Responsive image
Miklós Rózsa

Filmmusik (Suiten aus „Der Dieb von Bagdad“, „Rudyard Kipling's Jungle Book“, „Sahara“, „Ben-Hur“)

BBC Philharmonic, Rumon Gamba

Chandos/Note 1 CHAN10806
(80 Min., 7/2013)

Filmmusik-CDs sind oft reine Fanartikel: gern knallig aufgemacht, aber innen weitgehend ohne verwertbare Informationen zu Film oder Komponist. Ganz anders verhält es sich bei dieser Sammlung von Filmmusiken Miklós Rózsas (1907 - 1995) – und das hat er, der zu den erfolgreichsten und bedeutendsten Filmmusikkomponisten des 20. Jahrhunderts gehört, auch verdient. Vier Suiten aus den für Rózsa besonders fruchtbaren 40er und 50er Jahren sind auf der Scheibe versammelt und selbst wer keinen der Streifen gesehen hat, wird nach dem Anhören vier farbige große Kinoepen mit klar erzählten Geschichten im Kopf haben. Im vorbildlichen Beiheft erfährt man zunächst das Wichtigste zur Entstehungsgeschichte sowie einen Überblick über die Handlung, um dann Track für Track anhand präziser Beschreibungen wiedererkennbarer musikalischer Details durch die dargestellten Szenen geführt zu werden. Erfreulich auch, dass neben Rózsas eigenen Kompilationen auch eine von Christopher Palmer zusammengestellte Suite aus dem Weltkriegsdrama „Sahara“ zu hören ist, denn gerade in seiner Komprimiertheit ist das kaum achtminütige Stück wirkungsvoll wie eine klassisch-romantische Konzertouvertüre. Das BBC Philharmonic unter Rumon Gamba bietet alle vier Suiten in glänzendem Breitwandsound, wobei allerdings auch die Aufnahmetechnik die Totale bevorzugt, anstatt das Orchester und damit auch Details der Instrumentation näher an den Hörer heranzurücken. Geraten manche dramatischen Höhepunkte dadurch etwas flächig, ist Gamba stark in den lyrischen Szenen, von denen besonders das ruhig atmende Schlaflied für Mowgli, die Kamerafahrt durch das Tal der Aussätzigen und das reich duftende Liebesthema der Prinzessin aus „Der Dieb von Bagdad“ bleibende Bilder in Kopf und Gemüt schaffen.

Carsten Niemann, 31.05.2014



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Hereinspaziert in die Boulangerie! So wurden die wöchentlichen Treffen bei den Komponistinnenschwestern Lili und Nadia Boulanger liebevoll von ihren Schülern genannt. In der Boulangerie analysierte man Fugen, tauschte sich aus, spielte neue Werke. Die hiervon abgeleitete Konzertreihe des Boulanger-Trios folgt diesem Ansatz; mit ihr möchten Birgit Erz, Illona Kindt und Karla Haltenwanger zeitgenössische Komponisten und Komponistinnen durch Begegnungen dem Publikum vermitteln. Auf der […] mehr »


Top