Responsive image

Cornucopia

Ivan Lins, SWR Big Band

Moosicus/Indigo 975412
(60 Min., 3/2012)

Der deutsche Arrangeur Ralf Schmid und der brasilianische Sänger Ivan Lins haben sich gesucht und gefunden – zum einen im wörtlichen Sinn, denn der Produktion gingen mehrere Arbeitstreffen voran, und vor allem entsprechend der übertragenen Bedeutung: Ihnen gelang mit der SWR Big Band eine faszinierende Synthese aus Samba, Bossa Nova, brasilianischem Pop und Jazz. Mit viel Humor nutzt Schmid die Klangfarben der großen Besetzung, wobei er mit den Portinho und Wolfgang Haffner sowie drei Percussionisten optimale Voraussetzungen für knackige, vielschichtige Rhythmen hat. Seine Arrangements kokettieren mit dem Schmelz des Easy Listening, gehen aber durch die Pracht von Percussion, Bigbandsätzen, ebenso dezent wie clever eingesetzten Electronics und Soli weit über das Übliche hinaus. Heraus kam eine starke Stunde voll Lebensfreude, Melancholie und Eleganz – und dies alles bei einer sehr differenzierten, jedes Instrument sensibel ins Gesamtpanorama einbettenden Klangregie.

Werner Stiefele, 11.05.2013



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




CD zum Sonntag:

Ihre Wochenempfehlung der RONDO-Redaktion

Das ging fix! In Schumanns „Haushaltsbuch“ kann man nachlesen, wenn auch gewohnt kryptisch, wie rasch er mit der Arbeit an seinem Klaviertrio op. 110 vorankam: „1. Okt. 1851 Kompositionsgedanken, 2. Okt. Triogedanken, 3. Okt. 1. Satz fertig, 4. Okt. 2. Satz, 5. Okt. 3. Satz, Freude, 27. Okt. Probe zum Trio zum ersten Mal, Freude.“ Dabei war Schumann sonst nicht unbedingt ein Schnellschreiber wie etwa Mozart. Doch die vier Sätze wirken wie aus einem Guss, wie in einem Schaffensrausch zu […] mehr »


Top