinodentro“ aus dem Rahmen dessen, was Jazzmusiker gemeinhin mit Streichern zustande bringen: Daniele Di Bonaventura schrieb seine Arrangements für die sechzehnköpfigen Virtuosi Italiani mit einem feinen Gespür für Nuancen und individuelle Bewegungen von neun Geigen, drei Bratschen, drei Celli und einem Kontrabass. Die Musik ist der Soundtrack zum gleichnamigen Film, in dem das Leben eines Weinkritikers durch die Begegnung mit einer schönen Frau aus den Fugen gerät. Fresu begleitet die Affäre mit weichem Ton, der an jenen des frühen Miles Davis erinnert, ohne ihn zu kopieren. Da die Handlung in Weinbergen spielt, sorgt Bonaventura mit dem Bandoneon für das passende folkloristische Flair – mal melancholisch, mal zupackend: eben so, wie es in Liebesangelegenheiten zugeht, wenn die Beteiligten zweifeln, hoffen und glücklich sind. Von Fresu selbst dezent eingestreute Elektronik und sanfte Beats vom Percussionisten Michele Rabbia erweitern den klanglichen Horizont. Vierzehn der sechzehn Titel hat sich Fresu einfallen lassen. Hinzu kommen zwei Instrumentalfassungen von Mozarts „Registerarie“ „Madamina, il catalogo è questo" und der „Champagnerarie“ „Finch'han dal vino“ aus Don Giovanni: eine rundum angenehme Produktion, zu der man sich gerne vor den Kamin setzt und sich einen altersgereiften Whiskey oder einen körperreichen Rotwein einschenkt.

Werner Stiefele, 28.06.2014



Diese CD können Sie kaufen bei:

Als JPC- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen


Externer Inhalt - Spotify

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Audioplayers können personenbezogene Daten an den Dienst Spotify übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.


Abo

Top