Responsive image

My Foolish Harp

Isabelle Olivier

Enja/Edel 0091962EJH
(43 Min.) 1 CD

Wer denkt schon an eine Harfe, wenn von Jazz die Rede ist? Daran haben auch die Bemühungen eines Jonny Teupen einst im Mainstream-Kontext wenig geändert. Doch wie das Akkordeon einen zunächst heimlichen und dann umso überzeugenderen Siegeszug angetreten hat, könnte nun auch die Harfe einen nachhaltigen Platz im Jazzinstrumentarium erobern – in der Französin Isabelle Olivier hat sie eine charmante und so gar nicht verbissene Vorkämpferin. Deren Musik hat viel mit dem zu tun, was man in Frankreich "folklore imaginaire" nennt und jene vielfältig offene Spielweise des Jazz meint, die den Free-Ansatz des radikalen Protests aus alten Tagen in eine empathische Hinwendung zum subtil komplex Melodischen und Rhythmischen gewendet hat. Dieser positive Ansatz ist auf Isabelle Oliviers neuster CD geradezu Programm. Olivier konzentriert sich auf Duo-Begegnungen mit vier Partnern, dem Akkordeonisten David Venitucci, der Sängerin Youn Sun Nah, dem Bassklarinettisten Louis Sclavis und dem Schlagzeuger Peter Erskine. Die Harfe klingt dabei ganz und gar nicht wie ein orchestraler, wallende Emotionen erzeugender Arpeggien-Generator, vielmehr setzt Isabelle Olivier ihr Instrument ähnlich einer akustischen Gitarre ein, die sich im Tonumfang an einen Flügel annähert und der äußerst sparsam und konzentriert die wirkungsvollsten Töne entlockt werden. Das erinnert an Tendenzen in der aktuellen Klavierszene, wie sie ein Marc Copland verkörpert. Mit jedem Partner wurden drei intime Dialoge verwirklicht, die jeweils einen von Olivier eigens geschriebenen Titel, einen gemeinsam entworfenen Song und schließlich einen Standard umfassen. Ein faszinierender Remix lässt zum Abschluss alle Beteiligten zusammen musizieren und beschließt ein Album der ganz feinen, vergnüglichen und vor allem jeglicher Kraftmeierei abholden Art.

Thomas Fitterling, 16.01.2010



Diese CD können Sie kaufen bei:


Kommentare

Kommentar posten

Für diese Rezension gibt es noch keine Kommentare.




Top