Responsive image
Wolfgang Amadeus Mozart, Sergei Rachmaninow

Werke für zwei Klaviere und Klavier zu sechs Händen

Anna Walachowski, Ines Walachowski, Alfons Kontarsky

Berlin Classics/Edel 782124173326
(64 Min., 11/2000) 1 CD

Wie kommt es eigentlich, dass gerade Piano-Duos gerne in der Familie bleiben? Die Brüder Kontarsky, die Schwestern Labèque und Pekinel, sie alle trauen nur dem eigenen Fleisch und Blut jene Geistesverwandtschaft zu, die aus dem gemeinsamen Tastendrücken inspiriertes Musizieren entstehen lässt.
Nun also die Schwestern Walachowski, Schülerinnen der Kontarskys (Alfons assistiert bei sechshändigen Salon-Piècen Rachmaninows). Anders als die Konkurrenz tun die beiden Damen sich auf dieser CD allerdings hörbar schwer, in Fahrt zu kommen: die Klangpalette ist schmal, das musikalische Geschehen rollt vorhersagbar ab. Was sie wirklich können, müssen uns die Walachowskis erst noch zeigen. Mozarts geniale D-Dur-Sonate KV 448 etwa stammt aus dem Jahr 1782. Hier regiert nicht mehr elegantes Rokoko, sondern das feurige Temperament eines Figaro, der sublime Witz einer Oper wie "Così fan tutte" scheinen sich schon anzukündigen. Kein Wunder, schließlich komponierte Mozart dieses Werk nicht für die Familie, sondern für eine (vermutlich hübsche, jedenfalls talentierte) Schülerin. Vielleicht prickelt Klavierduo erst richtig schön, wenn es mal nicht in der Familie bleibt?

Stefan Heßbrüggen, 10.05.2001



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Barockmusik für die Gegenwart aktualisieren? Ein kniffliges Unterfangen. Doch wenn sich einer bzw. eine mit heiklen Crossover-Begegnungen auskennt, dann die Klassik-Band „Spark“, die schon mit ihrem letzten Alt-trifft-auf-Neu-Album „On the Danceflor“ einiges gewagt und sicher auch den ein oder anderen Klassikfreund verschreckt hatte. Nun hat sich Spark also die Barockmusik für einen frischen Anstrich vorgenommen – und möchte mit dem Album „Be Baroque!“ Stimmungen verstärken […] mehr »


Top